Teilenummern Crimp-Kontakte / Kabelquerschnitte / Bezugsquelle f. Elektrik-Kleinteile

  • Hallo zusammen,
    gibt es hier irgendwo eine Sammlung von Teilenummern für Nachbestellung des Elektrik-Zeugs?
    An unserer '83er PK80S elestart sind an den Mehrfachsteckern hinter der Kaskade ein paar Sanierungen vorzunehmen.

    • Crimp-Kontakte / Rundstecker und Rundsteckhülsen in der Steckern? -> Welches Auspin-Werkzeug?
    • Grünes Kabel (wegbröselnde Isolierung!) muss neu. -> Welcher Kabelquerschnitt? / Generelle Kabelquerschnitts-Angaben zu den Schaltplänen?
    • Was für Kabel-Befestigungen erwarten mich am Zündschloss, andere als an den genannten Mehrfachsteckern?
    • Welche Bezugsquelle ist zu empfehlen, bei der ich idealerweise alles bekomme?

    Freue mich über sachdienliche Hinweise, viele gRüßeDirk


    edit: Wozu dient eigentlich die grüne Leitung, die vom Zündschloss über das "Klemmbrett" zum "Schwunglichtmagnetzünder" (=ZGP?) und weiter zur "Elektronik-Zentrale" führt??

    Einmal editiert, zuletzt von q-Rinkki () aus folgendem Grund: Sinnfrage der grünen Leitung war noch offen...

  • Habe 0,75 und für die Hauptleitung zum Lenker eine 1,0 genommen


    Kabel hab ich im Internet bestellt. Da es beim Conrad nicht so viele in gewünschten Farben und Querschnitten gab.
    Müsstest mal bei nem Kfz Elektriker fragen.

  • Die grüne Strippe ist also so ne Art Absteller. - Das hilft schonmal weiter, die Elektrik zu verstehen. - Danke!
    Es hat ehrlich gesagt ein bisschen gedauert zu verstehen, dass ZGP und Schwunglichtmagnetzünder und Generator und Lichtmaschine alles dasselbe bezeichnen... - Oder liege ich da falsch?


    Die Stecker hab ich inzw. bei einigen Anbietern gefunden, aber immer nur unter Angabe der Piaggio-Nummern. - Echte Teilenummern der aktuellen Stecker und Buchsen kann ich bisher leider nicht finden.


    Im Hinblick auf den zu verbauenden LED-Scheinwerfer (-> Gleichspannung) frage ich mich, welchen Leitungsquerschnitt ich brauche.
    1mm² wird vermutl. reichen, 0,75 erscheint mir zu wenig. Der Scheinwerfer, der mir vorschwebt, zieht max. 20W.
    Beim Auto - zumindest bei meim Bus - sind die H4-Lampen mit bis zu 65W mit 1,5mm² verkabelt.


    -> Wieviel haben denn wohl die originalen Vespa-Strippen?
    Vom Schaltplan her bietet sich m.E. an, die rote Gleichspannungs-Ltg. anzuzapfen, die über Steckleiste hinter der Kaskade das Zündschloss versorgt.
    -> Läuft da noch was größeres drüber? - Ich vermute mal, dass darüber nur noch die Hupe versorgt und beim Starten das Anlass-Relais angesteuert wird, korrekt?


    Wie gehen denn andere Kollegen vor, um das Licht auf DC umzubauen??


    gRuß
    Dirk

  • Alles das Selbe, ja.


    Musst halt Schaun, dass es mit 1,0er Kabel nicht zu dick wird im Lenker Bzw. die Schlitze wo die Kabel rauskommen.
    Wenn du für den Scheinwerfer eins nimmst geht sich das schon aus.
    Zu den restlichen Fragen kann ich dir keine verlässliche Antwort geben.

  • Moin q-Rinkki,


    Stichprobe bei Conrad bei einem Kabel mit 0,75 qmm ergibt eine Belastbarkeit von 15 A an Luft oder 12 A aufliegend. Wären bei 12 V für unsere Zwecke also gute 144 W, die Du da durchjagen könntest. Ich würde mir also keinen Kopp machen.


    Kann aber auch sein, dass ich was übersehe. Bin kein Elektriker.

  • Moni q-Rinkki,


    kleiner Nachtrag. Ich habe ein hervorragendes Buch gefunden:
    Motorradelektrik in der Praxix


    Ich bin ja nun auch kein Elektro-Fuchs, der sowas zur Unterhaltung liest. Aber das Buch ist so gut geschrieben, dass ich es in einem Rutsch durchgelesen habe. Es erklärt die Grundlagen und gibt viele Infos zur Fehlersuche. Absolute Kaufempfehlung!


    Vielleicht ja auch was für Dich!


    Sandfurz

  • Danke für den Tipp, das Buch liegt morgen früh am Tresen unseres Lesewerk-Dealers.


    Um nochmal auf die ursprüngliche Fragestellung zurück zu kommen:

    • Crimp-Kontakte / Rundstecker und Rundsteckhülsen in der Steckern?
      -> Nummer hab ich nicht gefunden, aber es gibt bei LTH sowohl Männlein als auch Weiblein zu kaufen.
    • Welches Auspin-Werkzeug?
      -> Auch keine Bezeichnung gefunden, hab aber eines von den 2,5mm Rundsteckern beim Bulli, welches auch beim Mehrfach-Steckverbinder der PK passt.
    • Grünes Kabel (wegbröselnde Isolierung!) muss neu. -> Welcher Kabelquerschnitt? / Generelle Kabelquerschnitts-Angaben zu den Schaltplänen?
      -> Scheint alles 0,75 zu sein, gibt's u.a. bei Conrad, Reichelt + Konsorten, ich kriege einzelne Meter auch beim örtlichen Roller-Dealer.
    • Was für Kabel-Befestigungen erwarten mich am Zündschloss, andere als an den genannten Mehrfachsteckern?
      -> An der Kontaktplatte des Zündschlosses sind die Kabel angelötet, das poröse grüne Kabel ist bereits ersetzt + verlötet.

    Den Abzweig des roten Kabels werde ich mit einem Lötverbinder schaffen, und an eine freie Stelle des Mehrfachsteckers legen.
    Das Scheinwerfer-Kabel brauche ich auf der anderen Seite dann nur auf den neu geschaffenen Kontakt zu stecken und habe schon die 12-Gleichspannung für meinen LED-Scheinwerfer. -> Versuch macht kluch, ich werde berichten. - Kann aber Mitte Mai werden, dann erst hab ich den SW.
    Für mich am SPANNENDsten: Was passiert mit dem Licht, wenn ich die Hupe betätige. - Die hängen dann beide an der selben Stromversorgung, und für die Leistungsaufnahme der Hupe hab ich keinerlei Info.


    gRuß
    Dirk

  • Die 1,5A scheinen zu passen, wobei mein Multimeter beim Test nur 0,7A angezeigt hat.
    Auf meiner Hupe steht "DGM 39518" drauf, und wenn ich danach im Netz suche, werden auch mehrere Hupen mit 1,5A ausgeworfen.
    Fernlich plus HUpe sind dann immer noch gerade mal knapp über 3A, also offenbar unkritisch.


    Der Abzweig ist gemacht, graues Scheinwerfer-Kabel umgesteckt, nun hat er Gleichspannungs-Versorgung. - Der Speaker kann also kommen...


    gRuß
    Dirk

  • Voilà.
    Der Speaker ist da, hat eine Edelstahl-Blende erhalten (ehemaliger Trink-Napf der Katze).



    Die Ausleuchtung des LED-Scheinwerfers ist schon beeindruckend im Vergleich zu der Serien-Bilux.
    Auch die seitl. Streuung kann sich sehen lassen, da hatte ich ein wenig Bedenken.


    Abblendlicht:


    Fernlicht:


    Cheers und gRuß
    Dirk

  • Spaltmaße: Die sind auf dem Bild oben ja gar nicht richtig zu sehen...


    Irgendwie muss man um die 100mm Lichtscheibe des LED-Scheinwerfers was bauen, dass die ca. 135mm des Serien-Scheinwerfers erreicht werden.
    Die weiße Plastik-Scheibe tat's nicht, wenn ich den Speaker per Höhenverstellung tiefer eingestellt habe. Deshalb die Edelstahl-Blende.



    Ein bisschen Bastelei isses halt schon.