Vespa PK 50 S Setup - Möglichkeiten, Fragen...

  • Hallo zusammen,


    ich habe in meiner Vespa PK 50 einen Kurbelwellenschaden und möchte in diesem Zuge etwas aufrüsten.


    Anbei mein Setup als Tabelle, die möglichen Parts sind in der entsprechenden Spalte mit "Neu" verlinkt.

    Ich würde gerne langfristig eine Parmakit Zündung einbauen, wäre es ratsam jetzt schon mit einer passenden Zündgrundplatte die Vorbereitungen zu machen? Welchen Vergaser ab 24mm (inkl. Luftfilter) wäre zu empfehlen?


    Freue mich über Hilfe.


    VIele Grüße

    Maxi


    Modell

    Piaggio Vespa PK 50 S

    Baujahr

    1984

    Seriennummer

    V5X2T

    Modellnummer

    -

    Motorblock

    PK50

    Hubraum des Zylinder

    125 cm³ ALU

    Zylinder-Hersteller

    Pinasco

    Kurbelwelle

    RMS (defekt)

    Option 1

    Option 2

    Option 3

    Hub

    Auspuff

    PK ETS

    Ansaugstutzen

    original

    Ansaugart

    k.A.

    Vergaser

    Dell’Orto 20.20 (PHB/SHB?)

    Hauptdüse

    k.A.

    Nebendüse /

    Leerlaufdüse

    k.A.

    Luftfilter

    orginal

    Zündung / Polrad

    Kontaktlos original

    Grundplatte defekt

    Neues Teil

    Kupplung

    original

    Zündzeitpunkt

    17° vor O.T.

    Zündkerze

    k.A.

    Primär-Übersetzung

    2.82 (defekt)

    Getriebe

    4-Gang

    Motorbearbeitung

    -

  • Ich schlage vor, du liest dich erstmal in einschlägige Literatur ein. Deine neuen Teile passen mal so gar nicht zusammen.

    Und nur die Grundplatte der Vespatronic zu kaufen, möglicherweise einzubauen ohne die anderen nötigen Teile, ist, naja .....

    es gibt schlaueres.

  • Volker war sehr freundlich und hat sehr zurückhaltend formuliert.


    Weniger freundlich: Wereinen Zylinder für eine 51mm-Langhubwelle mit einer 43mm-Kurzhubwelle kombinieren möchte, sollte das Projeht schnellstmöglich begraben.


    Was ist eigentlich an der RMS-Welle ( nicht original, aber es gibt schlechteres von RMS ) defekt ?

  • Erstmal danke euch für die Antworten, trotz der dämlichen Fragestellung.


    Pardon für die falschen Links, das war in der Tat ein copy&paste Fehler aus x Browser Tabs. Ich habe nun die Tabelle mit den eigentlichen Optionen versehen.


    Mir ist auch klar dass ich langfristig auch den Vergaser austauschen muss, ich will jedoch alles nach und nach (geldschonender) einbauen und zumindest dieses Jahr noch die defekten Teile austauschen, so dass der Motor zumindest wieder läuft.


    Ich habe die Vespa vor 4 Jahren mit diesen Setup übernommen und seither eigentlich kaum gefahren. Nachdem die Vespa im Frühjahr auseinander genommen wurde, fiel auf dass die Kurbelwelle, Grundplatte und die Primärübersetzung einen Schlag abbekommen haben und dementsprechend hinüber sind. Warum - keine Ahnung, ich kann es mir absolut nicht erklären, da ich auch insgesamt maximal 30 km Laufleistung hatte.

    Nun ist es so und ich würde den Motor wieder aufbauen. Erfahrung mit Vespa im speziellen habe ich eher weniger, technisches Verständnis durch meine Schrauberzeit an Variomatik Rollern und Mofas in meiner Jugend schon. Sicher aber nicht so tiefgreifend - einen Motor zu revidieren traue ich mir aber dennoch zu.


  • Alles gut !

    Die neuen Teile passen besser zusammen.

    Haben die alten Teile sichtbare Schäden, oder wie hast du den Schlag festgestellt?

    Das Gehäuse ist ohne sichtbare Schäden?

    Das Polrad sollte zur ZGP passen. Hat deine PKS 12 Volt und ist dieselbe ZGP jetzt verbaut?

  • Ich schließe an Volkers Frage an und habe weitere Fragem in ähnlicher Richtung:


    Was soll ich mir unter einem "Schlag" in der Grundplatte vorstellen ( die steht fest ) ?


    Der Primärantrieb ( ist 2,82 nicht schon eine Änderung ? ) besteht aus Primärritzel auf der Kurbelwelle und dem Zahnrad auf dem Kupplungskorb. Wo hast du hier einen "Schlag" festgestellt - und vor allem: Wie ?


    Hat deine PK50S schon jetzt einen 20/20er Vergaser ?


    Und zum Schluss: Der Motor lief noch, bevor du den "Kurbelwellenschaden" - wie auch immer - festgestellt hast ?

  • ich verstehe die komplette fragestellung nicht, also nicht was da ist und was er neu kaufen will, warum auch immer.


    der shb 20.20 ist voll ok.


    kurbelwelle: mazzu race mit ETS stumpf,


    zündung: was auch immer da defekt sein soll ist tauschbar: entweder der pickupoder die kabel, selten die erregerspule, sonst geht da eigentlich nichts kaputt in den sphären in denen du dich bewegst.


    ansonsten: ganze zündung tauschen gegen sip vape oder overrev (bisschen kanonen auf spatzen für dich eigentlich)...


    kurbelwelle: die blöden 19er stümpfe der pk-s (je nach dem wer da schon gebastelt hat) reißen gerne ab. die frage ist nur wann und wie und was dabei alles kaputt geht, daher ETS stumpf kaufen, 6005 rikula C4 nehmen und ne passscheibe 2mm nach din 988 als distanz zwischen lager und gehäuse. fertig. das funktioniert super.


    den zylinder würde ich nicht nehmen, wenn ich ihn kaufen müsste. ist er schon da?

    ansonsten:

    primär: wenn sie da ist, nimm sie, dann tauschste die nebenwelle gegen die DRT runner für originalgetriebe.

    schaltklaue: nimmste ne DRT oder höherwertig (nervt sonst nur)


    und sonst so? alles okay?