Polradabzieher pk50

  • Hi,

    Ich habe einen Polradbzieher von sip gekauft. Dieser hat ein 28er Gewinde. Der Innendurchmesser beträgt 27mm. Müsste das nicht zusammen passen? Leider bekomme ich höchstens eine halbe Umdrehung reingedreht.


    Lg

  • Hasst Mal das Gewinde gesäubert? Eventuell ist da ein bisschen Schmutz in dem feinem Gewinde.

    Geht nicht gibt`s nicht!


    Special V 50N 102ccm 19.19 Vergaser
    Px 150 Lusso mit 200er Motor Bj: 86

    Vespa VBB1 Bj 1961mit PX Motor und Parmakit 177ccm


    und ne Zündapp Bella 203 :P

  • Moin

    Mach mal nen Foto von nah dran. Am Gewinde.

    Danke

  • Da habe ich schon schlimmere erste Gewindegänge gesehen, aber in der Tiefe sieht es sehr verdreckt aus.


    Ich habe die beste Erfahrung mit folgendem Vorgehen:

    Druckschraube aus dem Abzieher entfernen - Rostlöser reichlich auf das Gewinde - Abzieher von Hand in die ersten Gewindegänge eindrhen, nicht verkanten - sobald Widerstand fühlbar wird, wieder gerausdrehen - wieder Rostlöser und wiederholen, bis du am Gewindeende angekommen bist.


    Wenn du nur wenige Gewindegänge nutzt, ist die Gefahr groß, dass die wenigen Gänge ausreißen.

  • Oder Rostlöser auf das Gewinde und mit ner Zahnbürste sauber schrubben. Dann wie oben beschrieben verfahren

  • Schaut für mich so aus als ob der/die ersten Gewindegänge durch ein Hammer etc etwas verschlagen wurden. Ich würde versuchen mit einer Schlüsselfeile die schadhaften Stellen etwas zu bearbeiten, sodass der Abzieher sauber greifen kann.

  • Wer schlägt den da mit dem Hammer drauf||


  • Wer schlägt den da mit dem Hammer drauf||

    Mein Vorbesitzer 🙈 Bin das erste Mal am Polrad zugange...


    Ich Versuch das mal umzusetzen.


    Aber Ihr seht ja welches Polrad ich nutze. Ist der Abzieher (28x1) richtig? Ich möchte nicht noch mehr Schäden verursachen....

  • Ahhh leute! Es lüpt!

    Ich konnte das Polrad erfolgreich lösen.

    Ich habe mit einer feinen rundfeile die ersten Gewindegänge abgeschrägt, mit rostentferner gesäubert, gefettet, probiert und das ganze von vorne. Ich wollte nicht sofort zuviel Material wegfeilen...



    Nur nun ein weiteres Problem (soll man deswegen einen neuen Thread aufmachen?): Der Halbmondkeil ist in zwei Teile zerbrochen, das obere hing am Magneten aber das untere hängt immer nach in der Nut der Welle (welche Welle ist das genau?) habe es jetzt erstmal gut mit roströtere eingesprüht und dann vorsichtig mit einem spitzen Schraubendreher versucht in hochzukanten , hat nicht funktioniert. Foto folgt. Möchte auch ungern mehr Druck auf die Welle geben, gibts dazu wieder gute Tricks und Erfahrungen?


    Lg

  • Raus schlagen. Aber nicht die Welle treffen. Und nicht zu grob hantieren.

    Geht nicht gibt`s nicht!


    Special V 50N 102ccm 19.19 Vergaser
    Px 150 Lusso mit 200er Motor Bj: 86

    Vespa VBB1 Bj 1961mit PX Motor und Parmakit 177ccm


    und ne Zündapp Bella 203 :P