brauche ich ein spezielles getriebeöl für alugetriebe und alukupplung

Die diesjährige Wahl zum Foto des Jahres wir freundlich unterstützt von:
Michelin Reifen und TollerRoller - Euer Roller Spezialist

:tues(klick mich) Wähle jetzt oder Blech wird zu Plastik !
  • die frage steht schon oben.
    ich habe an meiner pk xl das getriebe und die kupplung getauscht und jetzt habe ich das selbe öl für das alugetriebe und die alukupplung reingekippt.



    ist das der grund das die vespe nicht geht? also ich mach nen gang rein und die vespe lässt sich trozdem genauso bewegen als würde ich die kupplung drücken. aber wenn ich einen gang drinnen habe und kicke dann bewegt sie sich nach vorne (also ganz normal)



    bitte helft mir!



    mfg vespadude

  • Von Polini und Pinasco gab es Primärübersetzungskits, bei denen der aufgenietete Korb, in dem die Kupplung sitzt, aus Alu statt aus Stahl ist. Weil Alu wesentlich weicher ist als Stahl, braucht man dazu auch Kupplungsbeläge aus Alu, weil die üblichen Stahlbeläge Kerben in den Korb hineinarbeiten, in denen sie sich dann irgendwann verhaken mit der Folge, dass die Kupplung nicht mehr trennt, weil sich die Beläge nicht mehr axial bewegen können.


    Schau am besten mal, ob dein Korb schon die besagten Kerben hat. Wenn ja, kannst du höchstens noch versuchen, diese glatt zu feilen. Besser aber das Primärkit gegen eins mit Stahlkorb tauschen.


    Edith bringt noch einen Link, wo eine Aluprimär mit besagten Kerben zu sehen ist: down-and-forward.de

  • Aaaah das ist mal eine Erklärung.
    Aber mal im Ernst, warum macht man sowas? Die paar Gramm die man an Gewicht spart, um halt schneller auf Drehzahl zu kommen, bringen die das?
    Zumal wenn ich mir das E-modul von den beiden Werkstoffen anschaue. Feld Wald Wiesenstahl liegt bei 210000 N/mm und Alu gerade mal 75000 N/mm.
    Da ist doch ein schneller Verschleiß vor programmiert.


    Grüße von der Küste


    Holger

  • guck ob die kupplung richtig zusammengebaut ist, die keile drin sind und alles richtig verschraubt ist, ob das primärritzel greift.


    wenn du die zündkerze rausschraubst (mindestens zündkerzenstecker abziehen!!!!!) und den motor drehst, dann müsstest du sehen wo der hund begraben ist.