PX 200: Wie kann ich das Fahrverhalten verbessern?

Hol Dir jetzt Deinen VO Kalender! Hier mehr dazu ...
Du willst Dein Bild im VO Kalender 2019 sehen? Dann reiche es ein....
  • Moin zusammen,


    bin seit dem Wochenende Besitzer einer 84er PX200. Motor komplett gemacht mit, 35er MIkuni, MEmbran, MHR221, Langhubwelle usw... eigentlich muss ich ehrlich zugeben, schon fast zu viel Power für so nen ollen Vesparahmen :-4


    Was mir allerdings auffällt, ist dieses kipplige Verhalten. Was das ganze Fahren irgendwie "nervös" macht. Also auch was das einlenken betrifft. Was kann man tun um dem etwas entgegenzuwirken? Breitreifenumbau?


    Gruß Kai

  • Vielleicht ändert sich etwas mit einem besseren Fahrwerk

    Wenn man ehrlich ist: Im Winter fahren ist nur cool wenn man im Sommer von erzählt!!!!!!!

  • Das mindeste mit solch einer Motorleistung (um sie auch fahren und wieder verzögern zu können)
    - Scheibenbremse vorn (Grimeca NT)

    - Reifen mit erhöhtem Geschwindigkeitsindex (130 km/h)
    - "echte" Sportfederbeine (BGM pro oder SIP performance) mit mehrfachen Verstelloptionen (Zug-/Druckstufe sowie Federvorspannung)
    - Lenkkopflager, Vorderradschwinge und Motorlagergummis sollten in excellentem Zustand sein...



    All das stimmt auch kritische TÜV Prüfer versöhnlicher


    Breitreifen müssen nicht sein.. erstmal alles andere in die Reihe bringen...

    Nebel zieht in dichten Schwaden übers Moor von Forest Hill.
    Grün gespenstisch glänzt ein Irrlicht. Es ist Nacht in Baskerville.
    Cindy und Bert, 1970

  • Vorne und hinten sind Bitubo´s verbaut. Der hinten ist undicht und muss ersetzt werden. Mir geht es aber speziell um das Einlenkverhalten und das "kipplige"...


    Scheibenbremse möchte ich nachrüsten, die Trommelbremse ist ne Katastrophe... Lenkkopflager, Schwinge usw sind in Top Zustand...


    Ach ja, eingetragen ist alles und TÜV ist neu :-)


    Edit die 2te, entsprechende Reifen sind drauf...

  • Bist du vorher schon 10" Schubkarrenreifen gefahren?

    Das ist nunmal scheiße im gegensatz zu großen Rädern

  • Und unter den den Lambretta-Fahrern werde die Vespas nicht umsonst "Kippler" genannt - das häng mit dem Aufbau zusammen.

    Der Motor hängt nunmal rechts, das macht sich bemerkbar.

    Wer nach den Sternen greifen will, sollte keine Höhenangst haben! ;)

  • Zitat

    Edit die 2te, entsprechende Reifen sind drauf...

    Schön, aber welche genau? Du bemängelst ja das kipplige Fahrverhalten, das manch anderer so liebt...wir nennen das Wendigkeit (achtung ironie!).
    Da läßt sicvh vllt. über die Reifensorte noch etwas entgegensteuern, aber gemäß der Bauart sind Geschwindigkeiten über 100-110 km/h bei klassischen Vespas nie so der Genuß - das muß man akzeptieren...

    Wer macht eigentlich von euch Lenkungsdämpfer zwischen Beinschild und Lenkerkopf...?

    Nebel zieht in dichten Schwaden übers Moor von Forest Hill.
    Grün gespenstisch glänzt ein Irrlicht. Es ist Nacht in Baskerville.
    Cindy und Bert, 1970

  • Schön, aber welche genau? Du bemängelst ja das kipplige Fahrverhalten, das manch anderer so liebt...wir nennen das Wendigkeit (achtung ironie!).
    Da läßt sicvh vllt. über die Reifensorte noch etwas entgegensteuern, aber gemäß der Bauart sind Geschwindigkeiten über 100-110 km/h bei klassischen Vespas nie so der Genuß - das muß man akzeptieren...

    Wer macht eigentlich von euch Lenkungsdämpfer zwischen Beinschild und Lenkerkopf...?

    da müsste ich mal schauen.... sind Continental die für den entsprechenden Geschwindigkeitsbereich freigegeben sind... Wendigkeit ist gut 8) ganz ehrlich schneller wie 100 trau ich mich glaub ich gar mit dem Teil zu fahren :D

  • Ich hatte auf meiner Rally erst die Michelin sm 100 gefahren. Waren/sind auf meinen fuffis ok.

    Auf der PX komischerweise auch.Aber auf der Rally könnte ich die vergessen. Habe jetzt Heidenau K 58 drauf. Die sind ganz gut. Die Michelin waren kippliger fand ich. Egal mit was für'n Luftdruck.

  • mono

    Hat den Titel des Themas von „Fahrverhalten verbessern..... wie?“ zu „PX 200: Wie kann ich das Fahrverhalten verbessern?“ geändert.
  • Zitat

    da müsste ich mal schauen.... sind Continental die für den entsprechenden Geschwindigkeitsbereich freigegeben sind...

    da würde ich mal andere probieren...

    Nebel zieht in dichten Schwaden übers Moor von Forest Hill.
    Grün gespenstisch glänzt ein Irrlicht. Es ist Nacht in Baskerville.
    Cindy und Bert, 1970

  • Tubless Felgen, falls noch nicht montiert. Sportliche Reifen, die auch ordentlich auf der Straße kleben. LML Gabel mit Scheibenbremse. Wie schon gesagt gute Stoßdämpfer. Vielleicht die Felgen dann doch mal Wuchten.

  • Scheibenbremse möchte ich nachrüsten, die Trommelbremse ist ne Katastrophe...

    Hier von mir ein klares „Nö“.


    Eine sauber gemachte Trommelbremse beißt gut und gut dosierbar zu. Ich habe früher in etwa Dein Setup gefahren und habe erst dann auf Scheibe gehen müssen, als das Passfahren zugenommen hat.


    Es kommt auch darauf an, wovon Du auf die PX gewechselt bist. Beim Umstieg vom 997 auf 89er 964 habe ich für eine gewisse Zeit auch Bremssehnsucht gehabt...

  • also bei meiner VNA mit 200er Motor darf ich nicht auf Scheibe umbauen (Schweizer TÜV) - ich bekomm aber das Vorderrad auch mit der Trommelbremse blockiert ;-)

    Wer nach den Sternen greifen will, sollte keine Höhenangst haben! ;)

  • Naja, ne gute Bremse muss ja mehr können als das Vorderrad zum blockieren bringen. Es geht vor allem um Druckpunkt, Dosierbarkeit und aufzuwendende Hebelkraft. Und exakt bei diesen Punkten wird eine Trommelbremse immer verlieren. Von der Standfestigkeit mal ganz abgesehen....


    Also Umbau auf Scheibenbremse hab ich auf jeden Fall vor... andere Felgen und Reifen auch... dann werden wir mal sehen

  • Naja, ne gute Bremse muss ja mehr können als das Vorderrad zum blockieren bringen. Es geht vor allem um Druckpunkt, Dosierbarkeit und aufzuwendende Hebelkraft. Und exakt bei diesen Punkten wird eine Trommelbremse immer verlieren. Von der Standfestigkeit mal ganz abgesehen....


    Also Umbau auf Scheibenbremse hab ich auf jeden Fall vor... andere Felgen und Reifen auch... dann werden wir mal sehen


    Ja, sie muss mehr können als blockieren - richtig.

    Wenn sie das aber zusätzlich zum guten Druckpunkt, zur guten Dosierbarkeit und mit wenig Kraft kann, dann ist sie besser als manche Scheibenbremse.


    Aber anscheinend wird ja keine Hilfe benötigt, da genug Fachwissen vorhanden ist 2-)

    Wer nach den Sternen greifen will, sollte keine Höhenangst haben! ;)

  • Mir ist jetzt gerade nicht klar, welchen Einfluss die Scheibenbremse auf das kipplige Verhalten und das Einlenken hat?


    Ich hätte jetzt erst mal an die Reifen, Stossdämpfer, Lenkkopflager und Silent-Gummis gedacht???


    Wieder was dazu gelernt.