Deutsche Betriebserlaubnis - technisches Datenblatt zwingend notwendig?

  • Hallo zusammen,


    ich weiß, das Thema „Erhalten einer deutsche Betriebserlaubnis für eine Vespa nur mit italienischen“ ist ein oft diskutiertes Thema in den Foren und ich dazu auch schon viel gefunden/gelesen. Wie schon vielen anderen von euch ergeht, besitze ich aktuell zu meiner Vespa Modell V5A1T Bj 1974 - offiziell Bezeichnung Vespa 50 R - nur die italienischen Papiere und würde mir gerne die deutsche Betriebserlaubnis holen.


    Meine konkrete Frage dazu, muss ich mir zwangsweise über Piaggio das technische Datenblatt besorgen? Piaggio bietet dazu die folgende Seite an, wo sie stolze 80€ verlangen:


    https://service.piaggiogroup.c…detail.asp?L=DE&B=Piaggio


    Oder reicht es, wenn ich beim TÜV diverse Kopien von vergleichbaren Betriebserlaubnissen vorlege. Welche ich z.B. bei folgendem Link heruntergeladen habe:


    http://www.vespa-50.de/sonstiges/neue-papiere-abe.html


    Dabei handelt es sich z.B. um Unterlagen zum Modell V5B3T Vespa 50 Special. Ich habe mir auch digitale Kopien von den originalen Bedienungsanleitungen aus dem Netz besorgt.


    Daraus sollte der TÜV Prüfer doch alle Technischen Daten entnehmen können oder? Bzw. sollten doch mittlerweile beim TÜV im System die Daten vorhanden sein? Bin ja nicht der erste mit einer Vespa dieses Modells.


    Oder wird wert gelegt, dass ich ein offizielles Dokument vorlegen kann. Die nette Dame gestern bei TÜV konnte mir leider auch nicht weiterhelfen.

  • Eigentlich brauchen die heute das techn. Datenblatt von Piaggio ... woher soll z.B. der TÜV Prüfer wissen, dass das Fahrzeug mit dem Präfix nicht z.B. in Italien 70 läuft oder ähnliches ...

    Ich würde einfach zu dem Prüfer deines Vertrauens gehen und ihn einfach fragen ! Wir können hier viel Schreiben, der Prüfer ist aber derjeníge der es eintragen soll. Nimm alles mit was Du hast und der wird dir schon sagen was geht oder was er braucht ...

  • Das hab ich mir auch gedacht. Deshalb bin ich gestern extra zur TÜV Stelle gefahren, um dies zu erfragen.


    Problem: Es war gestern kein TÜV Prüfer da, der Vollabnahme machen kann und mir meine Frage beantworten konnte.


    Deshalb wollte ich hier nochmal nachfragen, ob von euch ohne eines offiziellen Datenblatt von Piaggio und nur mit Kopien eine Vollabnahme durchführen konnte?

  • Ein kompetenter Prüfingenieur holt sich das aus seiner Datenbank. Für eine 50er ist normal niemals etwas erforderlich.


    In welcher Ecke der Republik bist Du zuhause? Eventuell kann Dir jemand einen Ansprechpartner nennen.


    PS: Das abgebildetes Gutachten ist von demPrüfer in München schlechthin. Der tüfft auch meine.

    Da ich Laktose und Gluten hervorragend vertrage, nehme ich mir im zwischenmenschlichen Bereich einige Intoleranzen heraus rotwerd-)