Höhenempfindlich?

  • Grüß Gott vom Berg -


    wobei ich auch schon beim Thema bin: Ich wohne ja hier auf 1000m, und wenn ich runter in den Ort fahre, sinds immer noch mehr als 800. Und meine Vespa wohnt auch da...

    Die ist mit Dr 135 bestückt. Darauf der SI 20/20 mit 105er HD, HLKD 160, ND 40/120. Kerze NGK 8er. Auspuff original. Der originale Primärantrieb ist auch noch drin, das macht am Berg Sinn: Zu mir gehts teils mit knapp 20 Steigungsprozent rauf, und die Chefin will ja auch mit.

    Jedenfalls lief sie im Teillastbereich recht ansprechend, aber längeres Vollgas im 4. war nicht so ihr Ding , Abmagerungserscheinungen. Und die Kerze konnte mich nach voll aufgedrehter Heimfahrt am steilen Berg nicht überzeugen, will mal sagen: hellgrau. Also arg mager. Nachhilfe an der Gemisch-Einstellschraube brachte recht eigentlich nix.

    Ende der Vorrede.
    Heute habe ich ihr mal das Mischrohr BE2 verpaßt, alles Übrige belassen - mit gutem Erfolg. Keine Vollgasschwäche und am Berg bissiger. Kerze hellbraun. So weit, so gut.

    Was mich nun umtreibt ist, daß ich kein vergleichbares Setup veröffentlicht finde. BE 2 wird offenbar so gut wie nie benötigt. Liegts an der Höhe, daß ich die fettere Gemischaufbereitung brauche? Und sollte ich umrüsten, wenns mich mal ins Flachland führt?
    Zugegeben eher akademische Fragen, aber es interessiert mich halt, ob es vergleichbare Erfahrungen gibt. weil es immer was zu verbessern gibt.


    Robert




  • noch magerer da ist der klemmer vorprogrammiert


    Richtiges abdüsen wäre der richtige Weg !

    Also von hoher Düse runter düsen und auch richtig das Kerzenbild erfahren !

    Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
    Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
    2Takt Islamist

  • also das Setup funktioniert für das was Du machst gut.... bei längeren Flachlandfahrten hast du ein Problem...

    und zwar das Kurze Getriebe.... jeder wo im Flachen Strecke macht, nimmt ein 22/23 Ritzel um das Getriebe länger zu setzen..

    die 80iger ist schon Ultrakurz... mit dem 23er kann man schon fahren.. besser waere trotzdem zb die 125er Übersetzung...

    ich Denke Pers. das bei 20grad Steigung, zu zweit........und evtl läängere Flachlandfahrten...ein anderer Motor besser waere... 125er mit 177ccm..

  • Guten Morgen,


    Höhe ist grundsätzlich schon ein Thema. Wie die Vorredner schon geschrieben haben, läufst Du Gefahr, dass Dir Deine Bergziege einen Klemmer produziert.


    Düse sie auf Deiner Normalhöhe vernünftig ab, nimm eine Größe größer als perfekt und Du solltest keine Probleme haben.


    Am Berg geht natürlich nichts über Hubraum. Vielleicht ist da etwas mehr grundsätzlich auch eine Überlegung.


    Beste Grüße

  • also von 800 auf 1000m ists marginal...... und ja... moped wo auf 500 meter abgedüst wurde, verliert bei 1400m sicher über 30% oben wird die luft dünner..

    heisst, man müsste jedesmal abdüsen, nur ist der Si mit dem 135er nicht sehr empfindlich..Tractor.... ich sehe wirklich die schwwachstelle im Hubraum...

    7-8 PS bei 9NM.... für den Berg brauchst keine PS sonder Nm.....sprich Hubraum.... was gut geht.. 57mm Welle.. 166er Mallosi 24er si...und primär bischen länger

  • Jo kann ich so unterschreiben die Kombi

    166 Malossi 24/24 Faser und 200er Getriebe hab ich auch lange gefahren , mit dem SIP Road schön zu fahren.

    Solltest mal drüber nachdenken...

    Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
    Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
    2Takt Islamist

  • Nee, nicht die Übersetzung verlängern, der DR ist das Problem! Wenn du nur die Übersetzung änderst und auch noch Mutti draufschnallst, wirds ja noch träger...

  • Ich wohne auf 90m üdm. War letztens mit der 150 Sprint auf über 2500m.

    War wie fuffi fahren da oben

    Hatte nur den Luftfilterdeckel runter genommen.

  • Wenn du nur die Übersetzung änderst und auch noch Mutti draufschnallst, wirds ja noch träger...

    Träge ist sie nicht, machte halt keine "Spitze".

    Jetzt habe ich ihr die 21 Zähne verpaßt und denke, daß ich von der Übersetzung damit den richtigen Kompromiß für hiesiges bergauf/bergab (mit und ohne Mutti) gefunden habe.
    Was mich nach wie vor wundert, ist der positive Effekt vom fetteren Mischrohr BE2. Im Ergebnis solls mir ja recht sein, aber wenn ich mir die veröffentlichten Setups so anschaue, bin ich mit dem Ding krass in der Minderzahl. Ich habe den billigeren SI20/20 vom SPACO drin, obs daran liegen mag??