Vespa-Newbie meets PK 50 XL1 Diva

  • Hallo zusammen,


    uns ist vor zwei Wochen eine PK 50 XL1 "zugeflogen", die zuvor ein gutes Jahrzehnt in der Garage meines Schwiegervaters eingemottet war.

    Nachdem Vergaser, Benzinhahn/schlauch, LuFi, Zündkerze/stecker von einem Piaggio-Händler gewechselt wurden (da war ich noch nicht involviert) läuft die alte Dame schon wieder ganz passabel.


    Probleme macht momentan noch der Tankgeber (nicht so tragisch, schaue ich mir später mal an) und folgendes Verhalten:


    Beim Kaltstart ist alles in Ordnung, sie springt schnell an und zieht ganz ok bzw. üblich-behäbig hoch (Motor/Vergaser sind original) bis ca. 50km/h GPS-gemessen.


    Wenn sie warm gefahren ist und ich z.b. an der Ampel in den Leerlauf gehe, geht sie aber meistens aus. Sie nimmt dann kein Gas mehr an und die Leerlaufdrehzahl nimmt langsam immer weiter ab.

    Wenn sie dann abgestorben ist lässt sie sich nur durch Anschieben wieder zum Leben erwecken.


    Bei diesem Verhalten ist es natürlich schwierig, den Vergaser vernünftig einzustellen, warm sollte die Kiste natürlich sein. Leerlaufdrehzahl habe ich also eher hoch gestellt und Gemisch 1 1/2 Umdrehungen rausgeschraubt. Nachdem die Kerze eher nach fettem Gemisch aussah, habe ich es auch mal mit einer etwas margeren Einstellung versucht, kein Unterschied.


    Was sollte ich als nächstes überprüfen? Zündgeber, Pickup oder Zündkerze bzw. Stecker nochmal wechseln? Der Choke sieht übrigens in Ordnung aus. Ich könnte ihn zur Sicherheit mal aushängen, wenn die Kiste läuft, nur um sicherzustellen, dass nichts zusätzlich angefettet wird.


    Dann noch was merkwürdiges:




    PK 125? Würde der theoretisch an eine PK 50 passen oder ist das nur ein Aufkleber, der da irgendwie draufgekommen ist? Ist irgendwo eine Teilenummer eingestanzt, mit der ich es überprüfen kann? Der Schwiegervater hat nichts modifiziert und die anderen Vorbesitzer denke ich auch nicht. Der Rest wirkte bis auf Gepäckträger und allerlei Schutzbügel (die inzwischen abmontiert wurden) ziemlich original.

  • humppabrother

    Hat den Titel des Themas von „PK 50 XL“ zu „PK 50 XL1 mit PK 125 Auspuff?“ geändert.
  • Vielleicht ist eine zu grosse HD verbaut und die Kiste sauft ab. Welche ist verbaut

    Kann auch der Auspuff versottet sein.


    Ganz so einfach ist das nicht abzuschätzen.

    Geht nicht gibt`s nicht!


    Special V 50N 102ccm 19.19 Vergaser
    Px 150 Lusso mit 200er Motor Bj: 86

    Vespa VBB1 Bj 1961mit PX Motor und Parmakit 177ccm


    und ne Zündapp Bella 203 :P

  • dr.sonny : Also der Gaser ist ein Standard 16.15er, ist vom Piaggio-Händler getauscht worden. Von daher würde ich mal stark davon ausgehen, dass die HD auch nicht geändert wurde.

    Wie kann ich erkennen, ob es ein PK 125 oder PK 50 Auspuff ist? Wie unterscheiden die sich? Nur durch den Krümmer?


    lelox : Da gebe ich Dir absolut recht! Dass ich leider bisher ziemlich Vespa-unbefleckt geblieben bin, macht es nicht leichter... Ich muss mir gerade erstmal ziemlich viel neu anlesen und bin auf Tipps angewiesen.

  • Der Krümmer der 125er ist deutlich dicker. Der originale 50er Auspuff hat ein Blech auf dem Rohr. Bei dickem Krümmer ist es etwas schwierig, das Hinterrad auszubauen wenn die Luft im Reifen nicht abgelassen ist.

  • lelox : Danke, ich werde morgen mal schauen, ob ich da ein Blech auf dem Rohr finde.

    Wäre ein PK 125 Topf an einem PK 50 Motor/Krümmer denn grundsätzlich überhaupt möglich und wenn ja, was wären die Auswirkungen?

    Ich versuche die verschiedenen "Unbekannten" gerade etwas zu reduzieren, um mich dem eigentlichen Problem (Absterben im warmen Zustand im Leerlauf) zuwenden zu können.

  • Zwischen Zylinderauslass und Auspuff befindet sich ein Krümmer. Den gibt es für "Kurzhub" (43 mm) und "Langhub" (51 mm), also vereinfacht für 50er und 125er. dadurch kann man durchaus einen 125er Auspuff an eine 50er montieren.

  • Mein Vorgehen wäre folgendes:


    Tank checken (verschmutzt?), wenn ein zusätzlicher Benzinfilter vorhanden ist diesen rausschmeißen, vergaser komplett auseinander nehmen und gründlich reinigen, besonders die Düsen, wieso wurde der alte ersetzt?, Getriebeöl wechseln und gucken ob die Schaltung nachgestellt werden muss. Danach ne längere Strecke fahren, vergaser einstellen. Das wirkt oft schon Wunder.

    Wenn man ehrlich ist: Im Winter fahren ist nur cool wenn man im Sommer von erzählt!!!!!!!

  • m0ritz : Danke! Ein verrosteter/verschmutzter Tank würde auch erklären, dass der Vergaser Probleme macht bzw. z.b. eine Düse zusitzt. Warum der Vergaser gewechselt wurde, kann ich leider nicht nachvollziehen, da das damals noch nicht über mich gelaufen ist und ich dort keine Kontakte habe. Ich denke mal, dass sie es sich einfach gemacht haben und statt Reinigen einfach für gut 70 EUR einen Neuen eingesetzt haben.

    Schaltung haben sie eingestellt und Getriebeöl hatten sie auch gewechselt, aber vergessen, die Einfüllschraube richtig zuzuschrauben. Zur Sicherheit habe ich dann gestern nochmal gewechselt...

  • Schau auch mal ob der Benzinschlauch nicht zu lang ist und das Benzin ordentlich in den Vergaser laufen kann, das macht auch schonmal gerne Probleme wenn das Gefälle nicht stimmt.

  • Sorry ich hab da mal eine andere Frage? Wenn der Roller bei einem Piaggio Händler war, warum hat dieser denn nicht das Problem bemerkt bzw. erkannt!? Er hatte den eingemotteten Roller doch wieder zum laufen gebracht oder habe ich da was falsches gelesen!?


    Er hatte den Roller vor Ort und könnte diese Problematik doch eher lokalisieren... So muss man jetzt ganz von vorne Anfangen und tausend Fragen stellen, inkl. Bilder von deinem Roller... You now :-3!


    :-2

  • Kawitzi : Ja, ich weiß. Das mit dem Händler ist vor ca. 1/2 Jahr über meinen Schwiegervater gelaufen. Er wollte dort den Roller fit machen lassen, um ihn dann seiner Tochter zu schenken. Da es ein Geschenk ist, möchte ich nicht zu viel kritisieren bzw. ihn gar dazu nötigen, bei dem Händler (der ca. 100km entfernt von mir ist) nach einem halben Jahr irgendwelche Nachfragen zu stellen. Aber ein gutes Gefühl habe ich von deren Arbeit nicht bekommen. Und andererseits macht es mir gerade auch Spaß, die Sache selbst in die Hand zu nehmen und mich in die Thematik reinzufuchsen (obwohl ich wie gesagt, komplett Vespa-unerfahren bin - mein letzter Zweitakter war eine Schwalbe vor über 20 Jahren...).

  • Also der Gaser ist ein Standard 16.15er, ist vom Piaggio-Händler getauscht worden. Von daher würde ich mal stark davon ausgehen, dass die HD auch nicht geändert wurde.


    Wenn der Vergaser getauscht wurde, wer sagt dann das die alten düsen, oder die selbe Größe wieder drinnen sind?

    Geht nicht gibt`s nicht!


    Special V 50N 102ccm 19.19 Vergaser
    Px 150 Lusso mit 200er Motor Bj: 86

    Vespa VBB1 Bj 1961mit PX Motor und Parmakit 177ccm


    und ne Zündapp Bella 203 :P

  • Wenn der Vergaser getauscht wurde, wer sagt dann das die alten düsen, oder die selbe Größe wieder drinnen sind?

    Keiner sagt das. Man sollte aber normalerweise annehmen, dass ein Händler bei einer unmodifizierten PK 50 XL mit einem Standard-Vergaser auch wieder einen Standard-Vergaser mit Default-Düsen reinmacht. Natürlich sind das alles Annahmen. Aber bei einer Reihe von unbekannten Variablen (klar, ich habe den Roller bisher noch nicht komplett auseinandergeschraubt) muss ich mich darüber annähern, was am wahrscheinlichsten ist. D.h. also bei der Problemlösung mit den wahrscheinlichsten Ursachen beginnen. Könnte es nicht auch was thermisches (Zündung etc.?) sein, da das Problem nur bei warmen Motor auftritt?

  • Keiner sagt das. Man sollte aber normalerweise annehmen, dass ein Händler bei einer unmodifizierten PK 50 XL mit einem Standard-Vergaser auch wieder einen Standard-Vergaser mit Default-Düsen reinmacht. Natürlich sind das alles Annahmen. Aber bei einer Reihe von unbekannten Variablen (klar, ich habe den Roller bisher noch nicht komplett auseinandergeschraubt) muss ich mich darüber annähern, was am wahrscheinlichsten ist. D.h. also bei der Problemlösung mit den wahrscheinlichsten Ursachen beginnen. Könnte es nicht auch was thermisches (Zündung etc.?) sein, da das Problem nur bei warmen Motor auftritt?

    Ich hab bei sog. "Händlern" schon die wildesten Sachen erlebt - das ist noch lang kein Garant.


    Bevor Du noch mehr spekulierst, machst erstmal mal den Vergaser auf, schaust welche Düsen drin sind, kontrollierst auf Verschmutzungen bzw reinigst diesen und überprüfst die Spritzufuhr inkl. Tank ;-)

  • Ich hab bei sog. "Händlern" schon die wildesten Sachen erlebt - das ist noch lang kein Garant.


    Bevor Du noch mehr spekulierst, machst erstmal mal den Vergaser auf, schaust welche Düsen drin sind, kontrollierst auf Verschmutzungen bzw reinigst diesen und überprüfst die Spritzufuhr inkl. Tank ;-)

    Das hätte in der Zeit schon lange passieren können.

    Dauer keine 10 Minuten den gaser auszubauen und nachzuschauen

    Geht nicht gibt`s nicht!


    Special V 50N 102ccm 19.19 Vergaser
    Px 150 Lusso mit 200er Motor Bj: 86

    Vespa VBB1 Bj 1961mit PX Motor und Parmakit 177ccm


    und ne Zündapp Bella 203 :P

  • Das hätte in der Zeit schon lange passieren können.

    Dauer keine 10 Minuten den gaser auszubauen und nachzuschauen

    Ähm, ja, 10 Minuten wenn man weiß wie und es nicht zum ersten Mal macht. Ich hätte definitiv gerne mehr Zeit für mein neues Hobby. Das ist familien- und arbeitsbedingt momentan aber leider nicht drin.

  • Das hätte in der Zeit schon lange passieren können.

    Dauer keine 10 Minuten den gaser auszubauen und nachzuschauen

    Ist es offensichtlich aber nicht 8o Ohne diese einfachen Schritte macht eine weitere Analyse imho keinen Sinn...

  • Das Zeitproblem kann ich durchaus nachvollziehen. Frag mich auch des öfteren wie die Leute das hier teilweise alles hinbekommen.


    Zum Thema vergaser ausbauen und nachgucken:


    Sitzbank hoch, Tank raus (sind nur eine hand voll Schrauben) benzinschlauch vom Vergaser abziehen, und dann zieh ich den Tank mit montiertem Benzinhahn einfach raus.

    Schelle lösen, Gaszug aushängen und den Vergaser abziehen. Das ist ggf. Recht sportlich.


    Danach kannst du den Vergaser in seine Einzelteile zerlegen. Die Reihenfolge des zerlegens ergibt sich von selbst. Genauso wie der Zusammenbau.


    Das ist wirklich kein Hexenwerk und dauert nur einen Tick länger als diesen Text auf dem Handy zu tippen.


    Melde dich einfach wieder, wenn das erledigt ist.

    Wenn man ehrlich ist: Im Winter fahren ist nur cool wenn man im Sommer von erzählt!!!!!!!