Getriebezahnräder lassen sich nicht mehr frei drehen

  • Hallo Forum,


    ich habe folgendes Problem: bei meiner V50 habe ich eine neue Schaltklaue eingebaut.. nachdem das endlich erledigt war, steckte ich die Zahnräder wieder drauf und überprüfte sie auf den jeweiligen „freilauf“ was auch wunderbar funktionierte.


    Dann hab ich aber den letzten Seegerring (48x1,75) fest gemacht und dann konnte ich die Gangräder nicht mehr drehen.



    Könnt ihr mir sagen was da los ist..? :(


    Danke und viele Grüße

    Tobi

  • sicher dass du die richtige Schaltklaue verbaut hast ? Da gibt's die Runde und Eckige Version !!!


    Erstmal sicherstellen das die Klaue richtig ist , dann erst distanzieren !

    Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
    Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
    2Takt Islamist

  • Eher falsch aufgesetzte Losräder als zu enge Distanz oder falsche Klaue, wenn sich keines der Losräder drehen lässt...

  • Hallo Leute und danke für eure Antworten :)

    Hier seht ihr meine gekaufte Schaltraste (eingebaut) neben der alten.


    Habe eine 82er V50 mit 3 Gängen


    Ich kann, bis auf die abgefahrenen Zapfen nix anderes erkennen.

    Oder bin ich einfach zu doof :D

  • Die neue Schaltklaue ist eine runde, die alte eine eckige.

    Glaube aber nicht, daß es daran liegt. Eher sind die Gangräder falsch herum eingebaut. Setze mal jedes Gangrad einzeln auf und schalte den jeweiligen Gang ein.

    Jedes Gangrad sollte genau mit der Klaue fluchten.

    Dann teste mal die alten und neuen Segeringe. Die gibts in verschieden dick.

  • Danke, hab ich gemacht. Leider find ich einen der alten Seegerringe nicht mehr und musste einen neuen kaufen.

    Hab die Gangräder aufgelegt, passt meiner Meinung nach alles, bis auf den 3. Gang, da schaut der Zapfen ein bisschen drüber. Liegt hier das Problem..?


    Oder sollte ich mal die untere Distanzscheibe mit der oberen tauschen? Aber laut Messung sind die gleich dick. :-3

  • Zitat

    Die neue Schaltklaue ist eine runde, die alte eine eckige.

    Die "runde" Schaltklaue gab's nur für die 4-Gang PK, nicht für die 3-Gang V50...die, die Tobias gekauft und montiert hat, ist die richtige.

    Die Klaue hier auf meinem Bild ist eine "runde" aus der PK ....Rot markiert sieht man die Ausführung der eckigen Klaue (anklicken=Vergrößerung):

    Nebel zieht in dichten Schwaden übers Moor von Forest Hill.
    Grün gespenstisch glänzt ein Irrlicht. Es ist Nacht in Baskerville.
    Cindy und Bert, 1970

    9 Mal editiert, zuletzt von jack o'neill ()

  • Sieht ja soweit richtig aus.
    Und so wie auf diesem zuletzt geposteten Bild Zusammenbauzustand lassen sich ALLE Zahnräder nun nicht mehr drehen?

    Nebel zieht in dichten Schwaden übers Moor von Forest Hill.
    Grün gespenstisch glänzt ein Irrlicht. Es ist Nacht in Baskerville.
    Cindy und Bert, 1970

    3 Mal editiert, zuletzt von jack o'neill ()

  • Genau

    Ohne Sicherungsring lässt sich alles drehen und schalten.


    (hab meinen Beitrag oben um ein Bild ergänzt)

    Kann es sein, dass der Sicherungsring zu dick ist und deswegen alles gestaucht wird?

  • Das führt uns wieder zum ersten Vorschlag von Seb.D., die Zahnräder auszudistanzieren.


    Zum Ausdistanzieren:

    Die Zahnräder sind mit 2 Seegerringen gehalten, und da sitzt jedesmal ein Schulterring zwischen den Seegerringen sowie dem 1. und 4. Gangrad.
    Schulterringe gibt es in verschiedenen Dicken. Man mißt deren Spiel und korrigiert es mit anderen Ringen, sofern der gemessene Wert nicht stimmt.
    Du hast wohl, so wie ich das herauslese, einen oder beide Seegerringe ausgetauscht, ist das richtig? Wenn die/der neue Ringe/e etwas dicker sind (das ist möglich), stimmt das Spiel nicht mehr. Wir reden hier von ein paar zehntel MIllimetern, die darüber entscheiden.


    Laß doch mal statt dem Seegerring einen der Schulterringe weg und berichte.

    Nebel zieht in dichten Schwaden übers Moor von Forest Hill.
    Grün gespenstisch glänzt ein Irrlicht. Es ist Nacht in Baskerville.
    Cindy und Bert, 1970

    Einmal editiert, zuletzt von jack o'neill ()

  • Danke für den Tipp, werde ich morgen machen und berichten. :)


    Gerade hat sich nämlich meine Zange verabschiedet.. Könnte im Strahl ko***n!

    Wünsch euch noch einen schönen Sonntag Abend!


    Lg

    Tobi

  • Ah okay 3-Gang ist ja doch etwas anders , bin auf weitere Ergebnisse gespannt.


    Wird schon wieder laufen...

    Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
    Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
    2Takt Islamist

  • Bei genauerer Betrachtung stelle ich weiterhin fest, daß die neue Klaue eine runde ist und die alte eine eckige. Sieht man auf den ersten Bildern von Tobias.

    Trotzdem solltest du mit den Schulterringen so verfahren, wie beschrieben. Da hatte ich einen Denkfehler ...

  • Zitat

    Bei genauerer Betrachtung stelle ich weiterhin fest, daß die neue Klaue eine runde ist und die alte eine eckige.

    Bitte erleuchte mich mal.
    Sind beides eckige. Das Merkmal sind die Innenecken. Runde haben eine Hohlkehle, eckige sind scharfkantig (siehe rote Markierungen im Bild):



    Und runde gibt's existieren und existierten für die V50 Dreigang nicht.
    Erforsche er auch das heilige Buch des SIP und studiere die Schriften des St. Piaggio :tues

    Vielleicht habbich auch'n Knick in der Optik, aber bitte zeig doch mal was du meinst.

    Nebel zieht in dichten Schwaden übers Moor von Forest Hill.
    Grün gespenstisch glänzt ein Irrlicht. Es ist Nacht in Baskerville.
    Cindy und Bert, 1970

    5 Mal editiert, zuletzt von jack o'neill ()

  • würde auch sagen lt Bild ist die Schaltklaue eckig und somit richtig !

    Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
    Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
    2Takt Islamist

  • Lieber Cardoc, wir heben einfach mal einen drauf , daß Tobias die richtige Schaltklaue hat und sein Problem bald keins mehr ist, das ist doch worum's geht...OK?

    Nebel zieht in dichten Schwaden übers Moor von Forest Hill.
    Grün gespenstisch glänzt ein Irrlicht. Es ist Nacht in Baskerville.
    Cindy und Bert, 1970

  • kein Thema , dann müssen wir nur noch davon ausgehen das er die Zahnräder richtig montiert dann sollte das distanzieren auch kein Hexenwerk mehr sein und dann sollte das Getriebe wieder funktionieren

    Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
    Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
    2Takt Islamist

  • Auf dem Bild von Tobias sieht man die alte ausgebaute Klaue. Die ist eckig. Die auf dem anderen Bild von dem Shop ist eine runde. Wenn ich das richtig deute, hat er die wohl eingebaut.

    Oder das ist nur ein Beispielbild.

    Aber egal, ich hoffe auch, daß er das Getriebe wieder ans Laufen bekommt