Umbau zur Scheibenbremse T5

  • Hallo

    ich habe eine T5 und will mir eine voll hydraulische Scheibenbremse vorne anbauen und das ansehbar also es soll nicht hingeklatscht aussehen und es muss TÜV konform sein.


    Sollte ich bevor ich daran investiere erstmal zu meinem TÜV Prüfer gehen und mit ihm das bereden oder wie fange ich das Thema an?

    Ich frage halt weil man ab und zu einen Weg einschlagen will, denn man dann wieder abbrechen muss weil es eben nicht geht :-)


    Danke

  • unten kannste die scheibenbremse der px oder LML verbauen die passen P&P.
    bei der T5 has du ja ein Rohrlenker. da würde ich die origimale bremshebelaufnahme entferne und schauen das es eine bremspumpe giebt die du da einfach anschrauben kannst.
    na stalflexleitung mit gutachten dazwichen und dem tüv solte nichts im wege stehen

    T5 Sieht ja anders aus
    aber schau mal hier
    https://www.vespa-t5.org/mechanik/t5-vollhydraulik

  • Ok, danke schon mal für die Anregungen

    Ich fange lieber erstmal weiter vorne an.


    Also ich muss das eintragen lassen, bestimmt oder?

    Bei mir ist da so eine Sache, da ich erstmal mit der Vollabnahme Paragraph 21 zum TÜV muss und da sprach ich mich mit dem Prüfer ab, der Prüfer sagte ich soll mit keiner getunten Vespa zum 21er kommen um alles auf einmal eintragen zu lassen.

    Also wenn das eingetragen werden muss, muss ich vorher fragen!


    Es gibt ja auch halbhydraulische Bremsen von z.B. Grimeca, führen diese auch zum Ziel eine ähnliche Bremse zu haben wie eine vollhydraulische Bremse?

    Danke

  • Moin.


    Vorher immer alles abklären wozu es keine Papiere gibt.


    Ich habe bis jetzt bei allen Kisten egal ob Auto oder 2Rad eine Vollabnahme machen lassen.

    Alles Einzeln ist Abzocke bzw p.P. wenn man es macht.


    Beide Versionen erfordern einigen Aufwand und Abänderungen.


    Grüße Mario

  • ja klar wäre mir alles auf einmal lieber.

    Ich ging zu einem Prüfer, der hat mich weiter geschickt und gesagt ich soll mir lieber eine andere vespa kaufen.


    Ich habe jetzt einen TÜV Prüfer der sich mir und meiner Vespa annimmt, so muss es so laufen wie er das will.


    Ich hätte noch eine Fragen zu den Felgen, da ich noch nagelneue originale zweigeteilte Felgen Piaggio 2,10-10 da habe, die ich zurück geben kann, ob ich die zurück geben soll da die nicht zur Scheibenbremse passen!?


    Danke

  • Moign

    Ok dann kommt eine vollhydraulische Bremse zur Auswahl.

    Nun bräuchte ich bitte noch Rat, ob ich meine neu gekauften zweiteiligen originalen 2.10-10 Piaggio Felgen wieder zurück geben kann oder muss, da die nicht zur Voll-hydraulischen Bremse passen?!

    (Die Grimeca NT Scheibenbremse kann nicht unbearbeitet mit originalen PIAGGIO Stahlfelgen betrieben werden, da hier die Aussparung des Ventil an der falschen Position ist. Wir empfehlen die SIP Schlauchlosfelgen/Stahlfelgen.)


    So nun zur Bremse selbst, ich will keinen Schnellschuss machen sondern habe Zeit und vor allem bin ich Vespa-Neuling und kenne mich nicht aus mit allen Variationen, die möglich wären.


    Ausgangsbasis ist die T5

    mein erstes Ziel wäre es für hinten und vorne gleich aussehende Bremstrommeln auszusuchen und auch die Felgen sollten Silber sein und eine Zulassung haben.

    Wenn es ginge so eine Bremszange

    SIP Bremszange

    Das wären erstmal meine ersten Gedanken wie ich das Thema anpacke.


    Danke

  • Ich fahre eine teilhydraulische Grimeca NT und kann nicht meckern.

    Das Ding bremst immer noch so arg, daß ich mich damit gediegen auf die Fresse legen könnte, wenn ich sie nicht sorgfältig und mit Bedacht dosieren würde.

    Ich sehe für mich an der "Teilhydaraulischen" reale "dingliche" Vorteile, aber auch rein persönliche Vorlieben:

    • einfache Montage ohne aufwendiges Lenkerumbaugedöns.
    • Passable Dosierbarkeit. Ich habe mir einen guten leichtgängigen Bremszug (Edelstahl, aus fein geflochtene Litze + Zughülle mit PTFE-Inliner) und gekröpfte Sporthebel dazu gegönnt.
    • Eintragen lassen war kein Problem
    • Ich erhalte mir die originale T5- Lenkeroptik, die ohnehin vom Stil her sagen wir mal eine etwas "
      "zerbrechlichere Schönheit" ist.
    • ich musste den wertvollen unersetzlichen originalen T5 Lenkerkopf nirgends zerstören.
    • ich musste weder das originale T5-Lenkrohr noch den Kotflügel modifizieren.
    • Fahrbar mit Originalfelgen.



    Bitte denkt dran daß der T5-Indien Repro Kram extrem schlecht ist und nicht zu den Originalteilen passt


    Bei Fahrzeugen, die aus dem Ausland per §21 für die deutsche Strasse legalisiert wurden, kosten Eintragungen zumindest beim deutschen TÜV eine höhere Gebühr wie bei Fahrzeugen mit proprietärem deutschen Fahrzeugbrief respektive Zulassungsbescheinigung.

    Mein "Fünfchen" kam ursprünglich auch aus GB und bei jeder Eintragung langten sie extra hin.


    Nach der Scheibenbremse kommen weitere Fragen auf....soll der ganze Aufriss was bringen? Also bitte dann noch passende Reifen vorsehen und vor allem ein Fahrwerk dazu, welches das Bremsverhalten der Scheibenbremse auch unterstützt (egal ob sie voll- oder teilhydraulisch ist).
    Sonst ist die Aktion nämlich "für die Füße". Wollte ich nur mal angemerkt haben, da bisher hier davon nicht die Rede war.



    Nicht daß mich jetzt jemand mißversteht, aber...
    Sicherlich kann man auf vollhydraulisch umbauen wenn einem das Spaß macht.
    Es bleibt aber am Schluß von der Fahrphysik her immer noch nur eine Vespa!

    Nebel zieht in dichten Schwaden übers Moor von Forest Hill.
    Grün gespenstisch glänzt ein Irrlicht. Es ist Nacht in Baskerville.
    Cindy und Bert, 1970

    3 Mal editiert, zuletzt von jack o'neill ()

  • Ja man könnte es ja so machen, teilhydraulisch und bei nicht gefallen, weiter aufrüsten.

    Den Halter für die Grimeca Bremspumpe würde ich bekommen.

    Natürlich neue Stoßdämpfer, habe ich schon Sip Performance 2.0 Stück 175€, ich denke die passen.


    Jackoneil was für Felgen hast Du verbaut?


    Danke

  • Zitat

    was für Felgen hast Du verbaut?


    Originalfelgen 2.10-10


    Ich empfehle dir tatsächlich vorne ein Federbein mit verstellbarer Federvorspannung sowie justierbare Zug- und Druckstufe (Y-Monos).
    Das lohnt sich besonders dann, wenn du wirklich auch mal sportlich fährst und die Federbeine auf deinen Fahrstil und das Gesamtgewicht der Fuhre (Roller + Fahrer) einstellen kannst.

    Nebel zieht in dichten Schwaden übers Moor von Forest Hill.
    Grün gespenstisch glänzt ein Irrlicht. Es ist Nacht in Baskerville.
    Cindy und Bert, 1970

  • Passen Originale Stahlfelgen zur Grimeca NT Bremse?

    Laut deren Beschreibung nicht.

    Anscheinend muss man probieren und nicht studieren :-)


    Ich werde mir eine Teil Hydraulische Grimeca zulegen, aber auch gleich den Halter für die Pumpe, sollte es mir nicht taugen geht es halt weiter.


    O neil wenn es passt stell doch mal ein Foto von der Bremse bzw vom Rad ein links und rechts.


    Danke