Vespa PK 50 XL läuft einfach nicht..Ideen ?

  • Wunderschönen Guten Abend!


    ich bin seit einigen Tagen stolzer Besitzer einer PK 50 XL1 und habe sie auch vor Ort Probe gefahren, alles Paletti, aber dann ging meine Pechsträhne leider los. Vorab muss man sagen, dass Ich absoluter Neuling in der schrauberszene bin, aber gewillt bin alles zu versuchen und mich weiterzubilden! Also, leider habe ich vergessen den Benzinhahn plus Choke der Vespa zuzudrehen / reinzudrücken. Naja sie ist dann abgesoffen. Das Problem konnte ich auch relativ schnell lösen, aber das nächste Problem stand direkt vor der Tür. Die Schaltung, die Gänge gingen nicht richtig rein.. ich habe dann mit einem YouTube Video die Schaltung neu eingestellt. Die Gänge lassen sich jetzt auch wieder schalten , aber es geht direkt weiter. Wenn ich jetzt einen Gang einlege und die Kupplung kommen lasse und Gas gebe ( Choke ist gezogen, gashahn natürlich auf) kommt leider keine Leistung, also ich kann vllt 5 Meter mit 2 km/h fahren bis sie ausgeht. Wenn sie allerdings im Leerlauf ist , bleibt sie an. Wenn ich jetzt allerdings bremsenreiniger In das Fach unter der werkzeugfach (nennt man das Motorraum?) sprühe und sie starte kann ich circa 100 Meter (vermutlich bis der Bremsenreiniger verbrannt ist) normal fahren. Jetzt hab ich mir gedacht: „wenn ihr das Gemisch aus bremsenreiniger plus Benzin zum fahren reicht bedeutet das ja, dass sie sonst zu wenig Benzin bekommt oder ?“ . Ich habe den Benzinhahn auch schon gecheckt. Unten und links kommt Sprit, rechts ist zu. Allerdings habe ich kein Richtwert ob das was rauskommt genug ist? Liege ich denn mit meiner Vermutung richtig oder könnte es was anderes sein?

    Ich bin für jeden Tip dankbar !

  • Ach und wenn ich schon dabei bin, die Tachonadel / Tankanzeige funktionieren seit Kauf nicht. Der Kilometeranzeiger dreht aber munter weiter, die Beleuchtung der Blinker , Scheinwerfer etc funktioniert ohne Probleme. Die tachowelle kann es ja dann nicht sein oder ? Brauche ich einen komplett neuen Tacho oder kann man sowas reparieren ? So das wars jetzt aber auch!

  • Zündkerze raus , diese mit einem

    Feuerzeug „getrocknet“ dann habe ich mit dem Kickstarter das überflüssige Benzin rausgetreten (und das habe ich ein paar mal gemacht) , Zündkerze rein und dann ging es.

  • Hi,

    wenn du Gas gibst, stirbt sie ab richtig? Dann würde ich mal die HD überprüfen. Die sitzt bestimmt zu.

    Vergaser mal ausbauen und komplett zerlegen. Säubern und wieder zusammensetzen.

    Die weiße Flügelnschraube komplett reindrehen und 1.5 Umdrehungen wieder raus. So hast du zumindest eine Grundeinstellung.

    ASS und Vergaser Sitz auf Dichtigkeit prüfen.

    Nachdem sie läuft, war fahren und das Standgas nachstellen.

  • Ja quasi, ich will losfahren, lasse die Kupplung kommen, gebe Gas und dann stirbt sie nach ein paar Metern, weil es einfach nicht reicht. 🤷🏻‍♂️ Für was steht denn HD? Danke schonmal für die Antworten! Den vergaser knüpfe ich mir als Nächstes vor. Hat den jemand von euch zufällig eine reparaturanleitung einer pk die er verkaufen oder mir elektronisch zukommen lassen könnte ? Lg

  • HD= Hauptdüse im Vergaser.

    Wenn die zu ist, nimmt sie kein Gas an. Im Leerlauf läuft sie über die Nebendüse. Also unbedingt prüfen. Dazu rausschrauben und gegen das Licht halten. Man sollte durchschauen können.

    Einfach dazu in der Suche eingeben bei Youtube zb.

    Wenn du keine Ahnung hast, kannste dir das anschauen und nachmachen.

  • HD= Hauptdüse im Vergaser.

    Wenn die zu ist, nimmt sie kein Gas an. Im Leerlauf läuft sie über die Nebendüse. Also unbedingt prüfen. Dazu rausschrauben und gegen das Licht halten. Man sollte durchschauen können.

    Vergaser reinigen und Düsen prüfen ist sicher nie ein Fehler.

    Für den Leerlauf ist allerdings die Leerlaufgemischeinstellschraube (LGES), die weiße Flügelschraube außen am Vergaser, zuständig.

    Dann kommt die ND(Nebendüse) für die Bereiche bei denen noch kein Vollgas gegeben wird.

    Anschließend die HD(Hauptdüse) die bei Vollgas übernimmt.

  • Vergaser reinigen und Düsen prüfen ist sicher nie ein Fehler.

    Für den Leerlauf ist allerdings die Leerlaufgemischeinstellschraube (LGES), die weiße Flügelschraube außen am Vergaser, zuständig.

    Dann kommt die ND(Nebendüse) für die Bereiche bei denen noch kein Vollgas gegeben wird.

    Anschließend die HD(Hauptdüse) die bei Vollgas übernimmt.

    Hatte ich weiter oben schon geschrieben. ;)

  • Vergaser reinigen und Düsen prüfen ist sicher nie ein Fehler.

    Für den Leerlauf ist allerdings die Leerlaufgemischeinstellschraube (LGES), die weiße Flügelschraube außen am Vergaser, zuständig.

    Dann kommt die ND(Nebendüse) für die Bereiche bei denen noch kein Vollgas gegeben wird.

    Anschließend die HD(Hauptdüse) die bei Vollgas übernimmt.

    Es geht um einen SHB, oder?

    Ohne ND (Nebendüse) kein Leerlauf. Schon mal eine verstopfte ND gehabt?

  • Kawitzi 2 Zug Schaltung. Leider sieht man bei meiner Vespa ja leider auf der schaltraste nicht welcher Gang eingelegt ist. Ich habe aber penibel genau beim einstellen der Schaltung darauf geachtet dass immer die Erhebungen (Striche) unter der der Kupplung nebeneinander sind und dass sich das Hinterrad dreht und nicht blockiert ist. HD, ND und vergaser würde ich mir die Tage mal vorknöpfen, falls ihr glaubt, dass es das ist. Lg

  • Du hast zwischen allen Gängen einen Leerlauf... Im ersten Gang lässt sich das Rad leichter drehen als im zweiten oder gar dritten... im vierten fast doppelt so schwer... prüfe das nochmal!

  • Naja aber angenommen ich hätte wirklich den Leerlauf zwischen Gang 3 und 4 genommen. Hätten dann die Erhebungen (Striche) bei der Kupplung nicht weit von einander weg sein müssen ? Als ich sie eingestellt habe, haben sie quasi eine Linie ergeben.

  • Vorderer Zug am Lenker kommt rechts an den Motor, hinterer Zug nach links.

    Schaltsegment am Motor von hinten gesehen ganz nach rechts drehen und eine Rast zurück, dann hast du den Leerlauf drin.

    Ganghebel am Lenker ausrichten, Züge am Motor fest ziehen und spannen, fertig.