Motor plötzlich aus

  • Jetzt habe ich doch auch mal eine Frage in der ich bei der Suchfunktionsrecherche und durch eigenes Hirn anstrengen nicht so recht auf eine Lösunge komme.


    Also zunächst handelt es sich um eine V50 Spezial, Bj 76 mit 6v Unterbrecherzündung und einem 75ccm Zylinder eines unbekannten Herstellers.


    Heute folgendes Problem aufgetreten: Nach längerer problemloser Fahrt zunächst Gänge nicht mehr exakt eingerastet und der 2 Gang teilweise rausgesprungen. Dann an einem Ampelhalt im Leerlauf Kiste plötzlich aus. Beim Ankickversuch am Kicker "gummiartiger" Widerstand. Also normal spürt man ja beim Betätigen des Kickstarters einen eher "rasterartigen" Widerstand. Hier war es so, das man mit etwas Widerstand ins Leere getreten hat, der Motor hat aber gedreht (am Polrad gesehen). Anschieben war auch nicht möglich. Karre dann nach Hause geschoben, nochmals Ankickversuch und siehe da, alles läuft wieder perfekt. Bin jetzt echt verwirrt. Zündung/Kondensator würde ich jetzt mal wegen des merkwürdigen Ankickverhaltens ausschließen wollen, Tippe eher auf Kupplung/Getriebeproblem oder Kolbenreiber/Klemmer. Hatte jemand schon mal ähnliche Probleme und weiß Rat?

  • Kupplungs-/ Schaltzuüge in Ordnung?

    Ähnliches hatte ich, als der Kupplungszug zu stark vorgespannt war.

  • Für mich spricht viel für ein Problem mit der Kupplung.


    So etwas ähnliches hatte ich vor einiger Zeit auch, Übeltäter war ein Kupplungskorb mit ein paar Graten, der dazu geführt hat, dass die Kupplung nicht mehr sauber getrennt und geschlossen hat.

    Da ich Laktose und Gluten hervorragend vertrage, nehme ich mir im zwischenmenschlichen Bereich einige Intoleranzen heraus rotwerd-)

  • Ich bin eher bei nem Klemmer, hatte es mal ähnlich bei der PX, als ich noch mit Polini Gusklumpen unterwegs war...

  • Bei meiner PX wollte mal ankickern und -schieben nicht mehr gehen, weil sich der Kupplungszug anfing aufzudröseln. Hat sich irgendwann wieder eingefangen und ich konnte antreten, dann war mal wieder nix.

    Wechsel Kupplungszug und seither ist wieder alles fein.

    Zum Prüfen oben am Kupplungsebel ziehen und lösen (lassen) und unten schauen was der Kupplungsarm macht.


    Viel Erfolg!

    Es ist immer komisch wenn der Satz nicht so endet wie man es Kartoffel.


    Früher hieß es "Iss deinen Teller leer, dann scheint die Sonne!" - Heute kämpfen wir mit Übergewicht und Klimaerwärmung.

  • So, jetzt gehts weiter hier. Also ich habe den Zylinder gezogen, den Kolben und die Kupplung ausgebaut und zerlegt. Befund: Nichts, absolut jungfräulich das ganze Paket. Keine Klemm- oder Reibespuren am Zylinder/Kolben, Kupplungskorb, Reibscheiben etc alles tutti, kein Hinweis auf Überhitzung. Jetzt bin ich soweit wie vorher. Das einzige was mir aufgefallen ist, das der Kupplungszug etwas zu lang war und an der Bremsankerplatte anstand. Jetzt ist meine Theorie die, dass deshalb die Kupplung nicht ganz geschlossen hat. Was dagegen spricht ist halt die Tatsache das dann ja die Kupplung hätte heißer werden müssen, ich aber absolut keine Verfärbung der Kupplung oder der Kupplungsbeläge gesehen haben. Habe jetzt alles schön sauber gemacht und wieder zusammengebaut. Ich werde erst mal weiter fahren. Wenn sich das Problem wiederholt muss ich nochmals über die Sache nachdenken. Danke an alle Tippgeber2-)

  • War die Kupplung bei Demontage denn fest? Wenn die ohne Keil montiert ist und mitdreht gibt es solche Phänomene ja auch mal

  • War die Kupplung bei Demontage denn fest? Wenn die ohne Keil montiert ist und mitdreht gibt es solche Phänomene ja auch mal

    beim ESC fahren die meist komplett ohne Keil, dann kann der nicht anscheren und was kaputt machen ... und das bei 20PS aufwärts...

  • Hab ich auch schon erlebt. Dann stellte sich ganz schnell heraus, dass an der neuen Zünd-Grundplatte zwischen den Spulen ein Käbelchen (kleines Kabel, grün) zwei bis drei mm zu lang war und einen Bogen machte, der an der rotierenden Fläche gestreift war, bis die Isolierung durchgescheuer war = Kurzschluss. Ich habe das Kabel neu eingelötet und läuft seit dem hervorragend.