Kotflügelstabilisierung V50

  • Hallo,

    ich überlege in den linken Kotflügel meiner V50 einen 5mm Draht einzuschweißen, um damit der erneuten Rissbildung entgegenzuwirken.

    Ist das eine dauerhafte Lösung, oder sollte man den Kotflügel besser anderweitig stabilisieren.

    Hier gibt es doch sicherlich schon Erfahrungswerte.


    Gruß hopper

  • Tip...
    Problem ist bekannt und wurde ab Werk behoben.

    ...bei den späteren Modellen wurde dann an diese Stelle eine Strebe aus Profilblech eingeschweißt (Punktgeschweisst).
    Das ist einfach und funktioniert langfristig sehr gut, wie die damals so modifizierten Modelle heute zeigen.

    Zu einem Draht würde ich dir nicht raten. Der dämpft die Vibrationen an der Stelle gar nicht ab.
    Schweißnähte sind Sollbruchstellen...


    Habe leider kein Foto davon parat, viellecht ist hier jemand so nett und zeigt's ihm?

    Nebel zieht in dichten Schwaden übers Moor von Forest Hill.
    Grün gespenstisch glänzt ein Irrlicht. Es ist Nacht in Baskerville.
    Cindy und Bert, 1970

  • Hallo jack,

    danke für die schnelle Antwort.

    Ein Bild von dieser Strebe habe ich bereits Netz gefunden, mir gefiehl der Draht aber irgendwie besser.

    Ab Werk wird nicht immer die effektivste Lösung genommen, sondern die die sich am "besten" umsetzen lässt.

    Einen gebogenen Draht in die Sicke des Kotflügels zu punkten ist wesentlich aufwendiger als eine Strebe in der Mitte.

    Falls es hier schon Erfahrungen zu einem eingeschweißten Draht gibt, würden mich diese interessieren.

  • Ganz erlich du bekommst eine super antwort und erklärung warum deine lösung nicht so optimal ist und argumentierst dagegen das das ja nicht die efektifste lösung ist.

    die lösung ist zumindest so evektiv das sie bei tausenden von rahmen schon seit 30 jahren funktioniert.

    wenn du das nucht glaubst schweis halt deinen draht ein und mach über die nächsten 30 jahre deinen eigenen langzeittest. du läst dich von der idee mit dem draht doch sowieso nicht mehr abbringen.

  • Entschuldigung, ich wusste nicht, dass ich mich mit der ersten Antwort zufrieden geben hätte müssen. Zum Glück gibt es in jedem Forum aber Aufpasser für solche Fälle.

    Um unnötige Aufregung zu vermeiden darfst du meine Beiträge gerne ignorieren.


    Gruß hopper

  • Beim Hunden gibt es den Wesen Test !


    Back to the Thema...


    Wir reden aber über die Setenbacke oder ?

    Ich lese immer Kotflügel , denn da gab es ja auch mal die Probleme dass die Bleche nicht richtig verschweißt waren und auch über Jahredurch Vibration gelößt haben....

    Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
    Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
    2Takt Islamist

  • Ja, es geht um die hintere linke Seitenbacke meiner V50 spezial.

    Sorry, für mich ist alles über einem Rad ein Kotflügel.


    Im GSF habe ich jetzt auch einen Thread dazu gefunden.

    Es werden dort auch beide Varianten angesprochen.


    https://www.germanscooterforum…n-der-linken-seitenbacke/



    Diese originale Strebe gibt es wohl nicht als Einzeilteil zum nachrüsten, oder?

    Habe schon etwas im Netz gesucht, aber nichts finden können.


    Gruß hopper

  • Ein Profilblech, das sich passend machen lässt, wird sich finden lassen. Dann kannst Du das Ende des Risses ausbohren, Kupferblech drunter und bei niedriger Temperatur zuschweißen und dann das Profilblech dran.


    Die Idee mit dem Draht sehe ich wie die Vorredner sehr skeptisch.

    Da ich Laktose und Gluten hervorragend vertrage, nehme ich mir im zwischenmenschlichen Bereich einige Intoleranzen heraus rotwerd-)

  • Diese originale Strebe gibt es wohl nicht als Einzeilteil zum nachrüsten, oder?

    Habe schon etwas im Netz gesucht, aber nichts finden können.

    https://rollerladen.com/de/rahmen/reparaturbleche/?p=3

    da kannste es dir raussuchen