Platter Reifen an der Vespa

  • Hallo,


    heute Morgen am Weg zur Arbeit musste ich feststellen, dass meine Vespa PX 150 (wiederauflage BJ 2015) plötzlich keine Luft mehr im hinteren Reifen hatte... (ich habs in der Kurve gemerkt =O)


    Ich bin dann vorsichtig zur nächsten Tankstelle (paar Meter) und hab den Reifen wieder auf 2 Bar aufgeblasen (war so um 08.30 Uhr).

    Jetzt um 18.30 Uhr hab ich nochmal kontrolliert... der Reifen ist nicht leer, aber ich denke schon eher zu weich... (Druck noch nicht gemessen). Es dürfte aber also jedenfalls ein schleichender Luftverlust sein. Offensichtliche Schäden hat der Reifen nicht.


    Meine Frage: derzeit habe ich drauf: Continental Weißwandreifen K62 (3.50-10) 59J

    Darauf steht "TUBELESS" - was für mich bedeutet, dass er keinen Schlauch benötigt... kann das aber überhaupt sein?


    Und: wenn ich mich nun selbst im Reifenwechseln versuche: muss ich nur den Schlauch oder auch den (teuren) Mantel tauschen, wenn dieser ja keine sichtbaren Schäden hat und noch genug Profil etc vorhanden ist?


    Vielen Dank für eure Hilfe!

  • auch einen Tubeless- Reifen kann mit Schlauch gefahren werden. Das interessante ist die Felge. Auf einer zweigeteilten Felge funktioniert ein Tubeless ohne Schlauch nicht.

    Solltest du also einen Schlauch drin haben,kannst du nur diesen wechseln. Während des Wechselns natürlich den Reifen genau inspizieren


    Edith: lelox war zwei Minuten schneller ;)

  • Haben die Contireifen einen Wuchtpunkt?

    Falls ja und falls dieser nicht mehr erkennbar sein sollte, markiere auf dem Mantel die Position des Ventils.

  • Einfach drauf machen und fahren wenn der Schlauch geflickt und der Reifen inspiziert wurde

  • Yes, der Schlauch hatte ein kleines Loch und ist mittlerweile getauscht.

    Ging ganz schnell (dank vieler Tipps von euch und anderen!) Dankeschön!


    Einzig: das aufbocken der Vespa war sehr mühsam und hat auch Erinnerungen für meine Bandscheiben geschaffen... ich habe das Heck der PX einfach auf eine Bierkiste + Holzpflock gestellt... dachte erst, dass das superschlau ist - dann hab ich festgestellt, dass ich den Reifen trotzdem nicht raus bekomme, weil der Rahmen im weg war... obwohl ich auch zusätzlich noch das Reserverrad abmontiert habe... (siehe Foto)


    Wie macht ihr das? Hätte ich die Bierkiste hochkant nehmen sollen (und damit riskieren, dass der Hauptständer einklappt und die Vespa umfällt)?


    Bin für Tipps sehr dankbar!

  • Das Hinterrad darf durchaus etwas höher. Der Hauptständer klappt erst ein, wenn der Roller mit dem Vorderrad deutlich den Boden knutscht.

  • Leg Dir eine vernünftige Motorradhebebühne zu. Es ist so eine Erleichterung, gerade wenn Du Rückenschmerzen hast. Ich möchte sie nicht mehr missen.


    Bereits die kleine, die SIP und andere im Programm haben, ist ein sehr nützliches Werkzeug.

    Da ich Laktose und Gluten hervorragend vertrage, nehme ich mir im zwischenmenschlichen Bereich einige Intoleranzen heraus rotwerd-)

  • Leg Dir eine vernünftige Motorradhebebühne zu. Es ist so eine Erleichterung, gerade wenn Du Rückenschmerzen hast. Ich möchte sie nicht mehr missen.


    Bereits die kleine, die SIP und andere im Programm haben, ist ein sehr nützliches Werkzeug.

    Hab jetzt mal die bestellt... sieht sehr änlich, wenn nicht sogar gleich, wie die von SIP aus... NUR: passt die? ich denke, dass der auspuff bei der PX ein problem sein wird, oder? (wobei bei SIP steht "passt auch für PX")

  • Zu Hause: Lege zwei Bretter unter den Hauptständer und habe eine Dachlatte mit leichter Nut an einem Ende, die unter den Gepäckträger geklemmt wird und das Heck inkl. Reifen dann weit genug anhebt. Ist trotzdem noch eine Fummelei.

    Unterwegs: PX auf dem Haupständer, stelle mich auf die Motorseite, kippe die PX zu mir, beuge mich drüber, balancier das ganze aus und fummel das Rad raus bzw. rein. Die Fummelei bleibt und es ist sehr kippelig.


    Hat bisher beides perfekt funktioniert.

    Es ist immer komisch wenn der Satz nicht so endet wie man es Kartoffel.


    Früher hieß es "Iss deinen Teller leer, dann scheint die Sonne!" - Heute kämpfen wir mit Übergewicht und Klimaerwärmung.

  • Hatte letzte Woche auch mit einem schleichenden Plattfuß zu kämpfen. Wie auch bei Dir nur ein Loch an der Seite des Schlauchs. Der Mantel war an der Stelle komplett in Takt.


    Ein guter Bekannter meinte es kann vom Verkleben Schlauch vs. Mantel kommen. Er arbeitet immer mit ordentlich Talk Pulver sowohl auf den Schlauch und in den Reifen.

    Leider kam der Tipp bei mir zu spät. War zu schnell beim Reparieren :-)
    Aber ich wechsel ohnehin nächste Saison auf neue Pneus, bis dahin wird's wohl halten :-)

    Wir brauchen eine Handvoll Narren, seht her wohin uns die Vernünftigen gebracht haben!

  • mono

    Hat den Titel des Themas von „Platter Reifen“ zu „Platter Reifen an der Vespa“ geändert.