Vespa 125 GTR Restauration / Neuaufbau

  • So hier wieder mal was von mir zu hören.


    Ich danke euch vielmals für die vielen Tipps welche mir beim Kauf der Vespa geholfen haben.

    Die Vespa steht nun bei mir und der Auseinanderbau hat bereits begonnen. Ich möchte euch hier auf dem laufenden halten und werde wahrscheinlich auch mal um Rat fragen.


    Am Schluss mal paar Bilder vom aktuellen Stand.

    Der nächste Schritt wird der Ausbau des Motors sein. Wenn ich alles auseinander habe, gehts darum die Beulen rauszukriegen.


    Die (Klein)teile werden alle in Zipbeutel verpackt und beschriftet/nummeriert und in einer Kiste versorgt. So versuche ich etwas Ordnung beuzubehalten.

    Teile welche ersetzt werden müssen schreibe ich direkt auf und lege Sie in einen separaten Karton.


    Die Vespa wurde nach erhaltenen Informationen wurde die Vespa bereits einmal in der Originalfarbe neu lackiert. Der Lack sieht grundsätzlich sehr gut aus, jedoch gibt es auch einige Stellen (Bspw. unter dem Scheinwerfer) wo gewisse Areale etwas abblättern. Ich bin mir nun noch am Überlegen ob ich sie folglich trotzdem neu lackieren lassen soll.

    Dies wird sich wahrscheinlich noch im Verlaufe des Zerlegens entscheiden. Falls sie neu lackiert wird wahrscheinlich aber wieder in einer Originalfarbe. Verde pastello 399 schwebt mir im Moment vor.


    Weitere Schritte werden in den kommenden 2 Wochen sicher folgen.





    Ein Teil habe ich bereits dessen genaue Position ich nicht mehr kenne. Es ist mir beim Lenkerausbau auf den Boden gefallen. Das Teil sieht für mich etwas "gebastelt" aus. Aber vielleicht weiss jemand wo dies genau hingehört?


  • Das ist die Mutter in die die Schraube zur Lenkerklemmung geschraubt wird.

    Wenn du von untern auf den Lenker schaust ist dort ein viereckiges Loch wo sie sich fest hält.

  • Oder ein "Distanzstück" für nen Seitenspiegel - zweites Bild, da siehst die 2 Gewinde unten im Lenker


    Für die Lenker-Klemmschrauben-Mutter (geiles Wort) fehlt das Innengewinde.

    Wer nach den Sternen greifen will, sollte keine Höhenangst haben! ;)

  • So heute ging wieder einiges.

    Mein Gedanke zum weiteren vorgehen war, dass ich den Rahmen machen lasse (Dellen) und in der Zeit wo er weg ist die restlichen Komponenten (Antriebseinheit, Gabel, Sattel, Chromteile) Stück für Stück aufbereite, damit ich kein durcheinander bekomme =D.


    Wie ist es mit dem Kabelbaum und den ganzen Zügen? Wohl ziemlich fummelig das ganze wieder rein zu ziehen?

    Habt ihr mir dazu evtl. paar Tipps, bevor ich sie rausziehe und nie mehr reinkriege.


  • Während noch entschieden wird was mit dem Rahmen etc. passiert und während der Suche nach Ersatzbacken soll schonmal der Motor und die Gabel instand gesetzt werden.


    Der Rahmen wird wohl Glasperlgestrahlt und anschliessend neu lackiert. Im Moment schwebt mir die Originalfarbe verde pastello 399 vor.

    Die Seitenbacken und Kotflügel versuche ich Occasion zu finden. Falls sich da nichts ergiebt wird es wohl Repro geben.



    und welche Teile sollen umbedingt ersetzt werden?


    Damit ich schon mal eine Bestellung machen kann um möglichst bald fortzufahren =)


    Die Gabel wird nun überholt.

    Die Bremstrommel hat nach einiger Gegenwehr nachgegeben.

    Die Bremsbeläge, Schwingenabdeckung und Stossdämpfer sowie Feder werden ersetzt.


    Zum Fahrwerk vorne werde ich mich noch ein wenig im Speziellen Thema dafür durchlesen und mich dann entscheiden.


    Was habt Ihr für Erfahrungen mit den Bremsbelägen?

    -Neue Original von Piaggio

    -Die SIP Beläge?

    -Über die NEWFREN AntiAqua habe ich auch viel gutes gelesen, hat jemand damit Erfahrung?


    Hier ein paar Bilder vom Zustand:

  • Die SIP-Beläge habe ich seit drei Monaten in der Veloce am Start. War einfach neugierig. Sie haben Timmelsjoch und Jaufenpass jeweils zweimal sauber absolviert, beißen für mein Gefühl gut zu und ich bin soweit zufrieden.


    Zu den Newfren kann ich nichts aus eigener Erfahrung sagen, nur nachgelabert, dass sie nicht so toll sein sollen. Die von Piaggio waren bisher immer ok. Wo Piaggio die produzieren lässt, weiß ich nicht.

    Da ich Laktose und Gluten hervorragend vertrage, nehme ich mir im zwischenmenschlichen Bereich einige Intoleranzen heraus rotwerd-)