Trittleisten ankleben?

  • Hallo,


    ich würde gerne die Trittleisten an meiner PX ankleben.
    D.h. vor dem lackieren die Löcher zuschweißen und
    dann mit einem geeigneten Kleber ankleben.
    Es gäbe dann keine Rostansätze mehr an den Bohrungen,
    und Lack würde nicht mehr zerkratzt werden.
    Was haltet Ihr davon, spricht irgend etwas dagegen?


    Viele Grüße
    Gerd

  • Antwort von einem anderen 1961er: (31.12.1961)


    Was mir nicht gefallen würde:


    - Wie bekommst du die noch mal ab? Wenn man das will geht es nicht?


    - Aber, ich denke die Karosserie verwindet sich, vielleicht auch nur geringe und dann bekommst du Kräfte in deine Klebefuge die du nicht haben willst. Oder der Kleber ist so gut, dass mien erster Punkt wieder eintritt.


    - Kann man die überhaupt so flächig ankleben dass es hält?


    Gerd, schönen 2. Advent noch.

  • Moin
    Mit sika flex,252 glaube ich.gibt verschiedene. oder mit tec 7 kann man sowas kleben. Ist dauerelastisch. Aber wenn die mal wieder runter müssen reißte den lack mit runter. So gut klebt das.

  • Halten wird das mit sika flex ider tec 7. Wenn es vernünftig verarbeitet wird. Wohnwagen/mobile werden damit verklebt.
    Ich persönlich habe meine verschraubt. Habe die löcher erwas größer gebohrt weil ktl beschichtet und lack drüber kamen. Und dann hohlraumfett beim zusammen bau dazwischen. Also an den löchern.

  • Hy,
    ich habe jetzt Differse Trittleisten demontiert, Genietet, Geschraubt, geklebt,...
    Rost gab es eigentlich nur bei Mopeds, wo schlecht vorbereitet waren vor dem Lackieren, also Nachträglich.
    das Wichtigste ist eigg, das der Rahmen gut Lüftet, Abtrocknen kann..heisst..keineGummimatten oder Alurifflblech drüber.
    Mein favorit bleiben die Nieten, auch wenn schwieriger als Schrauben..oder Kleben...
    Sind Orginal, leicht zu demontieren, Arbeiten nicht da weich gestaucht.
    Gut - muss jeder selber wissen..aber Vorteile sehe ich keine..

  • hallo,


    wenn Kleben dann sikaflex.
    Ich persönlich niete als Niete lieber :D


    Wie machst du die Endstücke fest?
    Sauber kleben ist ne Herausforderung und ein Wechsel wird schwer, da ursprünglich entweder gesteckt oder vernietet.


    In der Sonne gehen die Weichmacher raus und eventuelle Verfärbungen durch den Klebstoff machen die Endstücke gegebenenfalls unansehnlich.


    Servus
    Christian

  • Es gibt wetterfestes, sehr stark belastbares Doppelklebeband. Für den Hausgebrauch aber auch für den KFZ-Bereich.


    Damit habe ich schon so manches festgeklebt. Vom großen Spiegel an der Badezimmertür (pappt da seit 10 Jahren) über Embleme an der Vespa hin zu allem möglichem Zeugs an Haus und Fahrzeugen innen wie aussen für das ich keine Löcher bohren wollte.


    Das Zeugs klebt zuverlässig und lässt sich mit Föhn, Plastikspatel / Eiskratzer lösen ohne den (professionell aufgetragenen) Lack zu zerstören.


    Nachteil: Es trägt mit knapp 1,5mm auf.


    Beispiel tesa Powerbond das verwende ich seit Jahren und bin sehr zufrieden. Es gibt meines Wissens auch spezielles für KFZ.


    Natürlich gibt es sicher Alternativen, vielleicht auch besseres. Einfach recherchieren und ausprobieren. ;)

  • Kleben würde ich die persönlich auch nicht. Lieber nieten oder aber verschrauben. Letzteres habe ich zumindest bei 2 Kisten so gemacht. Wenn man die doch irgendwann ab haben will, dann man bei Kleberei m.E. nachher noch mehr Arbeit.

  • und wenn zu viel kleber deunter ist quillt er seitlich raus. Sieht auch scheiße aus.
    Bekommt man auch nicht so leicht weg. Und teansparent gibts noch nicht außer silikon. Und das funzt damit nicht. Nieten oder schrauben. Hat schon nen grund warum die genietet sind

  • Ich will auch noch meinen Senf dazugeben :
    Die Trittleisten liegen meiner Erfahrung nach nie 100 % auf dem Trittblech auf, an etlichen Stellungen und Biegungen bleibt ein wenig Luft, die durch Nieten oder Schrauben dann verschwinden-beim Kleben müßtest du also mit einer Art Schraubzwingen arbeiten, um möglichst fluchtig zu arbeiten, und das wird doch komplizierter als Nieten.
    Auch ich versiegele die Löcher und achte auf den Durchmesser, dass da kein Rost aufkommt, und verwende beim Nieten eine Original Niet-vorrichtung, welche die Aluniete quetscht ohne den Lack zu beschädigen
    Also weiter Gutes Gelingen und super Weihnachten.....

  • in der Zeit, wo man Trittleisten an das Blech absolut perfekt anpasst,
    um sie Verkleben zu können, kann man locker paar Sätze Leisten Vernieten :)
    gehn sicher einige Stunden drauf...viel mühe für ein Experiment^^
    halt uns mal mit Bilder und Erfahrungen auf dem laufenden.