Bitte um Hilfe, Benzin spritzt in Luftfilter. P200E

  • Servus Zusammen,


    ich hab mich eben neu angemeldet und möchte mich vor meiner Ersten Frage kurz vorstellen.


    Mein Name ist Ben, bin 31 Jahre jung, bin beruflich in der Industriellen Automatisierung tätig und hab meine Vespa von meinem Opa geerbt.

    Die Vespa ist eine P200E Bj 81 komplett original mit nur 6000km.


    Kurze Vorgeschichte, ich habe die Vespa fast komplett zerlegt gehabt, da sie wegen defekten Kabeln und wahrscheinlich auch CDI nicht mehr lief.

    Ich habe dem kompletten Kabelbaum, alle Bowdenzüge und sämtlich Gummilager erneuert, den Vergaser im Ultraschallbad gereinigt und neu abgedichtet. Lediglich den Motor hab ich so gelassen wie er war, natürlich komplett gereinigt :) Auch der Zündung habe ich neue Kabel spendiert und auf 23° vor OT eingestellt.


    Mein Problem ist folgendes, die Vespa läuft soweit ziemlich gut, jedoch spritzt eine beachtliche Menge an Benzin aus dem Vergaser, wenn sie im Stand läuft. Ich bin gestern, nachdem ich eine neue Schwimmernadel eingebaut hab, eine Runde gefahren. Benzinhahn habe ich nicht zugedreht und heute wollte sie auch nur schlecht anspringen, auch die Zündkerze war nass.


    Ich weiss, dass es nach undichter Schwimmernadel aussieht, aber diese ist ja seit gestern neu.

    Wie kann es sein, dass im Standgas Benzin aus dem Vergaser spritzt? Bzw. was kann ich dagegen machen?

    Kann ein solches Verhalten eventuell an einem defekten Pickup liegen? Ich hab nen neuen da, jedoch noch nicht eingebaut.



    Vielen Dank für Eure Hilfe!




    Und ja, ich hab die Suche benutzt, jedoch läuft es meistens auf die Schwimmernadel raus :)

  • Herzliches Beileid für deinen verstorbenen Opa :(, Er war ein cooler Typ, denn Er hatte Styl :):thumbup:.


    Dein Problem was du da hast nennt sich Blowback und ist eigentlich ein ganz normaler Vorgang . Er entsteht, wenn du von Vollgas in den Teillast oder Standgasbereich zurückdrehst. Das nicht benötigte Gemisch wird dann in den Luftfilter gedrückt.


    Zu deinem Problem: Du solltest mal den Roller auf den Hauptständer stellen und beobachten wie es sich dann verhält, er könnte etwas zu schräg verbaut sein und dann läuft dein Schwimmer Gehäuse zu voll, dass die Nadel dann nicht mehr richtig abdichten kann.

    Vielleicht hast du den Vergaser zu brutal geputzt, dass dieser jetzt Riffen hat und die Nadel kann nicht mehr sauber abdichten ;)

    Ist der Schwimmer noch dicht?

  • nebenbei: beim Abstellen immer den Benzinhahn zu. Ist die Schwimmernadel nicht mehr ganz i.O. läuft das Gehäuse voll mit Gemisch, was das schlechte Startverhalten erklärt

  • Ausser der Benzinhahn ist auch nicht mehr ganz dicht....

    Geht nicht gibt`s nicht!


    Special V 50N 102ccm 19.19 Vergaser
    Px 150 Lusso mit 200er Motor Bj: 86

    Vespa VBB1 Bj 1961mit PX Motor und Parmakit 177ccm


    und ne Zündapp Bella 203 :P

  • Kawitzi

    Vielen Dank für dein Beileid, ist aber mittlerweile fast 6 Jahre her. Und ja, das war ein saucooler Typ 8o


    Die Dichtflächen sind unangetastet, lediglich ein feiner Pinsel und Pressluft sind da drangekommen.

    Wie könnte ich testen, ob der Schwimmer dicht macht? Ich konnte zumindest mal nichts sehen, dass es bei stehendem Motor aus dem Messingröhrchen im Vergaser tropf oder so.


    Das mit dem Blowback hab ich schon mehrfach gelesen, aber ich denke dass is bei mir etwas zu viel Blowback. Im Video unten sieht man wie es aussieht, das ganze spritzt nur so rum.


    DerDennis

    Sollte ja generell keine Probleme machen, wenn die Schwimmernadel noch abdichtet, und wie geschrieben, diese ist neu.



    Könnte es auch sein, dass ich im Vergaser etwas falsch zusammengebaut hab? Bin zwar äußerst akkurat vorgegangen, aber man weiss ja nie :/



    Ich hab mal zwei Videos aufgenommen, wo man das Blowback in Aktion sieht. Ich hoffe damit lässt sich die Fehlersuche etwas eingrenzen


  • Dreh mal die Kerze raus und Kick ein paar mal , wenn Sprit rauskommt solange kicken bis nix mehr kommt , dann ne neue !!! Zündkerze rein alles zusammenbauen und ankicken , denke der Motor ist lediglich abgesoffen. Dann sollte der Roller laufen , dann solltest Du den Benzinhahn erneuern , das Schwimmernadwlvetil hast ja schon neu gemacht , dann sollte alles wieder funktionieren.

    Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
    Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
    2Takt Islamist

  • Also Kerze raus, paar mal Kicken, Kerze wieder rein (war bereits neu vll. 20km) Vespa springt etwas wiederwillig an. Bin dann heute n paar Kilometer gefahren, alles gut soweit.


    Ich werde ab jetzt immer den Benzinhahn zudrehen, auch wenn mir nicht ganz einleuchtet, warum der Vergaser überläuft.


    Handelt es sich hier um ein generelles Problem (Konstruktionsfehler) oder haben das nicht alle?


    Vielen Lieben Dank für Eure Unterstützung!


    Eine Frage noch am Rande, wie schnell (laut Tacho) sollte eine 200er laufen?

  • Es kann sein, dass der Benzinhahn defekt ist und trotz Off-Stellung Sprit durchlässt. Das drückt dann immer auf die Schwimmernadel.

    Deshalb beides mal neu nehmen, wie Cardoc es schon schrieb.