Siff/ Öl ausm hinteren Federbein

  • Hallo,


    ich denke das mein hinteres Federbein hin ist da es Öl sifft. Ori Teil einer PX Lusso. Kann man da was richten? Denke nicht.


    Frage hier: Kaufempfehlung? Kenne mich mit Fahrwerk nicht so aus. Ich selbst bringe gute 85+kg auf die Waage. Hin und wieder zu zweit. Fahre 135DR mit SIP Perfomance Topf und nem leichteren Polrad. Nix bearbeitet.


    Habe die hier endeckt


    Oder die von YSS X Pro?


    Danke u Gruss
    T

  • hy,
    ich würde einen hinteren verstellbaren empfehlen, wenn wechsel solo- sozia ,
    muss nicht der teuerste sein, aber nehm keinen gebrauchten..

  • Fahre den günstigen YSS mit ABE und kann nichts schlechtes sagen für die normale Straße. Benutze ihn zirka 3 Jahre.

  • Kannst den originalen nochmal mit Bremsenreiniger saubermachen und nach ein, zwei Fahrten prüfen. wenns dann wieder öllsiffig ist - raus damit.


    Meiner war auch durch, ich hab mir einen Sebac gekauft. Fährt sich ganz brauchbar, hab jetzt aber auch keinen direkten Vergleich. Verstellbar ist er (Federvorspannung). Weiß aber nicht obs den noch gibt.

  • wenn Du den Silent mit tauscht ja, sollte man auch
    am leichtest gehts mit einem 13 ringschlüssel mit ratschfunktion.. eng da

  • Ja war eng, kam mir vor ein Chirurg. Geht aber.


    habe das Ding getauscht, paar km gefahren und nun wieder Siff bzw Öl am Federbein entlang. Ich kotze langsam ab.


    Es kann nur Getriebeöl sein, wo kommts aber raus? Viellecht irgendwie aus der Kupplungsentlüftung und dann am Federbein entlang?


    Was anderes: beim einfahren heute (waren nur wenige Stadt km) hat er kurz ordentlich weiss gequalmt für einen Kilometer oder so, hat sich dann wieder beruhight. Normalerweise würde ja die ZK zugehen wenn es arg öligt wird im Brennraum, oder aus dem Puff würde es auch ein wenig Öl rausblasen. Nichts derartiges soweit.


    Werde wohl alles nochmal checken müssen, habe den Motor doch erst gespalten und den Kurbelwellen Siri getauscht. Wahrscheinlich irgendwie was verbockt... kotz


    danke T

  • Hast du beim Zusammenschrauben des Motors den Vergaser richtig eingebaut? Hast du Getrenntschmierung?
    Sind die Schrauben für den Vergaser mit Unterlegscheibe und Klemmscheibe verbaut worden? Ist der Vergaser evtl. verzogen?
    Hatte kürzlich dasselbe Problem mit Oel an der Schwinge, allerdings an einer Cosa ...

  • Keine Getrentschmoerung, die habe ich abgeklemmt.


    Vergaser wurde nicht abgemacht beim spalten da ich "nur" den KuWe Simmering (kupplungsseitig) getauscht habe. Weiterhin wurde der LiMa seitige SiRi getauscht.


    Meine naechste Vermuting waere auch der Vergaser gewesen, aber da es keine genternntschmierung ist weiss auch nicht wie das passieren soll.


    Werde mir den Block genauer anschauen, der duerfte ja sauber sein vom spalten, da muessen Spuren zu erkennen sein...

  • Okay..Du hast die Getrenntschmierung stillgelegt? wie?
    ohne wanne abbauen?
    Sorry richtig waere, vergasser abbauen, Wanne abbauen,
    kulu raus, die welle entfernen, den stopfen oben verschliesen,
    pumpe am besten ausbauen, am Gaser den ölkanal verschliesen.

  • Das ist das Problem schätze ich.


    Der Stopfen zum abdichten zwischen Wanne und Block hätte die Wanne nicht richtig aufsitzen lassen. Ich hätte eine neue Wanne (die für Selbstmischung) besorgen müssen welche mit dem Stopfen kompatibel gewesen wäre. Somit habe ich alles drin gelassen und nur den Ölschlauch abgeklemmt. Jetzt fördert die Welle samt Pumpe das Öl aus der Kulu durch die Wanne???


    Aber warum die Kulu ausbauen, die Welle geht doch von oben raus, oder ich übersehe was?


    danke
    T

  • DAnke, hier eine Anleitung mit Bildern


    Was bei mir trotzgem als Frage offen bleibt ist:


    - Bei meiner Vergaserwanne ist eine Buchse als Führung für die Antriebswelle der Ölpumpe verpresst, welche 3,5 mm über die Wanne nach unten hervorsteht. Dieser Überstand bereitet Probleme wenn man die Öffnung im Motorgehäuse mit einem Stopfen (siehe hier) eben bzw plan mit der Dichtfläche verschliessen will. Die Lösung wäre z Bsp irgendwie die Buchse plan in die Ölwanne einzupressen oder eben feilen. Kann das einer bestätigen? Damit kein Rückbau mehr möglich, lieber eine passende Wanne kaufen?



    - Wozu ist die kleine Bohrung neben der Antriebswellenöffnung im Block und warum muss die auch geschlossen werden?



    Danke


    T

  • Die Buchse ist für bzw. gegen auslaufendes Oel. Dann muss der Simmerring von Aussen eingesetzt werden.
    Die Öffnung soll verhindern, dass Oel in die Trommel läuft.