PK 50 XL (VA52T Bj. 90) Unklarheit Keilriemen - Speed

  • Hallo zusammen,

    ich bin Paul und seit 1 1/2 Jahren Besitzer einer Vespa PK 50 XL automatik VA52T Bj. 90.


    Im Forum bin ich neu angemeldet, durchforste aber schon seitdem ich die Vespa habe "anonym" sämtliche Themen zu meinem Modell. Jetzt komme ich leider nicht mehr weiter und benötige eure Hilfe:


    Seitdem ich einen neuen Auspuff montiert habe (Sito Plus) läuft meine Vespa nur noch 30 km/h (davor war sie nur laut und fuhrt gerade so 40 km/h). Sie zieht richtig gut an, kommt aber nicht über die 30 km/h.


    Den Grund dafür sehen ich schon seit längerem beim Keilriemen. Deswegen habe ich mir sämtliche Keilriemen bestellt, die passen aber irgend wie nicht drauf. Da Bilder mehr aussagen als Worte, hab ich euch Bilder angehängt.


    Laut einigen Beiträgen hier sollte auf die VA52T ein 15x621 drauf passen. Das passt bei mir aber nicht, er ist zu breit (siehe Bild 1). Der Keilriemen der drauf ist hat ebenfalls die Bezeichnung 15x621, ist aber wesentlich schlaffer (bzw. länger) und nur 6mm breit!


    Ich verstehe die Welt nicht mehr...


    Kann mir hier irgend jemand ein Tipp geben?


    Danke! Paul

  • Hallo Paul,

    so wie ich das auf den Bildern erkennen kann, ist dein alter Riemen sehr stark verschlissen. Das Außenmaß muss die 15 mm haben. Nach langer Benutzung im Variator wird der Riemen schmaler.


    Auf dem 1. Bild sieht es so aus, als wäre der neue Riemen zu kurz, ist aber nicht so! Ich denke, dass du die beiden unteren Riemenscheiben etwas auseinander ziehen solltest und dann den Riemen auflegen kannst. Die untere Riemenscheibe wird von einer Feder zusammen gezogen und stellt die optimale Spannung des Riemens im Betrieb ein. Ohne Riemen liegen die Kegelscheiben fast komplett aneinander und der Riemen scheint "zu breit"


    Die maximale Geschwindigkeit von 30kmh ist eindeutig auf den zu schmal gewordenen Riemen zurück zu führen: Die Übersetzung wird nicht mehr weit genug verstellt und zu fährst vergleichbar immer nur wie im 1.Gang einer Schalt-Vespa. Es verbessert sich der Abzug aber es verringert sich die Endgeschwindigkeit...


    Ist das so einigermaßen verständlich?


    Gruß Alex

    " Wenn du nicht mit Wissen überzeugen kannst, verwirre mit Schwachsinn "
    " Es lohnt sich nicht, die Augen aufzumachen, wenn der Kopf im Sand steckt "

  • Hallo Alex,


    vielen Dank für die schnelle Rückmeldung!

    Das macht für mich jetzt wirklich Sinn was du schreibst, das probiere ich gleich am Wochenende aus. Darauf bin ich leider nicht selber gekommen ....


    DANKE!!


    ..werde mich noch einmal melden ob das geklappt hat :+2

  • noch was: ich habe gerade gesehen, dass die Kegelscheiben unten an der Kupplung sehr rostig sind. Die musst du unbedingt entrosten und polieren, sonst hobelst du dir den neuen Riemen in wenigen KM wieder runter !!!

    " Wenn du nicht mit Wissen überzeugen kannst, verwirre mit Schwachsinn "
    " Es lohnt sich nicht, die Augen aufzumachen, wenn der Kopf im Sand steckt "

  • Hallo Paul,

    mach dir aus Holz einen Keil.

    Dann ziehst du die untere Riemenscheibe auseinander und steckst den Keil rein. Nun kannst du in Ruhe den Riemen einlegen und die obere Riemenscheibe montieren.

    So läßt sich auch der Riemen montieren ohne eine Scheibe zu demontieren.

    Vorher solltest du aber noch den Zustand der Variatorrollen kontrollieren!

    Wieviel km hat deine Vespa eigentlich drauf?

    Ciao Michael

  • Hallo Leute,

    den Riemen, den du verbauen möchtest, sollte schon der Richtige sein.


    Also Scheiben unbedingt entrosten/polieren und dann den neuen Riemen verbauen.

    Dabei, wie auch schon gesagt, die Rollen kontrollieren. Ich würde auch gleich noch die Kupplung runternehmen und alles einmal inspizieren auf Leichtgängingkeit/Verschleiss->lohnt sich.


    Danach sollte von der Geschwindigkeit schon mehr gehen.

    Automatica= Motor mit Öldrucksteuerung

    Plurimatic= Motor mit Variomatik

  • Danke für eurer Feedback!

    Habe am WE mit eurem Tip den Keilriemen drauf bekommen (DANKE!!!)

    Vespa läuft ohne Probleme rund 50 km/h (Spitze war 55 km/h klatschen-), schneller darf sie eh nicht).


    faro sopra : Vespa hat 17.000 km


    Hatte die originalen Variorollen 15x15 ausgetauscht und 16x13 eingebaut (4,5gr). Soll ich da an der Grammzahl noch bisschen rumspielen?


    Die Kupplung werd ich die Tage runter nehmen und reinigen (gibts da außer Bremsenreiniger auch alternativen?). Die obere Riemenscheibe bekommt man ja nur mit einem Schlagschrauber auf/zu. Gibts da eigentlich Blockierwerkzeug ?!


    Sie geht bei längerem fahren an der Ampel manchmal aus, denke den Vergaser werd ich auch noch mal reinigen...


    Gruß Paul

  • Keine Plastikroller-Rollen.

    15x15 aus Teflon, 7er oder 8er Bohrung. Fertig.

    Die Plastikroller-Rollen eiern nur blöd in deiner Vario rum und tun nicht richtig.

    Das gehört da einfach nicht rein, fertig.


    Gruß Paddy.

    Ich ziehe meinen Hut vor der Ikone klassische Vespa! Wenn aber selbst heute noch uralte Vespas aus den Siebzigern aufgrund der schieren Menge verbastelt werden können, sollte man sich seiner zunehmend seltenen Automatik bewußt sein...