Patchwork-PX aus Regal-Teilen und Rahmen ohne Papiere

  • So, ich hätte da mal ein Problem.


    Also habe ich mir einen PX80 Rahmen aus 1981 geschrottelt, Backen dazu (weil Aussenverschluß). Rest habe ich noch, also Motoren 80/125/150, Gabel, Tank, etc. etc.


    Jetzt will ich aber in den Rahmen der PX80 einen 125er Motor einbauen.


    Überlagere also die Themen "keine Papiere" und "anderer Motor".


    Da ich manchmal etwas doof bin, habe ich natürlich keinen Kaufvertrag gemacht,..


    Was muss ich jetzt wo beantragen und/oder vorführen?


    Es gibt viel zu tun, packen wir's an.


    :danke

  • Hab das gleiche, sogar in grün! Hab nen Termin beim TÜV, der trägt Motor und Auspuff ein und dann geht's zur Zulassungsstelle, da gibt's dann Zulassungspapier 1+2, früher Brief und Schein. Ist allerdings von Landkreis zu Landkreis anders, hab einfach angerufen...

  • Ich fahr mal zum netten TÜV und frage wie die es gerne hätten.


    Habe keinen Stress, muss eh erst den Umbau unseres Hauses abschließen.

  • Dasselbe in Schwarz^^

    Stand Info Jan.2018. Tüv ist kein Thema.. §21, Rahmen 80, Motor 200, Grimeca..kein Thema

    aber.. mit der Rahmennummer muss ich zum Notar, Unbedenklichkeitsbescheinigung. ca 50€

    Vorher schon abgefragt, ob die Rahmennummer sauber ist.

    Mit dem Notarielen Schreiben, Tüv, hoffe ich kein problem bei der Zulassungsstelle zu haben,

    aber ich befürchte, mit den Kosten hätte man auch ein sehr schönes Wochenende machen können.

    Bitte hier alle auf dem Laufenden halten :)

  • Schauen wir mal.


    Ich kann zur Not auch eine 80er aufbauen und dann auf 100ccm anmelden, die Sachen habe ich noch.


    Für die andere 80(100) habe ich noch die Piaggio Bescheinigung für Umbau auf 125ccm


    Aber meine TÜVer ist wirklich zugänglich und gibt gerne Auskunft wenn er vorher gefragt wird.


    Der freut sich über meine Blech-Vespen und Autos aus Metall ohne Plastics klatschen-)

  • Hey, mal ein Tip welcher Tüv, PLZ 655**?, wäre hoffendlich nich zu weit von mir weg.

    Thanks!:-7

  • Ich fahre nach Diez. Der Leiter der Prüfstelle heißt Herr L......


    Hat auch andere Referenzen.


    TÜV Diez

  • Ah, bei dem war ich auch schon, ist aber schon Ewigkeiten her, hoffe den gibts noch...

  • Der ist nicht jeden Tag da, aber soweit ich weiss noch Prüfstellenleiter.

    Ah, bei dem war ich auch schon, ist aber schon Ewigkeiten her, hoffe den gibts noch...

    War gerade da, den gibt es nicht mehr. Der hat wohl auch für Worb5 gegutachtet.

  • Gerade mit meiner Zulassungsstelle telefoniert (Hessen). Zu meiner Rahmen-Nummer gibt es keien Einträge, also nicht geklaut und die letzten 7 Jahre nicht mehr zugelassen.


    Ich soll mal zum TÜV, bekomme neue Fahrgestell-Nummer, §21 und dann über Marburg neuen Brief. Mal sehen was der nette TÜVler sagt, dann kann ich ja gleich was anderes daraus bauen (125er oder 200er).


    Na dann, "andere Länder, andere Sitten"

  • Ich nässe mich ein...


    Variante Rheinland-Pfalz: Vespa zusammenbauen, §21, dann mit Fahrgestellnummer und TÜV-Papieren zur Zulassungsstelle.


    Dann wird "Fahrgestell-Nummer aufgeboten (wie früher beim Heiraten" und nach ca. 2-3Wochen bekommt man Brief und Zulassung.


    Hahahahaha............

  • Das ist keine Variante Rheinland-Pfalz sondern ein normaler Verwaltungsvorgang.

    Durch das Aufbieten soll dem Besitzer der Papiere, falls es ihn gibt, die Möglichkeit gegeben werden sich zu melden und das Eigentum an dem Fahrzeug, falls er meint es zu haben, geltend zu machen. Das Verfahren verläuft jedes Fahrzeug, mit Brief, bei dem der Brief verloren gegangen ist.

  • Deine Lex-Hessen bezieht sich auf einen völlig anderen Fall. Nämlich ein Fahrzeug ohne EU-Typgenehmigung oder eine Einzelanfertigung.

    In deinem Fall geht es aber um ein Fahrzeug, bzw. Rahmen, der bereits eine ABE bzw. Brief hatte der nun weg ist. Und um dem Besitzer des Briefes die Möglichkeit zu geben sich zu melden wird er aufgeboten. Ersatz-Zulassungsbescheinigung Hessen

    Aber laß uns nicht darüber streiten. Der von dir zu gehenden Weg wurde ja aufgezeigt und ich wünsch dir viel Erfolg.

  • Wenn ich das lese hast du Recht. Ist aber nicht die Auskunft meiner hessischen Zulassungsbehörde.


    Ich habe auch ausreichend Zeit die Behörednmühle zu durchlaufen.