PX 80 Kurbelwelle eure Meinung ist gefragt

  • Hallo Forum , möchte meinen PX80 Motor über den Winter neu überholen. Es wird alles neu gemacht ( Zylinder 80 oder 100 ccm, Nebenwelle, Hauptwelle, Kurbelwelle, Lager, Simmerringe , usw.). Habe alles da, nur die Originale Kurbelwelle fehlt. Nun bin ich auf diese Kw gestoßen.

    siehe hier

    Sie ist neu , nur das Piaggio Zeichen ist angeschliffen und die kupplungsseitige Wange ist orange eingefärbt. Weis jemand was das bedeutet?

    Ist es B oder C Ware? Wenn ja, würde ich lieber diese nehmen.

    siehe hier

    Werde nächste Woche auch den Verkäufer kontaktieren, nur glaube ich nicht, dass dieser sagt, die Kw wäre nicht in Ordnung.

    Grundsätzlich baue ich lieber Originale Teile ein. Es geht jetzt nicht um die 50€ die die Originale billiger ist.

    Vielen Dank für eure mithilfe.

  • Das wäre die bessere Wahl, besonders wenn zu dem originalen 20/20er Vergaser ein 100 ccm oder 135 ccm Zylinder verbaut werden sollen:
    https://www.sip-scootershop.com/de/products/rennwelle+sip+fur+vespa+p80x_45001000




    Ausserdem...wer von uns soll dir hier sagen, ob die 63 Euro + 24 Euro Versand Kurbelwelle von einem dir nicht einschätzbaren italienischen Händler in Ordnung ist?


    Wie kommst du auf die Idee zu glauben, daß der die Kurbelwelle auf Rundlauf vermessen hat, ob im Pleuellager nicht Rost steckt... ob die Welle neben den anderen 10 St. die er anbietet, nicht in einer Kiste übereinandergepurzelt gelagert wurden und an der Drehschieberfläche oder dem Polradkonus vermackt sind...und nicht zuletzt eine irgendwie geartete gelbe Markierung nicht bei ihrer Herstellung vor 30 Jahren auf der Welle gelandet ist, um "Ausschuß" oder "B-Ware" zu signalisieren?

    Ehrlicher Rat: nimm eine aus einer vertrauenswürdigeren Quelle.

    Nebel zieht in dichten Schwaden übers Moor von Forest Hill.
    Grün gespenstisch glänzt ein Irrlicht. Es ist Nacht in Baskerville.
    Cindy und Bert, 1970

  • Hallo ack o'neill, Vielen Dank für deine Antwort. Eben weil ich nicht weiß, was diese Markierungen bedeuten, habe ich diese Frage ans Forum gestellt. Hätte ja sein können, daß jemand weiß, was diese bedeuten.

    Dein Link zeigt die Rennwelle von SIP . Diese ist bei mir über 5000 km sehr gut gelaufen, nur nicht bei niedriger Drehzahl . Da hat sich der Motor meistens verschluckt. Habe ich mit einer anderen Bedüsung etwas verbessert.

    Mit der Originalen ist das Verschlucken weg.

    Deswegen möchte ich , wenn möglich eine Originale.

    Hatte noch 2 Originale, nur sind diese leider schon verbaut.

    Dann werde ich die von BGM nehmen, die soll ja den gleichen Einlasswinckel wie die Originale haben

    Grüß aus MUC

  • Zitat

    Dein Link zeigt die Rennwelle von SIP . Diese ist bei mir über 5000 km sehr gut gelaufen, nur nicht bei niedriger Drehzahl . Da hat sich der Motor meistens verschluckt. Habe ich mit einer anderen Bedüsung etwas verbessert.

    Kann ich so erstmal nicht verstehen. Die Welle ist ja keine brachial veränderte Highend-Rennwelle, sondern lediglich eine etwas verbesserte Originalwelle (hat eine ein wenig verlängerte Einlaßsteuerzeit), was den Brennraumfüllgrad verbessert und somit zuerst mal für besseren Anzug im unteren Drehzahlbereich sorgt, und dann je nach Auspuff und Vergaser auch obenrum das Drehzahlband etwas günstiger ausdehnt...

    Da stellen sich für mich erstmal weitere Fragen (das Verschlucken hat ja irgendeinen Grund):
    - was hast du da genau an der Bedüsung verändert? HD oder auch ND?
    - Mal einen anderen Gasschieber mit einem anderen Cutout probiert?
    - Wichtig: Wie ist der Zustand der Vorderdichterfläche im Gehäuse? Foto wäre gut.
    - Luftfilter original?
    - Vergaser und - Wanne ovalisiert?

    - Zündanlage in Ordnung? ZGP mal durchgemessen? ZGP mal abgeblitzt - war er i.O.?
    - Was für eine Auspuff ist drauf und wie gut ist der noch?
    - Zustand Zylinderkit? Mal den Zylinder gezogen und ausgemessen? Ringspaltmaß?



    Im Rahmen einer Motorüberholung wäre das eh eine übliche Checkliste, die man zumindest im Kopf mal abhaken sollte.
    Nicht, daß das Problem mit dem Verschlucken ein Fehler ist, der nur zufällig zeitgleich mit dem Verbauen der SIP-Mazzuchelli PX 80 Welle aufgetreten ist...oder ggf. durch eine falsche Montagemethode der Welle hervorgerufen wurde (z.B. Vorderverichterfläche beim Einbau der Welle beschädigt...oder Welle reingekloppt statt reingezogen.... etc.)

    Nebel zieht in dichten Schwaden übers Moor von Forest Hill.
    Grün gespenstisch glänzt ein Irrlicht. Es ist Nacht in Baskerville.
    Cindy und Bert, 1970

    3 Mal editiert, zuletzt von jack o'neill ()

  • Hallo jack o'neill, wir sprechen hier von einem 80ccm Zylinder. Für einen 135 oder 139 Zylinder bestimmt wunderbar. Aber ich stelle fest, daß die Original Kw in den unteren Drehzahlen einfach besser ist. An dem Motor ist alles Original.

    Außer:

    Hd von 95 auf 97 auf Gemisch umgestellt Kerzenbild in Ordnung

    Nd52-140 auf 45-140 geht vom Stand besser


    Vorverdichterfläche ist unberührt, Foto Morgen

    Vergaser und - Wanne unbearbeitet

    Luftfilter original ohne Bohrungen

    Zündanlage19°abgeblitzt original ist bei px 80 21°

    Auspuff original 5000 km neu bei Einbau

    Zylinder 1200 km Laufleistung bei Einbau

    Ringspaltmaß zwischen 0,35 -0,4 bei Einbau

    Motor sprang auf den 2ten kick an , drehte nicht hoch , hielt das Standgas, nur beim anfahren und runterschalten bei niedrigen Umdrehungen verschluckte er sich.

    Motor ist schon gespalten.

    Fahre jetzt meinen Ersatzmotor , mit originaler Kw.

    Habe alle oben beschriebenen Teile in neu da, nur halt die Kw nicht . Werde den Motor auf 100ccm erweitern , da dieser einfach von unten raus mehr Kraft hat.

    2 Mal editiert, zuletzt von Mosquito () aus folgendem Grund: Und ja , bei mir werden weder Lager oder Wellen usw. eingeschlagen, sondern mit selber gefertigten Werkzeugen ein oder ausgetrieben

  • Gut gut!

    Die Zusatzbohrungen im Luftfilter wären das erste, das ich hier ausprobiert hätte.

    Für die werten Mitleser, die das interessiert:

    Zum Zweiten würde ich der Vollständigkeit halber den Motor mal ohne Kerzenstecker laufen lassen (Kerzenkabel mit der behandschuhten Hand an die Kerze halten). Dann langsam Gas geben, Kabel ein paar mm von der Kerze wegnehmen und den Überschlagfunken beobachten. Das ist der einfachste aber auch prägnanteste Test um auszuschließen, ob es nicht von der Zündung aus ein Problem gibt; z.B. eine Zündunterbrechung bei einer bestimmten Drehzahl. Wichtig auch die Beobachtung der Stärke und Länge der Funkenstrecke, die man mit diesem einfachen Test gut erkennt (läßt einen Aufschluß darüber zu, ob die Bauteile der Zündung noch gut sind und wie sie in unterschiedlichen Drehzahl- oder Lastbereichen noch funktioniert. Das ganze dauert 5 Min.
    Aber bitte extreme Vorsicht, hier kann's dank Hochspannung ganz schön zwiebeln!



    Die Zündung sollte auf 21 ° stehen, da du an der Motorcharakteristik nichts wesentlich und am Hub gar nichts verändert hast.
    Die 19 ° sind bei einer PX 80 oder 100 erfahrungsgemäß überflüssig. Ein Verstellen der Zündung auf "spät" ist dem Anzugsverhalten des Motors im unteren Drehzahlbereich nicht zuträglich und könnte ein Verschlucken eher begünstigen.
    Rein aus der Praxis heraus ist bei rätselhaften Phänomenen die erste Maßnahme, alles mal zu resetten und sich dann vorzutasten...
    Einfach nur auf der Aussage zu beharren "die Kurbelwelle taugt nix" ist mir etwas zu einfach.



    Den 100 ccm Satz von Piaggio würde ich mir sparen, du wärst hier glaube ich der einzige, der sich davon etwas erwartet, wofür sich der Aufriss lohnen würde.

    Den DR135 wird dir hier eigentlich jeder empfehlen (ich habe den selbst lange gefahren (P80X, RIP, und lange bevor es eine PX80-Rennwelle von der Stange gab, eine selbst gebaute) und noch eine Handvoll mal anderweitig verbaut (in unterschiedlichen Motorausbaustufen).

    Welchen Vorbehalt hast du denn gegen einen DR135, wenn ich fragen darf?

    Nebel zieht in dichten Schwaden übers Moor von Forest Hill.
    Grün gespenstisch glänzt ein Irrlicht. Es ist Nacht in Baskerville.
    Cindy und Bert, 1970

    2 Mal editiert, zuletzt von jack o'neill ()

  • Hallo jack o'neill, ich darf nur bis 125ccm mit meinem Schein fahren .Aber was deiner Aussage( Den 100 ccm Satz von Piaggio würde ich mir sparen ) betrifft, so muss ich dem widersprechen. Habe vor ca. 5 Jahren meine Baujahr 84 PX mit einem neuen 100ccm Zylinder bestückt . Der Abzug erheblich besser,

    Endgeschwindigkeit ca. 3- 5 kmh mehr als die 80er, mit originale Kw. Geht einfach super. Deswegen die suche nach einer neuen ori Welle

  • Die PX80 Rennwelle hat SIP zusammen mit Mazzucchelli raus gebracht. Mazzucchelli ist dafür bekannt, gute und günstige Wellen herzustellen. Bevor ich mir eine gebrauchte Welle aus Italien bestelle (Wird schwierig bei Reklamation), bei der ich nicht weiß, wie gut noch deren Zustand ist, da würde ich dann doch zur Mazzucchelli Welle greifen.


    Wenn Du der Meinung bist, der Einlasssteuerwinkel bei der Mazzu sei zu lang, so würde ich Dir zu der BGM Welle für die PX 80 raten. Diese hat laut Scooter Center den exakt gleichen Einlasssteuerwinkel wie eine originale Piaggio Kurbelwelle.


    Aus meiner Erfahrung sind Wellen mit etwas längerem Einlasswinkel kein Problem für Si Vergaser.


    Wenn Du Deinen Motor auf 19 Grad geblitzt hast anstatt auf 21 Grad, so vermute ich ganz stark, dass genau hier der Hund begraben liegt bezüglich des schlechteren Ansprechverhaltens in niedrigeren Drehzahlen. Die Explosionswelle nach der Zündung dackelt dem zurück weichendem Kolben hinterher und kann ihm nicht auf den Kopf hauen.