Kurbelwellenlager hat nach schleifen (Dremel) Spiel im Gehäuse!

Hol Dir jetzt Deinen VO Kalender! Hier mehr dazu ...
Du willst Dein Bild im VO Kalender 2019 sehen? Dann reiche es ein....
  • Wenn ich zusammenfassen darf:


    Dremel mit Polierscheibe und Kurbelwelle mit Lager lässt sich mit Gummihammer nicht aus dem ( kalten ? ) Gehäuse klopfen - Zusammenbauen und fahren...

  • Die Diskussion:+1 ist eigentlich nur entstanden da der TE mehr oder weniger geschrieben hat das er nach der Bearbeitung das Lager reinwerfen :+3konnte.

  • So, Welle mit Lager habe ich draußen. Danach habe ich noch mal das Lager versucht ins Gehäuse zu schieben. Ging mit leichtem Druck rein!!:(

    Also muss definitiv eine Passhülse (richtiger Begriff?) eingesetzt werden. Im GSF Forum bieten User diese arbeiten an.

    Ich schreibe die mal an und wenn die das machen, lasse ich auch die Welle sofort einziehen.

    Hier im Forum macht, oder hatte es mal gemacht, glaube ich der KOBOLT auch sowas????? Der war aber zuletzt 2016 aktiv. Gibt es ihn noch??

    Wäre natürlich super wenn ich das Gehäuse so retten kann und dann weiter machen kann.2-) Aber natürlich mit mehr Finger-

    spitzengefühl!!!! Danke noch mal für eure Hilfe.


    Bin natürlich auch noch über jede Adresse oder jeden User dankbar der solche arbeiten ausführt.


    Gruß Frank

  • Vielleicht ein "Schlußwort" ?


    Rein praktisch gesehen kann es bei dem jetzt vorhanden Wissensstand/Informationen funktionieren.

    Muss aber nicht.


    Da sich, wie geschrieben Alu mehr weitet wie Stahl bei Wärme.


    Sollte nach längerer Fahrt ein hörbar mechanisches Klopfen zu hören sein. Fast wie wenn der Kolben immer leicht den Kopf berührt zu hören sein.

    Wird dein Arbeitseinsatz neu gefordert.


    Für den schlimmsten Fall gibt es auch Reparaturlagerringe oder Über-Sondermaßlager.


    Am Ende wird dein Instandsetzer darüber entscheiden.

    Was und wie.

    Alles andere ist Kakke.


    Wenn du zu einem Instandsetzer gehst und ihm diktieren willst was und wie er es zu machen hat.

    Wird er dich des Hauses verweisen.


    Grüße Mario

  • Auch nach dem Schlusswort noch eine Fussnote:


    Die posts von reduc sind derartig widersprüchlich, dass ich inzwischen das Gefühl habe, er testet die Schmerzgrenze aller Beteiligtem aus -

    und damit bin ich raus...

  • Gerade gesehen das mein letzter Beitrag etwas zu spät kam.


    Von daher eher ein zu frühes Schlußwort.


    Ich schätze eher das alles auch ein wenig die anfängliche Unerfahrenheit bei der Sache das Durcheinander angezettelt hat.


    Praktische Erfahrungen konnte sich bis jetzt noch keiner Anlesen kaffee-)


    Grüße Mario

  • Hi!!!

    Sorry, aber ich will sicher nichts ausreizen oder sonstiges. Mit Sicherheit habe ich kein Fachwissen und drücke mich bestimmt nicht

    immer gut und richtig aus aber ich brauche einfach nur Tips und Ratschläge was ich am besten gemacht habe. Habe ich auch dankend erhalten.

    Geschrieben habe ich auch nur was ich gemacht, auch falsch gemacht habe.

    Ich verstehe nicht wie du darauf kommst!!!!

    Als ich vor ca 1,5 Jahren damit angefangen bin den Motor aus zubauen habe ich viele Fragen dazu gestellt. Nach einer Zeit kam von einen

    User dann ich sollte jetzt mal lieber schrauben und nicht so viel fragen. Viel gelesen und Videos angeschaut und trotzdem >Mist gemacht.

    Jetzt brauche ich wieder Hilfe und dann kommt jemand und sagt ich will eure Schmerzgrenze austesten?????

    Wer mir nicht helfen kann oder möchte brauch auch nicht zu schreiben. Ist ja auch ok.

    Aber das zu schreiben???? Ich kann mich nur Laienhaft hier über das Thema ausdrücken!!! Sorry.


    Gruß Frank

  • Immer ruhig Blut.

    Immer schön die Ruhe behalten.


    Du musst nicht zwingend zu einem Instandsetzer gehen.

    Mit viel Glück hast du bestimmt eine mittelständige Dreherei in der Umgebung.

    Fahre mit dem Motor (vollständig) und dem Lager da hin. Frage nach dem Werkstattmeister.

    Ich denke so wirst du eine kompetente unkomplizierte preiswerte Lösung finden.


    Viel Glück.

    Grüße Mario

  • Mario: Ist ja auch alles gut.

    So mache ich das auch. Ich habe zwei anfragen gestartet und dann soll das Problem wohl auch gelöst werden.


    Gruß Frank

  • Wenn man das Lager mit Druck (von Hand) einschieben kann, dann könnte man das doch sicher einkleben!?

    Wer nach den Sternen greifen will, sollte keine Höhenangst haben! ;)

  • Davon würde ich bei diesem Lager eher die Finger lassen. Angesichts des Geschriebenen bin ich mir nicht sicher, ob die Fluchtung noch passt und die Stelle wird eher heiß, als andere Lagersitze bzw. Lager.


    Das Risiko, dass die Welle nicht sauber läuft und den DS ruiniert und der Lagerkleber den Temperaturen nicht standhält, wärs mir nicht wert, wenn ich für Spindeln und Buchsen normal maximal 150 zahle.

  • Wahrscheinlich isst nichts!

    Geht nicht gibt`s nicht!


    Special V 50N 102ccm 19.19 Vergaser
    Cosa 1 200ccm BJ:89
    Px 150 Lusso mit 200er Motor Bj: 86

    Vespa VBB1 Bj 1961


    und ne Zündapp Bella 203 :P