Vespa P125X stirbt nach c.a 1km

  • Hallo zusammen


    Habe gestern einen Motor für eine Px125 fertig revidiert. leider stirbt der Motor nach c.a 1 km und stellt ab.


    - Motor Original

    - Unterbrecher und Kondensator neu

    - Kabel vom Stator wurden neu verlegt

    - Vergaser gereinigt und mit Dichtungen

    - Benzin fliest gut

    - Zündkerze neu

    - Zündspule neu


    Nachdem er abstellt muss ich die Kerze ersetzen und dann geht er wieder für c.a 1km. Was mich fragen stellt ist, wenn ich langsam fahre passt es. Sobald ich über 1/2 Gas gebe hat er Leerungen und dann stellt er ab. Ich habe auch geschaut wenn er abstellt ob im Vergaser Benzin ist und es ist so, ist voll.


    Kann jemanden was dazu sagen? Bedanke mich im voraus für alle Ideen und Meinungen.

  • mal mit offenen halb vollem Tank fahren nicht das der ein Vakuum zieht ....


    Oder ist evtl der falsche Bebzinhahn montiert , hatte sowas ähnliches in einer px alt da hatte jemand ein lusso hahn eingebaut und da die unterschiedlich öffnen , hat man bei px alt den hahn nur quasi zur hälfte geöffnet....


    Könnt auch noch der Schlauch zu lang sein ...

    Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
    Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
    2Takt Islamist

  • benzinhahn habe ich angeschau und er ist original es kommt auch genug benzin raus.

    Leerungen/fehlzündung kann ich nich sagen. Er hat einfach etwas was fehlt un dann stellt er ab.... was komisch ist, das er im leerlauf und bis c.a 1/2 gas öffnung keine prolemen gibt.

  • kabel zündgrundplatte alle i.o ?

    Richtig abgeblitzt ? Kerzenbild in Ordung ?


    Geht der motor schlagartig aus oder nimmt er kein gas mehr an und geht dann aus ?

    Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
    Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
    2Takt Islamist

  • Kabel an der Platte sind alle neu, ich habe sie ersetzt. Die Zündung ist auch richtig auf 21° eingestellt. Der Motor geht immer schlechter und dann stellt er ab. Kerzenbild kann ich nicht sagen da ich ich nicht auf Vollgas komme weil er abstellt.

  • Sobald ich über 1/2 Gas gebe hat er Leerungen und dann stellt er ab.

    Also Fehlzündungen unter Last bei mehr wie Halbgas.....


    Klarer Fall von falscher Vergaserbedüsung bzw Nebenluft.

    Hitzeklemmer.

    Zündkerze kaputt wegen Überhitzung.

    Eventuell auch falsche Zündkerze.

  • dann mal ne neue CDI probieren , wenn er aus ist , ist denn dann noch ein Zündfunken vorhanden ? Einfach ne 2 Kerze in den Stecker und dann prüfen.


    Oder ist evtl das grüne (Kill) Kabel hinten an der CDI def ... mal abziehen und dann fahren nicht das das Kabel die Ursache ist

    Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
    Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
    2Takt Islamist

  • Kerzen? Hast du die Kerzen in einer Serie gekauft, oder tauschst du sie ständig untereinander? Eine Wärme Kerze mal testen (andere Marke) , damit mal anfangen bevor du dich „In die Flucht zum Tun“ begibst...

  • Nebenluft denke ich nicht da ja alle Dichtungen Lager und simmenrige neu sind. Wenn ich warte c.a 5min. dann kann ich auch mit der gleiche Zündkerze die Vespa wieder Starten.

  • dann mal ne neue CDI probieren , wenn er aus ist , ist denn dann noch ein Zündfunken vorhanden ? Einfach ne 2 Kerze in den Stecker und dann prüfen.


    Oder ist evtl das grüne (Kill) Kabel hinten an der CDI def ... mal abziehen und dann fahren nicht das das Kabel die Ursache ist

    Er hat immer einen schönen Funken, habe auch ohne Kerzenstecker probiert und der Funk ist c.a 1cm lang und schön violett.

  • Ich mache im Jahr c.a 4-5 komplett Restaurationen im Smallframe Bereich, mit Largeframe habe ich nicht grosse Erfahrungen. Ich habe diese Erfahrung noch nie gehabt mit den Smallframe.

  • Dreht der Motor denn frei hoch und.fällt dann wieder sauber in den.Leerlauf ?

    Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
    Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
    2Takt Islamist

  • prüfe auch nochmal die Vergaserwanne ob die fest sitzt und den Vergaser selbst , oft wird dieser zu stramm angezogen und verzieht sich dann , somit dichtet er nicht mehr optimal ab. Dies kann man beheben inden man Schmiergelpapier auf eine Glasscheibe legt und in 8er bewegungen wieder vorsichtig plan schmiergelt

    Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
    Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
    2Takt Islamist

  • Ich tendiere auch zum Vergaser und Falschluft, wobei ich mit „stellt ab“ wenig anfangen kann. Kannst Du das genauer beschreiben?


    Andere Idee: ist Dein Kondensator zufälligerweise zu hoch bauend und das Polrad hat die Kabel oben am Kondensator angefressen und knallt Dir zügig die Kerzen durch?

    Da ich Laktose und Gluten hervorragend vertrage, nehme ich mir im zwischenmenschlichen Bereich einige Intoleranzen heraus rotwerd-)

  • prüfe auch nochmal die Vergaserwanne ob die fest sitzt und den Vergaser selbst , oft wird dieser zu stramm angezogen und verzieht sich dann , somit dichtet er nicht mehr optimal ab. Dies kann man beheben inden man Schmiergelpapier auf eine Glasscheibe legt und in 8er bewegungen wieder vorsichtig plan schmiergelt

    Vergaserwanne ist in Ordnung, habe heute nachgeschaut