Batterie statt Hupengleichrichter?

  • Moin

    Ich hab eine Cosa 1 ohne E-Starter. Wenn sie kalt ist muss ich schon ziemlich kicken bis sie anspringt, und da tut mir schon der Fuss weh. Ich denke mal, das liegt daran, dass erst genug Strom erzeugt werden muss, um Benzinahn und Choke (beide neu) zu betätigen.

    Mal ne Versändnis-Frage:

    Sehe ich das richtig, dass der Hupengleichrichter auch diese beiden Komponenten versorgt? Wäre es da nicht praktisch, anstelle dieses "riesigen Speicherelcos", eine (kleine) AGM-Batterie einzubauen, und davor halt einen "normalen" Gleichrichter, z.B. diesen von Conrad?

    Hab noch nicht genau kapiert, von was (geschaltetes Gleichstrom-Plus??) dieser Hupengleichrichter mit 14V gespeist wird. Hat da jemand Weisheit am Start?

    Dann hätten die beiden kritischen Komponenten mit Zündung gleich genug Strom, um ihren Dienst zu tun, und dann springt sie hoffentlich mit zwei Kicks an. Ich kann meine XT500 auch nach zwei Wochen Standzeit mit zwei Kicks antreten, Hahn und Choke sind halt simple manuelle Hebel. Das muss doch mit ner Cosa auch klappen, oder ist wie ist das bei Euch?

    grz

    m

  • Ist bei der Cosa mit batterie das gleiche.


    Abhilfe:


    Benzinhahn und Schwimmernadel auf Dichtigkeit prüfen


    Choke prüfen.


    Vergiss was du geschrieben hast bitte.


    Rotzt sie beim Anlassen Benzin aus dem Auspuff?


    Springt die Cosa gut an wenn sie nicht länger als 1std steht?


    Dann siehe oben.


    Bypass ist zu und macht auch dicht? Prüfen bitte.


    Irgendwie hat jede Cosa das selbe Problem mit dem Schei..... Benzinhahn

    Geht nicht gibt`s nicht!


    Special V 50N 102ccm 19.19 Vergaser
    Px 150 Lusso mit 200er Motor Bj: 86

    Vespa VBB1 Bj 1961mit PX Motor und Parmakit 177ccm


    und ne Zündapp Bella 203 :P

  • Wenn die Firma Vespa die Idee gehabt hätte, dass so ein Motor nicht anspringt, dann hätte sie ihn auch nicht so gebaut.

    Deine Cosa wird nicht mehr die Neueste sein.

    Daher schließe ich mich den Äußerungen meines Vorredners an und schlage vor, dass du erstmal die grundlegenden Dinge überprüfst.

    Wenn da alles in Ordnung ist, wird die Cosa auch wieder mit zwei Kicks anspringen.

    Irgendwelche Regler, Batterien und ähnliches einzubauen, um ein Problem zu beheben, das auf natürliche Art und Weise zu regeln ist, ist Blödsinn.

  • hi, danke für eure tips. hab mal wieder den gaser ausgebaut. am ende weiss man dann ja nicht woran es lag, dass die kiste jetzt schneller anspringt. hab vor allem mal dies gehört beim schrauben, das hilft die italienischen konstrukteure nicht so zu hassen für diesen verbauten vergaser.


    - hab erstmal eine neue dichtung (die unter dem vergaser) zugeschnitten aus dickerem dichtungspapier, das olle papier von SIP scheint mir nicht zu dichten.

    - alles geprüft+gesäubert, Düsen ausgeblasen

    - Bypass dichtet

    - da sich irgendwann der elendige schaumstoff des vorlufis im Helmfach aufgelöst hatte, finde ich immer wieder irgendwelche Reste von den Krümeln. (heisser tip: staubvliess von staubsagerbeutel nehmen, der bröselt nicht) Obwohl ich alles schon öfter ausgeblasen hatte, war evtl noch was im faltenbalg-schlauch.

    - Zündung scheint mir zu stimmen, so wie sie jetzt Gas annimt und hochdreht.

    - schätze mal, dass so ein Brösel im Choke Kanal sass. kann man ja nich sehen.


    insofern: entwarnung! ich denke aber trotzdem, dass man mal an diesen elco rangehen sollte. am schönsten wäre ja, wenn dann über so eine kleine batterie auch die blinker betrieben würden, dass die nicht so rumfunzeln.


    Ist es normal, dass aus der kleinen Öffnung der Vergaserabdeckwanne, durch die man die spezialschraube sieht, die den Lufi hinten fixiert, ein Überdruck rausbläst? Muss diese Öffnung nicht auch mit einem Gummi abgedichtet werden wie die anderen drei Öffnungen?


    Hab in meine XT500 einen Regler von Roebi, einem coolen Erfinder aus Austria verbaut, seitdem kommt da mal richtig Licht raus vorne. Die Stromerzeugung ist ja ähnlich aufgebaut, zwei Spulen für Verbraucherstrom, eine für Zündung. Müsste man mal eruieren ob das bei der Cosa1 auch klappt.

    Wenn ihr dazu Erfahrungen habt, würd mich freuen!

    güße!

    magus

  • Auf Batterie umrüsten geht grundsätzlich schon

    Das gesamte Bordnetz deiner Cosa läuft mit Wechselstrom, nur die Hupe benötigt Gleichstrom (deshalb auch der Hupengleichrichter)

    Wenn Du eine Batterie verbauen möchtest (was für Dein Problem aber nix bringt), brauchst Du einen anderen Regler/Gleichrichter, der (auch) einen DC Ausgang hat. (der 5-polige GGMBC)

    Oder Du baust Dir den hier ein:


    https://www.scooter-center.com…1cawd8EAQYASABEgLydPD_BwE


    Aber wie gesagt: eine Batterie nachrüsten macht eigentlich nur Sinn, wenn man auf Elestart umrüsten möchte oder eine Batterie für den Betrieb von Navi o.ä. benötigt.


    Gruss Matthias