Kaufberatung und Neuvorstellung

  • Mal noch ne Frage. Gibt es hier keine Mitglieder-Map (Landkarte) oder finde ich die nicht?


    Hätte mal nur gern gewusst, wer so aus meiner Nähe kommt.


    Aus‘m Süden von Baden-Würtlesberg (Postleitzahl 88444).

  • Ich mal wieder. :D


    Habe mir jetzt zig Foren durchgelesen und verstehe teilweise nur Bahnhof.


    Was ist denn bei einem neuen Zylindereinbau mit „Kantenbrechen“ gemeint? Ist das generell so bei jedem neuen Zylinder oder nur bei Hubraumgrößeren oder wie ist das zu verstehen und was macht man da?


    Auslassbohrung ?( Überströmer ?(


    Macht mich ganz kirre, wenn ich was lese und versteh es nicht ;( Also habt Nachsicht :whistling:


    Hab halt einfach keine Ahnung von einem Motor bis jetzt. Wage mich da nächsten Winter dran. Kaufe mir einen gebrauchten und möchte diesen neu aufbauen, mit dezentem Tuning (Plug&Play). Das wird spassig

  • Die Kanten sind am Anfang scharfkantig. Man entgratet die Kanten neuer Zylinder um Kolbenklemmer zu vermeiden.

    Denke wie ein Weiser, aber sprich die Sprache Deiner Mitmenschen.

    William Butler Yeats

  • Es sind die Kanten der Kanäle gemeint die in den Zylinder münden. Die sind ab Werk eher ziemlich eckig und wenn es dumm läuft bleiben die Kolbenringe an einer der Kanten hängen.

  • Wenn Du in einen Zylinder hineinschaust siehst du, dass er keine geschlossene Röhre ist, sondern an den Wänden "Löcher" aufweist, das sind zum einen Überströmer, wo also Gemisch von dem Kurbelgehäuse in den Brennraum geleitet wird (also von dem Raum unter dem Kolben zu dem Raum oberhalb des Kolbens) und ein Fenster zum Auslasskanal, also Richtung Krümmer/Auspuff. Die Kanten dieser "Löcher" oder Fenster sind bei den meisten neuen Zylinderkits nicht entgratet, das führt dazu dass sich hier die Kolbenringe verfangen können und dadurch ein Motorschaden auftritt. Deshalb entgratet/bricht man diese Kanten.


    Edit: Mono und lelox waren schneller

  • Top. Jetzt verstanden und das ohne Bilder :thumbsup:


    Danke euch ( und für mich einen Wissenspunkt mehr )


    Ein schönes Wochenende ;)

  • Aah Okay, Danke, da war ich schon. Allein auf weiter Flur :S

    Jo, geht mir auch so! :/ PLZ 65549 LM/WEL
    aber die Liste gibt ja eigendlich nur die "Schrauberhilfe" mit entsprechenden Werkzeug wieder. Evtl. mal eine ähnliches Thema aufmachen mit " Wo sind unsere Forenmitglieder"...

  • Top, aber den grünen Schlauch kannst gleich entsorgen , der taugt überhaupt nix. Ruck Zuck hart und dann wird er später undicht ...und bricht sogar.

    Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
    Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
    2Takt Islamist

  • Kann @CARDOC2001 nur beipflichten, das hatt ich auch schon: Wurde hart, brach bei ner Bodenwelle und auf einmal pritschelte Munter das Benzin auf die Straße. :cursing:
    Sowas als Benzinschlauch zu verkaufen ist eine Frechheit! Seitdem nehm ich die schwarzen, gewebeummantelten.

  • Linksausdreher verwenden und ggf. erwärmen

    Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
    Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
    2Takt Islamist

  • Hallo Imbe


    ich bin zwar Vespatechnisch auch noch Anfänger, habe aber schon ein bisschen Schraubererfahrung. Falls du mal Unterstützung benötigst, meine PLZ lautet 87770.


    Zu Deinem Schraubenproblem: Falls das Ausdrehen mittels Linksausdreher scheitert, kann man das abgebrochene Stück auch vorsichtig versuchen auszubohren.


    Gruß
    Thomas

  • Ich danke Dir. Mit einem einfachen M3 Schraubenausdreher ohne weitere Beschädigungen rausbekommen. Gott sei Dank, konnte das Teil nämlich nicht mehr finden, weder auf dem deutschen, noch auf dem französischen Markt.


    Du wohnst übrigens nicht arg weit weg. Gleich hinter der Weisswurstgrenze. Vielleicht könnten wir uns im Sommer mal treffen :)