Wie ALT sollte eine VESPA sein um den TÜV möglichst aus dem weg zu gehen?

  • Wie ALT sollte eine VESPA sein um den TÜV möglichst aus dem weg zu gehen?


    oder anders:


    Bis zu welchem Baujahr ist TÜV nebensächlich?

  • Egal wie alt dein Fahrzeug ist, am Fahrzeug sollte schon alles funktionieren (Elektrik, Bremsen, Reifen etc.)

    Natürlich ist je älter ein Fahrzeug ist, weniger Dinge dran (z.B. Blinker) und man darf etwas andere Dinge (mehr Abgase, Lauter, etc.)


    Aber ansonsten ist ein HU eigentlich doch immer gleich, wenn alles geht und TÜV konfort ist, spielt das Alter keine Roller ;)


    Oder worauf willst Du hinaus ?

  • hallo,


    willst den Motor modifizieren, ist das Baujahr wie oben gesagt besser vor 89, wegen dem Problem der AU


    Wennst nichts machst am Motor und alles am Fahrzeug den Papieren entspricht, ist der Tüv auch kein Drama.


    Servus

    Christian

  • Was für eine bizarre Frage

    Es ist niemals nebensächlich, ob dein Fahrzeug technisch OK ist oder nicht. Alle Motorfahrzeuge (im Sinne von Vespas z.B.) müssen strassentauglich sein und bauartabhängig eine Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) ODER ein Zulassung inkl. TÜV haben - baujahrunabhängig! Selbst wenn man mit einer Renndampfwalze von 1895 auf die Strasse will.


    Das funktioniert wie folgt (grob formuliert, gilt für alle Vespas, für Feinheiten und Sonderregelungen bitte selber Gesetze im Internet studieren):


    A)

    Der TÜV prüft regelmäßig den straßentauglichen Zustand bei Fzg. mit Hubraum > 50 ccm und/oder Höchstgeschwindigkeit > 50 km/h. Im Sonderfall (wenn das Ego es braucht) kannst du auch 'ne Zulassung für die Fuffi beantragen, obwohl du nur ne ABE und VK brauchst. Dafür gibt’s das weiße Blech mit schwarzer Schrift & Plaketten.


    B)

    Bei Fzg. mit ABE (Hubraum < 50 ccm und Höchstgeschwindigkeit < 50 km/h, für ex DDR gilt 60 km/h) muß der Besitzer den einwandfreien Zustand selbst bewerkstelligen (Wartung/Reparatur der Werkstatt überlassen oder sachgerecht selber tun). Dafür gibt’s jährlich das V-Kennzeichen mit jeweils unterschiedlich gültiger Farbe. Das Gesetz verzichtet hier auf eine regelmäßige TÜV-Prüfung, KFZ Steuer und Zulassungsgebühren, um hier keine finanzielle Härte für Schüler, Studenten etc. herbeizuführen, fordert aber EIGENVERANTWORTUNG.


    (Es steht im EU-Parlament aber zur Debatte, auch für „Fuffis“ TÜV einzuführen, übrigens…)

    Nebel zieht in dichten Schwaden übers Moor von Forest Hill.
    Grün gespenstisch glänzt ein Irrlicht. Es ist Nacht in Baskerville.
    Cindy und Bert, 1970

    5 Mal editiert, zuletzt von jack o'neill ()

  • Und jetzt wäre es gut wenn sich der Topic-Eröffner mal zu Wort meldet ;)

  • Oder du ziehst in irgendeien Land wo TÜV Latte ist. Viele Afrikanische,asiatischen.... Staaten z.b haben kein TÜV. Und schau dir Mal an was da auf den Straßen so rum fährt ...

    Dann hat sich deine sinnfreie Frage erledigt bezüglich keinen TÜV.

    Viele fuffis auf deutschen Straßen sind ja schon ne rollende Vollkatastrophe. Und wegen solchen wird's bestimmt auch irgendwann mal TÜV für fuffis geben....

  • Danke für die klare Aussage :thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup:

    Nebel zieht in dichten Schwaden übers Moor von Forest Hill.
    Grün gespenstisch glänzt ein Irrlicht. Es ist Nacht in Baskerville.
    Cindy und Bert, 1970