Kupplung zerrissen beim PX80

  • Moin Vespa-Gemeinde,


    Bei meinem PX80 habe ich den Malossi 139 drauf und hab vor ca. 2 Monaten ne Kupplung mit nem 22er Ritzel montiert, was auch super geklappt hat.

    Montag hat sich diese mit nem Knall verabschiedet. Der Motor ging darauf hin aus und der Kickstarter läßt sich ganz leicht durchdrücken.

    Hab den Kupplungsdeckel runter gemacht und gesehen, daß der Korb kaputt ist. Es war ein Teil abgebrochen.


    Nun meine Frage: reicht es, die Kupplung auszubauen und zu ersetzen oder kann es sein, daß was ins Getriebe gekommen ist und es muß alles zerlegt werden?


    Danke für eure Antworten

    Gruß Patric

  • Wie soll man das von hier aus begutachten :wacko: ??? Wenn Du sicher sein willst alle Teile zu finden (und das sind meistens ne Menge) mach auf und fisch alles raus.

    Ansonsten auf gut Glück neue Kupplung rein und fahren und hoffen das Dir nix ins Getriebe fliegt was irgendwie blockiert, meiner Meinung nach aber ne scheiss Alternative !

  • Wenn alle Puzzelteile am Korb vorhanden sind, dann kann ja keins im Motor sein, wenn Puzzelteile weg sind können sie im Getriebe sein. Wie sieht der Korb den aus sind alle Teile noch irgendwie dran oder hat das Puzzle Lücken?

  • sinnlos-)


  • entschuldigt bitte. Da hättte ich natürlich auch selbst drauf kommen können :-D


    1. Bild zeigt noch eingebauten Zustand. Der Korb ging aber auch so runter (Kronenmutterschlüssel ist bestellt und kommt Dienstag).

    2. Bild zeigt den Korb mit abgebrochenem Teil. Das Teil hab ich. Flog mir als erstes entgegen.


    Auf nen Abflug hab ich natürlich garkeine Lust. Hatte allerdings soweit nen Motor bzw. das Getriebe auch noch nicht offen und keine Ahnung, ob ich mir das zutrau oder ob ich die Vespa dann weg bringen muß.

    Danke euch auf alle Fälle fürs schreiben.

    Gruß Patric

  • Wenn alles da ist, kann ja kaum was drinnen sein. Möglicherweise mal das Getrieböl anschauen, ob da was an Metall drinnen ist. Wenn ja mit Öl spülen ob noch mehr kommt. Denke es könnte schon zermahlen sein, falls ein mini Stücken reingefallen sein sollte am Ritzel vorbei.

  • Wo ist denn der Sprengring, ist der komplett lose im Motor gelegen? Wenn das gebrochene Teil das einzige ist, was fehlt, würde ich nach einer Reinigung des Motors einen neuen Korb einbauen und fertig.

  • Ganz unabhängig davon, dass meiner Meinung nach sich jetzt auch kein größeres Teil mehr im Motor verstecken sollte: Von der offenen Kupplung zum offenen Motor ist der Weg jetzt nicht so weit. Es schadet nie, das Ding mal offen gesehen zu haben und es ist jetzt auch kein Hexenwerk. Und falls du doch mal irgendwo anstehen solltest gibts ja immernoch das Forum. ;)

  • und ganz wichtig , überlegen warum die Kupplung auf gegangen ist , vermutlich weil sie die hohen Drehzahlen nicht standgehalten hat !

    Also entweder Cosa Kulu , super Strong usw einbauen oder den Versteifungsring an die neue kulu schweißen.

    Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
    Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
    2Takt Islamist

  • werd mir mal Gedanken machen, übers öffnen bzw. auch mal paar Videos anschauen oder euch nochmal nerven :-)

    Die original 80er Kupplung mit 20 Zähnen hat ewig gehalten bzw. hatte sie ja nur ersetzt wegen einer mit den 22.

    Werd aber wohl zu ner Cosa Kulu gehen oder was ähnlichem.

    Ich melde mich wieder, wenn ich mehr weiß.

    Danke euch

    Gruß Patric

  • Ja und keinen Nachbau kaufen, dann lieber die BGM Superstrong. Oder eine originale Cosa 2.

  • aaaaaaalsoooo...

    Gestern aben kam ich endlich dazu. Es waren keine weiteren Teile mehr zu sehen. Getriebeöl war auch sauber. Hab zum test die alte 80er Kupplung wieder eingebaut. Lief beim ersten mal starten wieder an. War echt froh, daß es nicht mehr war.

    Jetzt muss ich halt nur mal schauen, welche ich jetzt nehm. Die 80er mit dem 20er ritzel ist halt schon recht kurz...