SIP Performance Zündungen für Smallframe lieferbar

  • Gute Nachrichten, unsere SIP Performance Zündung für Vespa Smallframe ist ab 16.3.2018 lieferbar! http://bit.ly/zuendung-sip




    Mit VAPE hat SIP einen europäischen Hersteller gewonnen, um die hochwertigsten Zündungen für unsere geliebten Vespen herzustellen. Die Materialien, Verarbeitung und Aufbau der SIP PERFORMANCE Zündung sind vom Feinsten. Schon an der Laserbeschriftung erkennt man, wie sauber hier auf Seiten des Herstellers gearbeitet wird. Die elektrische Funktionsweise entspricht dem heutigen Stand der Technik. Mit 8 Lichtspulen auf der Grundplatte wird genügend Strom erzeugt um die Fahrzeugbeleuchtung bereits bei Leerlaufdrehzahl hell aufleuchten zu lassen. Es gibt sie in Gleich- und Wechselstromausführung. Wer SIP-Tacho und andere digitale Verbraucher anschließt, sowie einen hohen Ladestrom für die Batterie wünscht, sollte eher die Gleichstromvariante wählen. Die CDI gibt es als Road-Version mit statischem Zündzeitpunkt (wie original) und in der Sport-Version mit variablem Zündzeitpunkt, so dass bei geringer Drehzahl eine höhere Vorzündung zur Verfügung steht. Das bewirkt ein höheres Drehmoment, insbesondere im Vor-Reso Drehzahlbereich; im Resonanzbereich selbst geht die Vorzündung zurück, die Verbrennung erfolgt kühler und das Drehzahlband wird nach oben breiter. Der Pickup auf der Grundplatte ist zweiteilig hintereinander angeordnet, anstatt seitlich nebeneinander, wie bei Piaggio original. Dadurch ist diese Zündung unempfindlich gegen seitliche Fehlstellung die aufgrund Fertigungstoleranzen bei manchen Motorgehäusen, Kurbelwellen, Zündgrundplatten und Polrädern ab und zu auftraten. Der genaue Zündzeitpunkt ist auf Polrad und Grundplatte mit einem präzisen Strich markiert, sodass diese Zündung ohne Abblitzen genau eingestellt werden kann. Einer der größten Fortschritte ist die Fertigung des Polrads aus einem Stück, ohne einzeln angenieteten Konus. Hierdurch sind Unwucht und unrunder Lauf nahezu ausgeschlossen; Motorvibrationen werden verringert und der Verschleiß der Kurbelwellenlager minimiert. Die Lüfterkränze sind aus Aluminium CNC gefräst und entsprechen im Volumenstrom bei niedrigen und bei hohen Drehzahlen den originalen Lüfterrädern der PX125 und PK Modelle; die Kühlleistung anderer Tuning-Zündungen wird deutlich übertroffen, aber ohne bei hohen Drehzahlen zu bremsen. Das Gewicht der Lüfterräder inklusive Polrad beträgt 1300 g (Smallframe) und 1600 g (Largeframe). Diese Lüfter sind also leichter als original, der Motor hängt besser am Gas, ist aber im Alltag und Zweimannbetrieb dennoch komfortabel fahrbar. Der originale Polradabzieher passt auch auf SIP – VAPE. Technische Features:
    - Hohe elektrische Leistung 110W schon bei niedrigen Drehzahlen (helles Licht)
    - Zusätzliche Verbraucher anschließbar (Benzinpumpe, Lambda-Sonden-Heizung, USB- Steckdose…)
    - Präzise Auswuchtung und exakter Rundlauf durch einteiliges Polrad
    - Einstellbar ohne Stroboskop/Blitzlampe durch Zündzeitpunktmarkierung
    - Perfekt abgestimmte Schwungmasse, Motor hängt besser am Gas
    - Hohe Kühlleistung wie original Piaggio Lüfterräder mit geraden Schaufeln
    - CNC-gefräster Lüfterkranz mit 12 Schaufeln
    - drehzahlabhängige, variable Zündzeitpunktverstellung (SIP Performance „Sport“ -Versionen)
    - Vollständiger Lieferumfang beinhaltet Zündgrundplatte, CDI, Polrad, Lüfter, Gleichrichter (DC) od. Spannungsregler (AC)
    - Fehlverbau ausgeschlossen, nur 1 Nut im Polradkonus
    - Hochwertige Materialien, feinste Verarbeitung und Laserbeschriftung SIP-Tipp: Neuen Zündkerzenstecker und Zündkerze mitbestellen.


    http://bit.ly/zuendung-sip

    http://www.sip-scootershop.com


    Passt auf:
    VESPA SMALLFRAME:
    VESPA 100 (UK) / 100 Sport (US) VESPA PK 50 VESPA PK 50 S / Elestart (großer Konus)
    VESPA PK 50 S Lusso / Elestart (großer Konus)
    VESPA PK 50 SS / Elestart 50 VESPA PK 50 XL / Elestart 50 VESPA PK 50 XL FL VESPA PK 50 XL HP
    VESPA PK 50 XL N NUOVA VESPA PK 50 XL Rush / Elestart VESPA PK 50 XL2 / Elestart VESPA PK 50 XLS VESPA PK 80 S / Elestart VESPA PK 80 S Lusso / Elestart VESPA PK100 S / Elestart VESPA PK125 VESPA PK125 ETS / Elestart VESPA PK125 N NUOVO (FL) VESPA PK125 S / Elestart
    VESPA PK125 XL / Elestart VESPA PK125 XL2

    VESPA LARGEFRAME:
    VESPA 125 GTR VESPA 125 TS VESPA 150 Sprint Veloce VESPA 150 Super 150
    VESPA 200 Rally VESPA COSA 1 200
    VESPA COSA 1 125 VESPA COSA 2 150
    VESPA COSA 2 125 VESPA COSA 2 200
    VESPA P125X VESPA P150 S VESPA P150X / PX150 E VESPA P200E / PX200 E VESPA P80X/PX80 E VESPA PX 80 E Lusso/ EFL/ Arcobaleno / Elestart VESPA PX100 E VESPA PX125 CAT 125 ZAPM50100 VESPA PX125 E VESPA PX125 E `98 / Millenium VESPA PX125 E Lusso/EFL/Arcobaleno / Elestart VESPA PX150 E `98 / Millenium VESPA PX150 E Lusso/EFL/Arcobaleno / Elestart
    VESPA PX200 E `98 / Millenium VESPA PX200 E Lusso/ EFL/ Arcobaleno / Elestart

    LML
    LML Star 125 2T/ DLX / Via Toscana / Deluxe

    LML Star 150 2T / DLX / Via Toscana / Star / Stella / Belladonna RV


  • Hallo, ich habe mir die zündung in der Gleichstrom Variante zugelegt. Soweit ist alles gut aber ich verzweifle etwas an dem Schaltplan. Wo schließe ich den Scheinwerfer an. Gibt es nur Gleichspannung aus der Batterie? Oder gibt es eine Leitung aus der nur Strom kommt wenn der Motor läuft?

    Grüße Till

  • Die Spulenanordnung ähnelt der der letzten wiederaufgelegten PX 125/150 und auch der APE ab Modelljahr 2012 und lässt vermuten, dass die gesamte Leistung gleichgerichtet wird.

    Du solltest also sowohl hinter dem Regler als auch an der Batterie DC+ abgreifen können. Die Lichtmaschine selbst kann keinen Gleichstrom erzeugen.

  • Aus dem Regler kommt ja nur ein Kabel mit DC+ wenn ich da den Strom fürs Licht Abzweige fließt bei ausgeschaltetem Motor ja trotzdem Strom aus der Batterie zu den Verbrauchern. Würde es funktionieren wenn ich an dieser Stelle (vor der Batterie) eine Diode einsetze die das „zurrückfließen“ des Stroms verhindert?

    Ich möchte nur ungern einen Schalter einbauen an den man immer denken muss damit die Batterie nicht ständig leer ist.

  • Zitat

    wenn ich da den Strom fürs Licht Abzweige fließt bei ausgeschaltetem Motor ja trotzdem Strom aus der Batterie zu den Verbrauchern

    Kann ja nicht sein. Zu den Verbrauchern fließt nur Strom, wenn die Verbraucher auch angeschaltet sind.

    Jedes normale Fahrzeug (KFZ, Motorrad, Roller) hat einen kombinierten Zünd/Batterieschalter. Das ist so verschaltet, daß beim Abschalten der Zündung auch der Batteriestromkreis unterbrochen wird, die Batterie sozusagen "vom Netz" genommen ist. Das verhindert, daß irgendwelche Leckströme rückwärts durch den Regler die Batterie kontinuierlich entladen.
    Warum ist das so? Im Spannungsregler, der zur Zündung gehört, sind entweder eine Gleichrichterdiode (wie im Kokusan bzw. BGM Regler) oder eine Brückengleichrichterschaltung aus 4 Dioden verbaut. Bei Dioden fließt in Sperrrichtung ein kontinuierlicher geringer Leckstrom, der die Batterie entlädt.


    -> Um einen Batterietrennmechanismus (Schalter o. Relais) kommst du nicht umhin.

    Nebel zieht in dichten Schwaden übers Moor von Forest Hill.
    Grün gespenstisch glänzt ein Irrlicht. Es ist Nacht in Baskerville.
    Cindy und Bert, 1970

    4 Mal editiert, zuletzt von jack o'neill ()

  • Zitat

    Aber wo nehme ich den schaltstrom her?

    Über eine zweite, kleinere Batterie.
    Bitte hüte dich jedoch davor, irgendein Relais nehmen zu wollen. Hier ist ein Batterietrennrelais vonnöten.


    Wo willst du an der Fuffi übrigens die Batterie montieren? Hast du eine deutsche V50 Spezial mit Werkzeugfach in der linken Seitenbacke?

    Nebel zieht in dichten Schwaden übers Moor von Forest Hill.
    Grün gespenstisch glänzt ein Irrlicht. Es ist Nacht in Baskerville.
    Cindy und Bert, 1970

    Einmal editiert, zuletzt von jack o'neill ()

  • Ja so eine habe ich.

    Ich habe mir die gekauft wegen der Möglichkeit ne Batterie einzubauen bin davon ausgegangen das die so ist wie die Vape bei Simson. Da hat man einen Ausgang am Regler für die Batterie und eine für die Verbraucher. Jetzt überlege ich sie zu verkaufen und die andere Version zu nehmen.... oder reicht es nur den Regler zu tauschen? Auf den Schaltplan sieht es so aus als wäre der Rest gleich...

  • Die Batterie dient zur Pufferung der Spannung, welche die Lichtmaschine über den Gleichrichter/Regler liefert. Auch liefert nur eine Batterie echte "kontinuierliche" Gleichspannung. Ein Gleichrichter (so wie er im Regler integriert ist), liefert lediglich getaktete Gleichspannung, wie ihn viele Geräte gar nicht vertragen.

    Um es in Kontext zu bringen: Aus dem Zubehörhandel wünschen sich manche Menschen einiges an netten Mätzchen, die aber "echte" Gleichspannung brauchen (so wie SIP's vollelektronischer Digitaltacho...oder ein USB Ladegerät für's I-Fon...oder ein Abgastemperatursensor...etc.).

    Sofern du vorhast, solcherlei strombenötigenden Gerätschaften einzubauen (ich gehe mal davon aus, daß dir sowas vorschwebt, anderfalls macht diese Zündanlage gar keinen Sinn in der Fuffi) wirst du eine Batterie lieber nicht weglassen wollen.


    Nebel zieht in dichten Schwaden übers Moor von Forest Hill.
    Grün gespenstisch glänzt ein Irrlicht. Es ist Nacht in Baskerville.
    Cindy und Bert, 1970

    6 Mal editiert, zuletzt von jack o'neill ()

  • Mit getakter Gleichspannung sieht man schön bei den LED Fahrradrücklichter wenn langsam gefahren wird, es flackert.

  • " Wegen der Möglichkeit eine Batterie einzubauen " heißt: Dein Roller hat keine, aber du möchtest eine haben, Till ? Wenn ich richtig liege, hat dein Roller eine komplett auf Wechselspannung ausgelegte Elektrik und eine entsprechende Verkabelung.


    Auch wenn ich nicht weiß, ob die zweite Variante plug&play in deine Verkabelung zu integrieren ist, wäre sie zumindest die einfacher zu integrierende Variante gewesen...

  • Die DC Zündanlage ist NICHT Plug & Play in die vorhandene Elektrik integrierbar

    Leider hat der TE diesen thread wohl schon verlassen und meldet sich nicht mehr.


    Platz für die Batterie, Regler und Blinkrelais würde er nur haben sofern er einen deutschen Vespa 50 Spezial- Rahmen mit Werkzeugfach in der Seitenhaube hat.
    Davon abgesehen muss die Elektrik folgende Features aufweisen:
    - eine DC- Hupe und einen Lichtschalter mit integriertem Hupentaster Typ "Schließer".
    - Bremslichtschalter Typ "Schließer"

    - Batteriesicherung
    - Batterieschalter
    - Blinkrelais austauschen AC gegen DC
    - Anderen Scheinwerfer, original ist der komplett aus Plastik und für eine 15W Birne vorgesehen (Nachrüstscheinwerfer mit Abblend- und Fernlicht für höhere Wattzahlen geeignet)


    Das ist mit ein paar Stunden Arbeit verbunden und weiteren Kosten. Ausserdem muß der Kabelbaum in fittem Zustand sein.
    Aber man weiß immer noch nicht, was er überhaupt für einen Roller hat. Aus seinem Profil geht nur hervor "Vespa 50 Special N" (was nun, 50 Spezial oder 50N?).
    Abhängig davon muß er einen komplett neuen Kabelbaum vorsehen weil die mit 6V anders verschaltet sind als die 12V für die 50 Spezial.



    Sofern er diesen Kabelbaum drin hat, ist es einfach:


    Falls es ein solcher ist, am besten komplett tauschen (und hier wird auch nirgends ein sicherer Platz für die Batterie im Roller sein:


    Nebel zieht in dichten Schwaden übers Moor von Forest Hill.
    Grün gespenstisch glänzt ein Irrlicht. Es ist Nacht in Baskerville.
    Cindy und Bert, 1970

    Einmal editiert, zuletzt von jack o'neill ()

  • Moin, ich bin immernoch da.

    Mittlerweile habe ich es hinbekommen. Den kabelbaum habe ich erneuert ebenso den Bremslichtschalter und den scheinwerfer. Die Batterie habe ich im Werkzeugfach links untergebracht.

    Blinker habe ich keine.

    Danke für die Hilfe.