Schaltungszug PK50 xl

  • Hallo Fans der italienischen Fahrkultur....

    Leider schon mein zweites größeres Problem mit der Vespa, der Schaltzug , hier ist nur einer verbaut! Ist unten gerissen. Dort wo die Hülle aufhört und der Zug festgeschraubt wird.... Mist, die Schaltung ging Tag für Tag auch schwerer...heute kaum noch...

    wie wird dieser den gewechselt. Oben vom Lenker durch die Hülle geschoben???wie wird er denn dann richtig eingestellt? Unten gibts ja nichts zum nachstellen wie bei der Kupplung????


    Danke schon mal für eure Tipps und Nachrichten!

    ....schon ne Mega Erfindung so nen Forum 😁

  • Dann wirst du eine XL 2 haben die hat ein Schaltdraht

    Geb mal bei Google den Begriff ein da gibt es genügend Beispiele wie du den wechseln kannst

  • Ich würde ihn nur komplett wechseln, also mit neuer Hülle.

    Lenker oben öffnen, alles lösen und den alten Draht rausziehen. Hülle ein Stück nach oben schieben und die neue Hülle per Schrumpfschlauch mit der Alten verbinden. Meistens geht es dann den Neuen durchzuschieben während man am Alten vorsichtig zieht. Aber da er ja die Anschläge hat kann er sich auch gerne mal wo verhaken. Wenn dem so ist vorsichtig vor/zurück. Irgendwann klappt's.


    Einstellen:

    Oben kannst du nichts einstellen, einfach wieder verbauen und befestigen. Unten den Motor in den Leerlauf schalten und den Hebel der Schaltung minimal (!!) nach Vorne vordrücken und den Klemmnippel leicht anziehen. Kontrollieren ob der Punkt auf dem Schaltgriff mit der Markierung am Lenkkopf übereinstimmen. Wenns passt, Nippel festziehen. Dabei immer kontern und nie einfach so anziehen. Dadurch verbiegt der Draht und die Schaltung geht schwer. Allgemein darauf achten, dass der Draht und die Hülle nicht großartig geknickt werden, dann klappt das auch.


    Grüße

  • Habe den Draht schön durchzuführen können, was ich aber jetzt gemerkt habe , der Kupplungzug der sich ja beim schalten mit dreht gewaltig scheuert an der Verkleidung vom Lenker... aber da gibts eigentlich keinen Platz das ich den irgendwie anders verlegen kann... mmhhh??? was nun??? Glaube das war auch mit der Grund das die Schaltung schwer ging?😤

  • Habe den Draht schön durchzuführen können, was ich aber jetzt gemerkt habe , der Kupplungzug der sich ja beim schalten mit dreht gewaltig scheuert an der Verkleidung vom Lenker... aber da gibts eigentlich keinen Platz das ich den irgendwie anders verlegen kann... mmhhh??? was nun??? Glaube das war auch mit der Grund das die Schaltung schwer ging?😤

    ????

  • Der Kupplung dreht sich ja mit dem schaltgriff, dieser scheuert am vorderen Teil der Lenkerverkleidung, habe jetzt bisschen weiter nach unten gezogen, das ist auf jedenfall besser, aber scheuern tut er immer noch... aber geht alles wieder!

  • Hallo zusammen,

    Also leider bin ich nicht zufrieden so.... die Schaltung geht teilweise so schwer , vorallem beim hochschalten das es manchmal echt schwierig ist zu fahren, ich habe ja den Zug gewechselt aber ohne Hülle, diese würde ich auch demnächst tauschen. Aber trotzdem knarzt und quietscht es in der Verkleidung das dies bestimmt auch dazu beiträgt. Ich habe mal ein Photo versucht zu machen!

    Danke und vielleicht kann mir jemand nen Tipp geben...

  • sehe da nix, wo es scheuert.

    Du wirst nicht drum herumkommen, das Lenkeroberteil nochmals abzunehmen und zu prüfen.

    Davon dann gerne auch Fotos hier rein stellen.


    Schau bitte auch mal unten am Motor, ob die Bowdenzughüllen auch sauber in den Aufnahmen sitzen und fixiert sind.

  • Man sieht es wirklich kaum, werde auch alles öffnen und ne neue zughülle nehmen,

    Der Zug ist schon auf das Metall durch gescheuert, dort diese Kante vom kunstoff ist!

  • Das eine ist der Schaltdraht, das andere der Kupplungszug. Selbiger dreht sich beim Schalten mit und kann schon mal schleifen.

    Der Schaltzug geht im Lenker fast gerade nach unten und kann nicht so leicht schleifen.

  • Es ist auch der Kupplungs Zug der an der Verkleidung schleift! Das sieht man auch und vorallem hört man wenn man dreht. Auch wenn sie aus ist und man bewegt nur minimal die Schaltung hört man ein quietschen.

  • Sie hört Musik auch wenn sie Taub ist ....sie hört Musik nur wenn sie Laut ist... :S;) fällt mir dazu ein, wenn ich deinen Text lese....

    Was hast du genau für ein Model ? Hast du einen "Ein" oder "Zeizugschalter"?

  • Mach mal bitte ein Foto vom Hinterrad, von beiden Zügen an deren Befestigungen, nicht dass du den Halter verdreht hast...

  • Ich versuch mal zusammenzufassen, was ich glaube verstanden zu haben:


    Schaltdraht (XL2) erneuert, Zughülle alt

    Schaltung schwergängig, vor allem beim Hochschalten ( Schalten durch Druck auf Schaltdraht, nicht durch Zug )

    Kupplungszug scheuert beim Schalten / Drehen am Schaltgriff(???) - Zughülle Kupplungszug bereits bis auf Metall abgescheuert


    Erneuer die Zughülle vom Schaltdraht und stell sicher, dass sich der Schaltgriff ohne Schaltdraht leicht drehen lasst, der Schaltfraht vor der Befestigung am Schaltgriff ebenso und befestige den Schaltdraht unten so, dass du beim Schalten in den ersten Gang nicht an der Verkleidung anstösst.


    Der Zusammenhang zwischen Schaltdrehbewegung und Scheuerstelle am Kupplungszug ist für mich weiter nicht plausibel...