Natursteinmauer verfugen / verkleben

  • Hier ist doch bestimmt jemand der mir verraten kann wie ich diese Mauer am Besten verfuge oder verklebe.


    Die Mauer steht in einem Lichthof vor meinem Kellerbüro. Ich glaube das wir ein Kletterparadies wenn da das erste mal der Fußball runterfällt. Daher würde ich die Mauer gerne verstärken.



    Welchen Mörtel nehm ich da? Die Fugen sind ja recht groß.

    Denke wie ein Weiser, aber sprich die Sprache Deiner Mitmenschen.

    William Butler Yeats

  • Da wo mein Schwiegervater wohnt war anfangs eine ähnliche Natursteinmauer. Inzwischen sind Zwischenräume beplanzt worden oder sind einfach zugewachsen. Da die "Natursteinmauer" dort zur Deko eines Hanges angelegt wurde, ist Staunässe kein Thema.

    Deshalb schließe ich mich meinem Vorredner an:

    ...Wie hoch ist die Mauer denn und wie stark ist sie gegen den Hang geneigt?

    Und erweitere um: Freistehende Mauer?

    Es ist immer komisch wenn der Satz nicht so endet wie man es Kartoffel.


    Früher hieß es "Iss deinen Teller leer, dann scheint die Sonne!" - Heute kämpfen wir mit Übergewicht und Klimaerwärmung.

  • Es geht mir darum das die Kinder sich an einem Stein festhalten, welcher sich lösen könnte. Daher will ich diese "befestigen".

    Die Mauer bricht nicht ein, darum geht es mir auch gar nicht.


    Staunässe ist kein Problem und wäre sogar vorteilhaft, da ich aus dem Keller draufschau und das kein Wasser brauch ;)

    Denke wie ein Weiser, aber sprich die Sprache Deiner Mitmenschen.

    William Butler Yeats

  • irgendeine Kletter-Verhinderungsmaßnahme vlt eine Idee?

    auf die Schnelle fiele mir irgendein Drahtgeflecht (eventuell Karnickel-Draht) drüber machen ein.

    Drunter/drüber wie oben schon vorgeschlagen Pflanzen in die Zwischenräume, dann fällt der Draht auch nicht so auf.


    Extreme Maßnahme wäre oben Stachel-/Nato-Draht, schöne Rollen / Wicklungen und unter Strom setzen... klatschen-):-4:-3:+8

  • Mit Erde "verfugen".

    Wächst dann von alleine zu und die Wurzeln der Pflanzen übernehmen dann den halt

    So haben wir das beim Kumpel Mal gemacht

  • Danke für eure Ideen.


    Ich dachte mehr dran tatsächlich einen Mörtel oder der Art zu verwenden. Ich glaube nur das es unterschiedliche Typen gibt, die sich mehr oder weniger eignen.


    Vielleicht frage ich besser in einem Gartenforum top-)

    Denke wie ein Weiser, aber sprich die Sprache Deiner Mitmenschen.

    William Butler Yeats

  • Moin

    Nix Gartenforum.

    Schwing deinen allerwertesten auf deinen Roller und fahre zum nächsten Baustoffhändler. Mache ich gleich auch weil ich nen Betonklotz in die Erde einbetonieren möchte wo die Bodenöse für mein Schloß drauf gedübelt werden soll. Da fragen,kaufen,machen ;)

  • Jo, Maschendrahtzaun ... können sich die Kleinen noch besser festhalten.


    Aber ernsthaft, mono , lass die Kids trainieren und in etwa zehn Jahren starten die bei German Ninja Warrior :D

    Würde wohl ein paar der Bruchstücke in die Lücken schieben und dann Erde und Samen hinterher.

    Es ist immer komisch wenn der Satz nicht so endet wie man es Kartoffel.


    Früher hieß es "Iss deinen Teller leer, dann scheint die Sonne!" - Heute kämpfen wir mit Übergewicht und Klimaerwärmung.

  • Mal so von Maurer zu Maurer, gemauert ist erst Etwas, wenn es mit Mörtel verbunden ist! Also wäre der richtige Weg, abtragen und die Steine durch eine Mörtelschicht verbinden und die Fugen glattstreichen. Nur verfugen würde, falls sich in den Zwischenräumen Wasser stauen oder ansammeln kann, im Winter kaputt frieren...