Malossi 139 auf PX 80 E Lusso (Bj 1985) eintragen.

  • Hallo zusammen,


    hoffe die Frage wurde nicht schon gestellt - über die Suchfunktion hatte ich leider keinen Erfolg.

    Ist es aktuell problemlos möglich einen Malossi 139 auf einer PX 80 E Lusso (Baujahr 1985) eingetragen zu bekommen.


    Was gilt es ggf. zu beachten?


    Vielen herzlichen Dank im Voraus!


    Gruß

    Ramwold

  • Danke Dir!

    Dachte nur, weil man immer wieder von Problemen beim TÜV hört.

    Aber das gilt wohl nur für PXn mit Baujahren ab 1990, wenn ich das richtig gesehen habe ?!

  • Dachte nur, weil man immer wieder von Problemen beim TÜV hört.

    Aber das gilt wohl nur für PXn mit Baujahren ab 1990, wenn ich das richtig gesehen habe ?!

    Richtig,

    denn in 1989 sind das erste mal für Zweiradneuzulassungen Abgasgrenzwerte vorgeschrieben worden.

    Dies bedeutet dann eigentlich, dass sämtliche Leistungsveränderungen nur legalisiert (eingetragen) werden können, wenn sie diese Norm erfüllen.

    Da die Hersteller der Tuningzylinder aber keine ABE/Gutachten beilegen

    (sie müßten ja dann die Einhaltung der Abgaswerte bescheinigen), geht eintragen von

    Leistungssteigerung i.d.R. nur mit Einzelabnahme und individuellem Abgasgutachten

    (eher unbezahlbar).


    Gerüchteweise muß es aber einzelne TÜV-Prüfer geben, die dennoch solche Eintragungen

    unbürokratisch vornehmen. Wie sonst hätte meine 1994er PX80 einen Malossio139er eingetragen bekommen können. - Ich hab keine Idee wie der Vorbesitzer meines Rollers das hinbekommen hat.

  • Naja, nachdem meine PX80E Lusso, bereits Baujahr 1985, also einiges älter als 1989 ist, sollte eine Eintragung des Malossi 139 auch heute immer noch nichts im Wege stehen.


    Meine alte Dame braucht beim TÜV ja auch bis heute nicht zur AU...


    Also, wenn ich es recht verstehe, gibt's bei meinem alten Model keine Eintragungsprobleme, stimmts ?!

  • Also, wenn ich es recht verstehe, gibt's bei meinem alten Model keine Eintragungsprobleme, stimmts ?!


    So würde ich das mal sehen....

    Außer in Hessen vielleicht, da haben so' komische Regelung, daß da eine zentrale Stelle in Marburg zuständig ist. Diese Stelle funktioniert wohl etwas seltsam.Tip:

    Schau nochmal in's Forum welche Papiere Du für einen reibungslosen Ablauf brauchst.
    Da sollte die Suchfunktion hiolfreich sein.

  • Bin in Bayern. Die Vespa steht schon in der Werkstatt, dort kommt am Mittwoch immer der TÜV und der soll dann auch gleich die Eintragung vornehmen. Der Meister meinte vor BJ 1989 wäre das voraussichtlich alles kein Problem. Zum Glück habe ich noch ein Original des "alten" TÜV-Gutachtens zum Malossi.

    Das ist zwar seit Jahren "ausgelaufen", aber eben wohl nur für die Modelle nach 1989, wegen der Abgasproblematik nicht mehr zu verwenden.

    Bei meiner sollte es passen, hoffe ich mal.....

  • Hi,


    am besten direkt den Tüvprüfer fragen. Geht oft auch per Mail. Der wird dir auch sagen welche Papiere er benötigt oder ob es Probleme gibt.

    Hier in Niedersachsen finde ich es recht schwierig mit Eintragungen, wenn keine akt. ABE vorhanden ist.

    Unser Prüfer hier will dann gleich Leistungsmessung,Abgasmessung...


    Grüße Martin

  • Leistungsmessung könnte ich mir ja noch vorstellen. Aber Abgasmessung eher nicht - der Roller ist EZ 1985 (!!). Der muss beim regelmäßigen TÜV noch nicht mal zur AU, da Erstzulassung vor 01.01.1989...

  • Hat eigentlich jemand von Euch AKTUELLE Erfahrungen mit der Eintragung vom Malossi 139.

    Ich meine weil ja nur ein "Prüfbericht" existiert und kein echtes GUTACHTEN. Angeblich werden Prüfberichte für Eintragungen nicht mehr akzeptiert, sodass eine Einzelabnahme nach § 21 erforderlich wird.


    Falls das so ist, kann das der TÜV-Mann dann auch beim Termin in der Vespawerkstatt vor Ort machen - und was kostet sowas dann??


    Der restliche Roller ist an sich serienmäßig....


    DANKE !!!

  • Eigentlich musste ich keine Unterlagen vorlegen.

    Es existiert ja nur ein "Prüfbericht" von 1985 (der schon lange ausgelaufen ist) und somit kein Teilegutachten.

    Letztlich war es eine Einzelabnahme nach §21. Möglich war dies und somit auch die Eintragung weil meine PX bereits Erstzulassung 1986, also lange vor dem 01.01.1989, war.....