Vespa PX 200 Lusso Motor Umbau auf hydraulische Kupplung

  • der preisunterschied zur aktuellen honda cr version, wo die originalbeläge der honda cr ohne modifikation reinpassen ist allerdings nicht besonders groß und diese version wurde auch so verändert, dass man nix mehr am kuludeckel machen muss. ich würde da dann doch direkt diese version, für ich meine 20 euro mehr empfehlen, dann hat er es richtig p & p, aber grds. hast du vollkommen recht, die normale version reicht bei einem motor wie er ihn hat allemal aus, selbst wenn noch ein paar ps draufgelegt werden. gehört zwar nicht hier hin, aber die beläge, mit denen ich die beste erfahrung gemacht habe mit orig.-design und beschichtung sind die von adige.

  • So habe nun die BGM Kupplung bestellt. Sehe ich das richtig, das die nur mit einer normalen Mutter befestigt wird? Keine Sicherung? Muss ich den neuen Halbmondkeil benützen?

    Muss ich die nochmal mit SAE 30 zwischen den Belägen nachschmieren?

    Anziehen mit dem gleichen Drehmoment wie die alte 45 Nm?

    Habe jetzt mal die Korkbeläge genommen hat ja bisher auch gehalten. Ist ja keine Rennmaschine.

    Bin echt gespannt wie stark ich im Verhältnis zur alten mit starken Malossifedern noch ziehen muss.

  • p & p, ausser deckel bei der korkversion. neue mutter liegt in der schachtel (kannst auch noch locitite drauf machen) auch ein o-ring. ist vorgeöl udn kannst weiterhin mit dem sae 30 fahren. anziehen mit 65 nm. keil musste schaun, eigentlich geht der alte. alles fettfrei machen, also kw-stumpf und nabe der kulu.

  • OK, dann mal sehen wie es läuft, wenn sie da ist. Den Druckpilz und diese Platte tausche ich auch mal auf Verdacht mit. 45 nm standen in der Vespa-Bibel wo sind die 65 nm her?

  • Du hast mich überzeugt. Ich lese da was von Kupplungshebel anschrägen.

    Sowie ein winziges Stück aus der Ölführung des Deckels ausdremeln.

    Wie ist das mit dem Anschrägen genau.

  • So heute gekommen. Leider muss ich jetzt noch auf den neuen Pilz warten.


  • In einer Tüte, aber Tropfen tut sie nicht, meine hat getrieft als ich sie damals selbst eingeölt habe. Ich hoffe die ist Plug and play.

    Fehlt mir nur noch die Auskunft, was ich da genau anschrägen soll am Kupplungshebel?


  • kleiner kreis am deckel, dann probehalber bei schon komplett montierter kulu draufsetzen, polrad drehen und hören ob es schleift.


    siehe auch hier: http://www.scooter-center.com/…weise%20(BGM8098).pdf.pdf


    hebel: muss man eigentlich nicht machen bei der bgm, kommt aber auf die unterlegscheibe unter der kulu usw. an. ich mache immer, um auf nummer sicher zu gehen. die kulu wandert ja richtung deckel, wenn die beläge verschleißen.


    da im prinzip dass gleiche. schleifen. einsetzten und dann deckel OHNE trennpilz montieren. hebel in "gezogenstellung" bringen ( deshalb kein trennpilz ) polrad drehen und schauen ob es schleift. achtung, der hebel wird gar nicht so weit nach vorne dabei gestellt.


    wenn alles okay ist, dann mit trennpilz verbauen und fahren.

  • Ok, dann weiß ich Bescheid. Danke für Eure Hilfe. Ja ich tausche beides nicht nur den Druckpilz.

  • Welche Feder?

  • ich meinte dien andruckplatte- ich hasse das, die da reinrufummeln - gerade bei pk-xl 2, aber klar, kriegt man schon hin, aber keine meiner lieblingsarbeiten, bitte nicht immer alles auf die goldwaage legen, wenn ich was mit smilie schreibe

  • Ok damit hatte ich bis jetzt keine Probleme allerdings auf der originalen Kupplung.

    Ok keine Goldwage.

  • Ich bekomme die neue Andruckplatte nicht in die BGM rein. Die ist aber auch ganz rund. Die alte Andruckplatte ist ein abgeschnittener Kreis.

    Die alte scheint wohl recht eingelaufen oder? Neu links alt rechts.

    Was muss ich für eine Andruckplatte nehmen?

  • Drinnen ist sie schon mal mit 65 NM.

    Die Alte ging nur mit dem Abzieher raus.