Tachowelle öfter mal beleidigt - Tacho schuld?

  • Guten Morgen,


    die Tachowelle meiner Veloce ist jetzt das dritte Mal innerhalb weniger Monate knapp 15 cm oberhalb der Schnecke gebrochen.


    Beim ersten Mal unterwegs hatte ich keine Zeit, Welle getauscht und weiter. Keine 50km später war sie wieder durch.


    Zuhause dann Hülle und Welle erneuert, Schnecke ausgebaut und gereinigt, gut gefettet wieder eingebaut, alles auf sauberen Verlauf bezüglich Knicke geprüft. Gestern dann wieder :-4


    Langsam frage ich mich, ob mein Tacho nicht schuld ist. Ich habe ihn mittels Streichholz mal getestet - er lässt sich so ohne größere Widerstände drehen. Da es der Originaltacho ist und er ansonsten ohne Mucken funktioniert, habe ich Skrupel ihn unfachmännisch weil ungeübt darin zu öffnen. Ich überlege einen Tropfen Nähmaschinenöl unten zu setzen und einsickern zu lassen. Kein Plan, ob das hilft bzw. eine gute Idee ist.


    Any Ideas? rotwerd-)

    Da ich Laktose und Gluten hervorragend vertrage, nehme ich mir im zwischenmenschlichen Bereich einige Intoleranzen heraus rotwerd-)

  • Moin,

    Ich hatte dieses Problem an meiner Lieblingskawa (keine Vespa). Ich kann dir nicht sagen wie viele Wellen (alle Original) mir immer wieder verreckt sind ! Habe es dann mit anderem Tacho, andere Schnecke probiert.... immer wieder der gleiche Mist! Dann habe ich mir eine Welle selbstgebaut ( gibt es bei allen Motorradzubehör Läden) und diesen dann anders verlegt, seit dem habe ich Ruhe.

    Der Winkel hatte bei mir nicht gestimmt.

  • sucram70 - was meinst du dazu?

    Moin !


    ich würde den Tacho auf keinen Fall ölen.
    Das Öl ist flüchtig und würde das (noch vorhandene) Fett ausspülen.
    Wenn sich der Tacho leicht drehen lässt und auch sonst keine Auffälligkeiten wie quietschen, surren oder zappeln zeigt, würde ich ihn lassen, wie er ist.


    Evtl. Radius der Welle unten am Rad zu klein ?

    Geht die Welle/Hülle gerade in die Aufnahme oder gibt es einen unnatürlichen Knick ?

  • Danke für die Info zum Ölen.


    Der Radius unten ist normal. An dem bin ich aber gedanklich auch neben dem Tacho hängengeblieben, weil die Bruchstelle exakt vor dem Eintritt in den Kurvenradius liegt.


    Der Durchstich durch die Gabel ist entlastet von unnötigem Zug oder Druck von oben.


    Ich werde jetzt nochmal mit dem Radius unten spielen. Eventuell lege ich auch mal auf der anderen Seite des Bremszugs vorbei.

    Danke an alle.

    Da ich Laktose und Gluten hervorragend vertrage, nehme ich mir im zwischenmenschlichen Bereich einige Intoleranzen heraus rotwerd-)

  • hast denn mal die Trommel gezogen und dir den Antrieb angeguckt die das untere Zahnrad antreibt ? Oft ist da das 50jahre alte Fett drin und ist ausgehärtet dann frisst es oft das Kunstoffzahnrad und dann bricht leider auch oft die Tachowelle

    Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
    Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
    2Takt Islamist

  • Also eine gebrochene Tachowelle aufgrund des defekten Antriebs hatte ich bis jetzt noch nie.


    Ich würde auch zuerst mal den Radius "optimieren"

    Wer nach den Sternen greifen will, sollte keine Höhenangst haben! ;)

  • hast denn mal die Trommel gezogen und dir den Antrieb angeguckt die das untere Zahnrad antreibt ? Oft ist da das 50jahre alte Fett drin und ist ausgehärtet dann frisst es oft das Kunstoffzahnrad und dann bricht leider auch oft die Tachowelle

    Im Rahmen der Tachowellengeschichte nicht. Aber als ich sie mir gekauft hatte, habe ich die Schwinge komplett gemacht. Das von Dir beschriebene alte weiße Fett habe ich entfernt und erneuert. Danke für Deinen Hinweis.

    Da ich Laktose und Gluten hervorragend vertrage, nehme ich mir im zwischenmenschlichen Bereich einige Intoleranzen heraus rotwerd-)

  • Moin,

    Ich hatte dieses Problem an meiner Lieblingskawa (keine Vespa). Ich kann dir nicht sagen wie viele Wellen (alle Original) mir immer wieder verreckt sind ! Habe es dann mit anderem Tacho, andere Schnecke probiert.... immer wieder der gleiche Mist! Dann habe ich mir eine Welle selbstgebaut ( gibt es bei allen Motorradzubehör Läden) und diesen dann anders verlegt, seit dem habe ich Ruhe.

    Der Winkel hatte bei mir nicht gestimmt.

    Danke für den Tipp. Das schau ich mir auch mal an.

    Da ich Laktose und Gluten hervorragend vertrage, nehme ich mir im zwischenmenschlichen Bereich einige Intoleranzen heraus rotwerd-)

  • Ist einfach nicht ausgelegt für dauerhaft Wheelie bei 150 🤣😂.

    Immer dieses abrupte aufsetzen mit dem Vorderrad.....

    lmao


    Da ist irgendwie sogar was dran. Sie hat jetzt innerhalb von kurzer Zeit 2.000km zurückgelegt und wurde nach der Einfahrphase nicht geschont.


    Ein oder zwei Gaswheelies gab es auch rotwerd-)

    Da ich Laktose und Gluten hervorragend vertrage, nehme ich mir im zwischenmenschlichen Bereich einige Intoleranzen heraus rotwerd-)

  • Eine kurze Rückmeldung.


    Ich habe die Welle jetzt mit maximal großem Radius verlegt und nochmal die Hülle gewechselt. Bis dato - etwa 60km gelaufen - ohne weiteren Ausfall.


    Danke für die Hinweise. Erfahren ob es das jetzt war, werde ich es erst in der neuen Saison. München hat zu salzen begonnen :+5

    Da ich Laktose und Gluten hervorragend vertrage, nehme ich mir im zwischenmenschlichen Bereich einige Intoleranzen heraus rotwerd-)

  • Was ihr salzt schon? :/

    Wir brauchen eine Handvoll Narren, seht her wohin uns die Vernünftigen gebracht haben!

  • Hier liegt auch schon Salz auf den Straßen. Münsterland....


    Bei meiner Veloce war es der untere Bogen der Tachowelle. Die Welle wanderte immer etwas in die Gabel und dadurch wurde der Radius zu klein. Neue komplette Welle rein. Kabelbinder um die Außenhülle an der Gabel damit die nicht wieder rein wandert. Seit letzten Sommer alles tutti