PK 50 läuft warm nicht

  • Hallo miteinander :-)

    ich versuche eine PK50 zum laufen zu bekommen:

    - der Roller stand 12 Jahre, der Tank war komplett verrostet, ich Genie habe versucht zu starten und damit den kompletten Spritweg (Hahn, Leitung und Vergaser) super gut mit Rost gefüllt.

    - dann den Tank entrostet, beschichtet, Hahn und Leitung ersetzt und nach 100 mal Vergaser im US Bad auch diesen ersetzt - ein neuer 16.16 mit normaler Bedüsung und der O Ring Dichtung im Ansaugtrakt und jetzt:

    - springt sofort an, läuft etwa 4 km sehr gut mit Vollgas, wenn man dann mal vom Gas muss keine Gasannahme mehr, mit Glück kann man den Motor vor absterben bewahren, mit Choke 1/3 raus kommt man wieder nach Hause ......


    gibt es da Ideen? Falschluft am Gehäuse?


    Viele Grüße aus Baden ....

    Stefan

  • Zündung ist die orginale ..... müßte ich nachschauen, welche Unterschiede gibt es da?


    ..... und einen Filter hatte ich dazwischen, den habe ich durch ein Aluröhrchen ersetzt, weil ich ihn auch in Verdacht hatte, die Leitung ist gerade eben so lang, wie sie muss :-), muss ab, wenn der Tank raus muss .....


    ... nebenluftdüse ist 42, zu klein? aber warum, wenn warm??


    ... reagiert sehr träge auf Veränderung der Leerlaufgemischschraube, ist 2.5 U raus.


    ... ich hasse so kleine Maschinen, die nicht gehorchen!!!!

  • Welche Zündkerze? Mal ne neue Testen.


    Und die richtige.

    Geht nicht gibt`s nicht!


    Special V 50N 102ccm 19.19 Vergaser
    Px 150 Lusso mit 200er Motor Bj: 86

    Vespa VBB1 Bj 1961mit PX Motor und Parmakit 177ccm


    und ne Zündapp Bella 203 :P

  • Hattest du schon vor dem Neukauf - nach 100facher Reinigung - einen 16/16er ? Der dürfte nicht original sein.


    Welches Modell der PK-Baureihe hast du ?


    An der ND liegt es ganz sicher nicht.

  • Danke für das Mitdenken .... es ist die ganz einfache ( 4 Gang, ohne Blinker, ohne Anlagenabgang oder Ersatzrad) und ja, es war ein 16.16 F mit plastikluftfilter mit rundem Metallfiltereinsatz - habe am neuen Vergaser etwa 2 mm abgenommen, samt die Länge der Ansaugstutzenseite wieder zum Alten passt ( der hatte den Oring noch nicht) ....

    Dann tausche ich nächste Woche die Kerze und betrachte mal was für eine Zündung ..... das WE unterwegs.....


    Grüße vom Schalsee ....

  • es sollte alles original sein - bis auf den Auspuff - da ist ne Moderate krawalltüte dran, was aber rückgerüstet wird - macht nur etwas lauter und nicht schneller ....

  • Das ist egal. Was aber den Benzinfluss störend beeinflusst ist ein Bogen nach unterhalb des Vergaserniveaus. Da kommt der Fluss ins Stocken.

  • Die Länge der Spritleitung ist nicht egal sondern im Vespafall sogar von entscheidender Bedeutung da der Spritfluss nur durch Höhendifferenz Tank zu Vergaser plus ein bisschen Sog aus dem Motor zustande kommt. Ist Deine Spritleitung zu lang bildet sie einen Siphon so das das Benzin nicht mehr in ausreichender Geschwindigkeit nachfließen kann. Deshalb Spritleitung so kurz wie möglich und auch darauf achten sie nicht zwischen Tank und Rahmen einzuklemmen

  • Im Grunde sagst du dasselbe wie Volker, Dennis - bis auf das "bischen Sog aus dem Vergase"r, den es nicht gibt.


    Das Grundproblem ist die geringe Höhendifferenz zwischen Tank und Vergaser,

  • Das ist egal. Was aber den Benzinfluss störend beeinflusst ist ein Bogen nach unterhalb des Vergaserniveaus. Da kommt der Fluss ins Stocken.

    Eigentlich ist der Fluß abhängig vom Höhenunterschied zwischen Ursprungsflüssigkeitsspiegel, in dem Fall Benzin imTank, und Endspiegel, in dem Fall im Vergaser. Deshalb ist der Fluss bei vollem Tank besser, da mehr Druck, als bei leerem. Der "Siphon" im Schlauch stellt nach Flüssigkeitsphysikalischen Gesetzen dabei kein Hindernis dar.

    Wenn dem nicht so wäre dann würde in keinem Haus Wasser aus dem Hahn kommen. Zumindest wenn die Leitung außerhalb tiefer als das Haus liegt.:D

  • rassmo : Die Hauswasserleitung hat 4bar Druck. Da kommt auch noch im Obersten Stock ordentlich was aus dem Hahn (kann ich dir aus selbstgemachter Erfahrung bestätigen). Bei der Vespa führt eine zu starke Syphonbildung eben zu vermindertem, notabene nicht aufgehobenem, Spritfluss, so dass es zum „austrocknen“ des Pufferspeichers Schwimmerkammer in bestimmten Fahrsituationen kommt. Stünde die Spritleitung ebenfalls unter 4 Bar Druck, wäre sicher die Sphonbildung im Schlauch völlig egal. Wobei ich glaube dann hätten wir einen Direkteinspritzer 😂

  • DXR85

    Mach mal den Vergaser ab und schau wie fröhlich der Sprit fließt auch wenn du einen Bogen im Schlauch hast. Und dann heb das freie Ende an. Der Fluß hört erst auf wenn das freie Ende höher ist als der Spiegel im Tank. Dabei spielt die Länge des Stückes unterhalb so gut wie keine Rolle.