Hat meine Vespa eine CDI?

  • Hallo zusammen.

    Ich bin Neuling in Sachen Vespa. Ich will mir jetzt eine PK 50 XL kaufen. Ich wollte wissen ob dieses Modell schon eine CDI hat. Damit man später eventuell überlegen kann die Leistung etwas frei zu lassen. Der Verkäufer hat auch wenig Ahnung. Er meinte die Vespa hat nur einen Kickstarter und keine Batterie.

    Mag sein dass die Frage dumm klingt, aber ich hab mich da noch nicht so durchgefunden.

  • Moin.


    Ja hat eine CDI.

    Die Piaggio sind generell bei den 2T nicht über die CDI gedrosselt.

    Ausser Werksmofas. Also 50ger die als Mofa ab Werk ausgeliefert und bestellbar waren.

    Was es aber bei den Schaltvespa nie gab.(Werksmofa)


    Grüße Mario

  • Die Piaggio sind generell bei den 2T nicht über die CDI gedrosselt.

    Erstmal vielen Dank für die Antwort. Ich komme darauf, weil ich bei Amazon eine CDI von 2Extreme für die PK50 XL gesehen habe, welche als „entfaltet die komplette Leistung“ angegeben wird.

  • Gucke lieber in den einschlägigen Shops nach Teilen....

    scooter-center.com

    sip-scootershop.com

    oder, oder, oder !

  • mono

    Hat den Titel des Themas von „CDI“ zu „Hat meine Vespa eine CDI?“ geändert.
  • Bitte zurück auf den Teppich...Keine Vespa kann man über eine "CDI" "tunen" noch sind sie darüber gedrosselt.

    Wieso?
    Vespamotoren der Typen/Baureihen PK-PX-Cosa-T5-Rally-ET3 haben zwar eine elektronische Zündung vom Typ CDI, doch das bedeutet lediglich "Capacitor Discharged Ignition".
    Diese auf deutsch "Hochspannungskondensatorzündung" genannten Module enthalten bei der Vespa keine IC's oder EEPROMS (programmierbare Mikrochips) und sie sind nicht vergleichbar mit den computergesteuerten ECUs moderner Fahrzeuge. Die originalen Bauteile sind Technik der späten 1960er Jahre, in denen maximal einfache Leistungstransistoren (Thyristoren) verbaut sind.

    Was also tun?
    Die Leistung von klassischen Vespa-Schaltmotoren wird nach "alter-Väter-Sitte" primär bestimmt durch Vergaser, Kurbelwelle, Zylinder, Auspuff und korrekt eingestellte Zündung. Da funktioniert grob gesagt nur altmodische Handwerkskunst über die physikalische bauliche Modifikation von Drehzahl und Hubraum... Tuningchips kann man sich getrost ans Frühststücksmuesli bröseln (Wem's schmeckt!).


    Bevor ich mich hier zum Horst mache, vorsichtshalber die Frage...hat von den werten Mitstreitern hier jemals einer einen CAN-Bus-, OBD-I- oder OBD-II-Diagnosestecker an einem klassischen Vespa-schaltmotor entdeckt?
    Was? Keiner? Okay, ich geb's zu, es war eine Fangfrage.lmaolmaolmao

    Die Batteriefrage
    Seit den später 1950er Jahren gibt es bei Vespas keine Batteriezündung mehr. Die haben alle einen Schwungradmagnetzünder, bei dem es genügt, den Kickstarter zu treten, was genug Spannung erzeugt, um einen lauffähig starken Zündfunken zu erzeugen (manche Luschenmopeds haben zwar einen das Kicken ersetzenden E-Starter, aber auch hier wird die Zündspule allein über die Erregerspule der Zündgrundplatte gespeist und nicht über die evtl. vorhandene Starterbatterie)...

    Grins. Alles klar?

    Ach, und sorry für den saloppen Ton, ich hab eben ne halbe Flasche Chipotle-Tabasco gesoffen.

    Nebel zieht in dichten Schwaden übers Moor von Forest Hill.
    Grün gespenstisch glänzt ein Irrlicht. Es ist Nacht in Baskerville.
    Cindy und Bert, 1970

    4 Mal editiert, zuletzt von jack o'neill ()

  • :+2 Hey Jacki! Du solltest öfter mal einen Chipotle-Tabasco trinken ;)! Dein Ton gefällt mir. Nach diesem Tabasco gesuffel, hört man ja sogar einen hessischen Slang heraus :S8olmao

  • Bin auch dafür... so schön erklärt. das sogar ich es verstanden habe :D


    ich glaube der Junge Herr sucht eig eine App fürs Moped :)

    wird´s sicher für E-Scooter geben von jang Zonk.

    wenn es ohne E ginge...hmmmm

    einen leichten Selbstzünder hat noch keiner verbaut..oder?

  • Uppps...rigens! Ich bin ein bekennender Luschenmopedfahrer :huh:! Ich habe mir sogar extra einen E- Starter nachgerüstet :P, find ich persönlich cooler, da ich aus dem Alter raus bin, die Diva mit dem rechten Fuß nach hinten anzukicken oder gar abzusteigen( weil dann motorisch zu blöd ), wenn die kleine dann mal an der Ampel ausgehen soll ( kommt selten vor da meine kleine gut von mir gepflegt wird, aber schonmal passiert :P)...

    Gruß vom Kawluschi :+2

  • mit Ankicken Überfordert? ..mimimi :D´

    hatte es beim Gespann mal in betracht gezogen...

    wurde aber verworfen..was nicht da ist..macht kein Ärger^^

  • "mit Ankicken Überfordert? ..mimimi :D"

    Jaaaalmao! Ich hab sogar Standlicht, obwohl ich mit der kleinen im dunkeln selten fahre:P...

    Tja ...ich verlasse mich halt auf meinen inneren Readinesscode "Ohren,Tastsinn ":-3


    P.S. Kicken nur unter Alkoholeinfluss ;):-2saufen-)