PK 50 Leistungssteigerung

  • naja, als preiswerte plug&Play Optimierung ohne den Motor öffnen zu müssen, ist das Setup schon ganz ok und für die Stadt mit Stop & Go ganz brauchbar.

    Und wenn man sich die Teile gebraucht zulegt, reden wir hier auch nicht von 400 Euro, sondern maximal der Hälfte, eher ein Viertel bis ein Drittel.

    Habe es selbst noch so montiert, über kurz oder lang, muss aber mehr rein. Und da bin ich jetzt auch bei...

    Ja, aus heutiger Sicht und mit mehr Erfahrung, würde ich auch sagen: entweder alles Original lassen oder direkt richtig auf 102 ccm, anderes Primär etc.

  • Ich bin ja inzwischen original Fahrer. Dennoch fand ich den gesteckten 75er sehr angenehm zu fahren. Auch im Vergleich zum 85er ( da weiss ich bis heute allerdings nicht was, oder ob was, im Motor geändert wurde. Der Motor liegt inzwischen, immernoch ungeöffnet, in der Werkstatt.

    Jetzt kommt mal ne gewagte These:


    Die Hälfte der Leute hier im Forum die nen 102er und co fahren tuen dies nur durch das Forum. Wenn ich hier Beiträge lese stelle ich mir im Kopf öfters das ein oder andere Setup zusammen. Es entwickelt sich quasi ne Eigendynamik, sodass sich Leute rechtfertigen ne originale zu fahren ;).


    Die beste Tuningmaßnahme ist immer noch ein Motorradführerschein. Im Vergleich gelegentlich nicht viel teurer als ne durchdachte und ordentlich gemachte Leistungssteigerung.

    Mein Plan sieht dieses Tuning nach dem Hauskauf und dem hoffentlich nicht voll ausgeschöpften Budget vor. Dann kann ich mich ernsthaft damit befassen das für mich passende Setup zu bauen und bin lediglich dem TÜV zu Rede und Antwort verpflichtet.

    Wenn man ehrlich ist: Im Winter fahren ist nur cool wenn man im Sommer von erzählt!!!!!!!

  • Hmmmm... mit gebraucht ist immer so eine Sache(da ist viel Schrott dabei) , rechne mal! Rennauspuff, Pinascoritzel, Gaser, Düsen, Kerze, Zylinder -Satz kompl... Und das brauchst du schon, um die Kiste überhaupt 8-10km/h schneller zu bekommen... dann kommst du aber nicht mit 100€ hin, selbst nicht gebraucht...


  • Mann muss auch bei nicht eingetragenen Tuning darauf achten.


    Es gilt mit dem Autoführerschein bei Tuning einer 50er.

    Fahren ohne Fahrerlaubnis und Versicherung


    Mit Motorradschein ist es nur fahren ohne Versicherung.


    Keines von beiden macht es bei einem Unfall besser, aber wenn du das Teil fahren darfst weil du einen Schein dafür hasst. Ist das Wesentlich besser.


    Jeder der mit ner getunten 50 fährt und auch nur wenn ein 75 ccm drauf ist könnte auch eine 1000er ....... Fahren

    Geht nicht gibt`s nicht!


    Special V 50N 102ccm 19.19 Vergaser
    Px 150 Lusso mit 200er Motor Bj: 86

    Vespa VBB1 Bj 1961mit PX Motor und Parmakit 177ccm


    und ne Zündapp Bella 203 :P

  • Ich habe doch eine 1000er Vespa :saint:

    Es geht ja hier glaube ich nicht um ob ich was "darf" oder "nicht", das ist ja sowieso ein anderes, alt ausgekautes Thema, sondern um die unsinnigen Ausgaben fürs falsche Tuning, damit ich überhaupt das Fahren ohne Führerschein darf:+6 ...

  • Jeder der mit ner getunten 50 fährt und auch nur wenn ein 75 ccm drauf ist könnte auch eine 1000er ....... Fahren


    In der Theorie richtig. Dennoch bleibe ich der Meinung, dass das Strafmaß für ein 75ccm Stecktuning wesentlich geringer ausfallen wird als ein 133 high performer. Das ist das gute an unserem Rechtssystem. Ansonsten müsste man ja einen Diebstahl von Kaugummi an der Supermarktkasse einem Raub beim Juwelier gleichstellen.

    Alle Angaben ohne Gewähr und meinen Erfahrungen und Überlegungen geschuldet. Da sollten sich aber Leute mit Background mal melden. Schleicht hier nicht auch ein Jurist rum, hedgebang ?

    Wenn man ehrlich ist: Im Winter fahren ist nur cool wenn man im Sommer von erzählt!!!!!!!

  • naja, 5-10 km/h sind mMn bei Polizei unauffällig im leicht hügeligen Wegen.

    Ja zu schnell aber ging ja bergab...

  • In der Theorie richtig. Dennoch bleibe ich der Meinung, dass das Strafmaß für ein 75ccm Stecktuning wesentlich geringer ausfallen wird als ein 133 high performer. Das ist das gute an unserem Rechtssystem. Ansonsten müsste man ja einen Diebstahl von Kaugummi an der Supermarktkasse einem Raub beim Juwelier gleichstellen.

    Alle Angaben ohne Gewähr und meinen Erfahrungen und Überlegungen geschuldet. Da sollten sich aber Leute mit Background mal melden. Schleicht hier nicht auch ein Jurist rum, hedgebang ?

    Das ist so im wesentlichen richtig. Das Alter und die Einsichtsfähigkeit des Beschuldigten spielt auch immer eine Rolle. Mit 17 kommt man mit einem 50er Polini samt Pinascoritzel wahrscheinlich straffrei durch, wenn es zur Verhandlung kommt und die Argumentation so ist, dass ein 17jähriger sagt geglaubt zu haben, dass es nach wie vor 50 ccm sind und die laut Tacho erreichte Geschwindigkeit 55km/h war und der Toleranzabzug 50 ergab.


    Für einen Mittdreißiger gilt das nicht zwingend. Da ist eher die Frage, die Du aufwirfst entscheidend. Ein Highend-133er ist klarer Vorsatz, ein 75er samt Argumentation, dass die Übersetzung nicht geändert wurde, weil man „nur“ im Verkehr mitschwimmen wollte, kann je nach Richter und Glaubwürdigkeit des Beschuldigten für ein reines Bußgeld reichen. Der Verzicht auf Banane und weiteres Zubehör steigert da durchaus die Glaubwürdigkeit.


    Nach 26 Jahren Vespa bin ich mit simplem Stecktuning (75er DR oder 50er Polini) immer gut gefahren, weil ich nie deswegen kontrolliert worden bin bzw. selbst wenn ein wissender Polizist den Klang Augenzwinkernd „moniert“ hat, dann war es immer folgenlos, weil meine V/PK optisch harmlos waren und ich konsequent auf Rennauspuff oder Federung ohne ABE verzichte bzw. nur solche mit ABE verbaue.


    Entscheidend bei einer Kontrolle ist meistens die Offensichtlichkeit der Maßnahmen. Innerhalb der kurzen Zeit habe ich als Maximum einen Blick von oben auf den Vergaser, die Überprüfung ob originale Zylinderabdeckung und Auspuff erlebt.


    Jeder Highend-Schrauber mag über Plug-and-play die Nase rümpfen und ja, ich weiß wie schön ein 102er Pinasco mit anderer Primär und passendem Gaser geht. Für mich gilt aber die beschriebene Erfahrung und wenn ich dringend 12 oder mehr PS in einer Vespa haben möchte, dann fahre ich eben eine PX200 oder lasse mir dort entsprechende Maßnahmen per 21 abnehmen. Den Sack voll Ärger mit Fahren ohne Betriebserlaubnis, womöglich ohne Führerschein und Versicherungsbetrug inklusive Eintrag in die zentrale Uniwagnisdatei der Versicherer braucht kein Mensch und ich kann mir beispielsweise beruflich keine Verurteilung leisten.


    Beste Grüße

    Da ich Laktose und Gluten hervorragend vertrage, nehme ich mir im zwischenmenschlichen Bereich einige Intoleranzen heraus rotwerd-)

    Einmal editiert, zuletzt von Menzinger ()