Chromfelgen beim TÜV eintragen lassen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Chromfelgen beim TÜV eintragen lassen

      Halllo!

      Hab mir gebrauchte Chromfelgen besorgt, die keine Herstellernummer eingestnzt haben.
      Habe gelesen, dass man Chromfelgen eintragen lassen muss.

      Was kostet der Spass?

      Greetz
    • Die Chromfelgen bekomsmt du eh nicht vom Tüv eingetragen da sich durch die verchromung das Gefüge ein bisschen verändern kann, was zur Haarrissbildung führen kann ,was unweigerlich zum Unfall führt :(

      Das sagt zumindest der Tüv, m.E. ändert das nicht so viel das es gefährlich werdne würde, aber lieber doppelt absichern laut Tüv !
      Ob das Normal ist?
      Na ich hoffe nicht!

      Es ist so herrlich wenn mein Glück andere unglücklich macht.
    • mal ehrlich, was is denn wenn ich die originalen hochglanz polier und versiegel (soweit es geht... mir schon klar dasses nicht aussieht wie chorm)... muss ich doch wohl nix umtragen lassen oder? bzw auch wenn ich die selber lackier....
    • @ Topiceröffner: Wenn du eine PK 50 XL 2 fährst, musst du damit sowieso nicht regelmäßig zum TÜV. Wer sollte sich also an den Chromfelgen stören? Die Gefahr, dass die Felgen bei einer Polizeikontrolle beanstandet werden, ist m. M. n. äußerst gering, weil sich heutzutage kaum noch ein Polizist damit auskennt. Selbst wenn, dann gibts dafür maximal eine Mängelkarte mit Pflicht zum Rückbau und anschließender Vorführung.

      Die Zeit, die du auf den -höchstwahrscheinlich erfolglosen- Versuch der Eintragung der Felgen verwendest, könntest du wahrlich sinnvoller nutzen.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • Hallo?

      mir gehts nicht um irgendwelchen Polizei Käse, wie aufhalten und wiedervorführen, sondern darum das im falle eines Unfalls mein versicherungsschutz weg ist, weil die felgen nicht eingetragen sind.

      Ich empfinde das nicht als zeitverschwendung!!!!!!!!!!
    • Dann versuchs mit Eintragung. Ich bezweifele allerdings, dass du damit Glück haben wirst.

      Inzwischen ist die Rechtsprechung auch so weit, dass selbst bei Unfällen mit Fahrzeugen, die nicht eingetragene Teile montiert haben, sich diese Tatsache nur auf den Versicherungsschutz auswirkt, wenn diese Teile ursächlich für den Schadenfall waren.

      Als Beispiel: Vor dir läuft ein Kind zwischen parkenden Autos auf die Straße. Du warst mit vorschriftsmäßiger Geschwindigkeit unterwegs, hast aber trotzdem keine Chance, rechtzeitig zum Stehen zu kommen und erwischst das Kind. Wenn dann später ein Unfallgutachter deinen Roller auf technische Veränderungen hin untersuchen sollte, und ihm dann höchst unwahrscheinlicherweise die Chromfelgen negativ auffallen und er dies monieren sollte, wäre der Unfall trotzdem auch mit silberlackierten Originalfelgen passiert. Also bleibt dein Versicherungsschutz bestehen, das verletzte Kind bekommt u. U. die lebenslange Rente von der Versicherung (bis zum Erreichen der maximalen Schadenssumme, die in deinem Versicherungsschein steht, normalerweise mehrere Mio. Euro), du kannst von der Versicherung wenn überhaupt höchstens mit 5.000 Euro in Regress genommen werden. Soviel zu der urban legend mit "Zahlen bis ans Lebensende". Quellen dazu findest du mit bekannten Internetsuchmaschinen reichlich.

      Deshalb halte ich das Unterfangen für pure Zeitverschwendung.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • Vespa Fahrer Avatar

      Vechs schrieb:

      Die Chromfelgen bekomsmt du eh nicht vom Tüv eingetragen da sich durch die verchromung das Gefüge ein bisschen verändern kann, was zur Haarrissbildung führen kann ,was unweigerlich zum Unfall führt :(

      Das sagt zumindest der Tüv, m.E. ändert das nicht so viel das es gefährlich werdne würde, aber lieber doppelt absichern laut Tüv !
      Also beim verchromen ändert sich Niemals das Gefüge.Das einzige was sich dabei verändert ist das Gewicht und die Härte des Material.Um ein Gefüge zu Verändern müste man das Material ( Felge ) einschmelzen und mit anderen Materialien vermischen wie zb Chrom Selbst dann würde das Material nicht so sein das Haarrisse entstehen.Das einzige was Verchromen Gefährlich macht ist das die Felge Weich wird und somit durch Schlaglöcher verbiegt.Um Felgen ohne nummer einzutragen genötigt man lediglich ein Material Gutachten wo ganz klar ersichtlich ist wodraus die felge besteht und ob es geschallt wurde.Wenn dieses gutachen dabei ist.Trägt man diese Felge per einzelabnahme ein.

      Wenn ihr wissen wollt wie das mit gefügen und Legierungseigenschaften ist hier ein Link der im groben vieles klar macht ( Kind-co.de ) Als Metaller eine empfehlung.

      Du kannst auch Zusätzlich schauen ob die Nummer nicht versehendlich zugechromt wurde das Passiert auch schon mal dafür drauchst du Feine metallspäne Kühlflüssigkeit und einen Dauermagneten.
      Erst mischst du die späne mit der kühlflüssigkeit dann heftest du denn magnet an die felge und dann das gemisch auf die felge sollte da risse oder zahlen drin sein werden sich die späne dort entlank sortieren.Danach die Felge mit wasser säubern und ggf nummer sichtbar machen.Fals die Splitter sich linienförmig entlank der Felge ziehen schickste sie besser zurück .

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Value ()

    • ui

      das ist doch mal ne Antwort!! :)

      Hab gerade mit SIP telefoniert und die sagten mir, dass Sie vor einiger Zeit Chrmfelgen mit eingestantzter Piaggio Nummer hatten.
      Jedoch diese zu teuer waren ( ca. 70 euro das Stück) und deshalb wieder eingestellt wurden.
      Diese haben Sie selber verchromen lassen und deshalb angeboten.

      Laut den Jungs ist es nur möglich eine originale Piaggio Felge zum Verchromen zu geben, um dann auch eine Piaggio Nummer auf der Felge zu besitzen.
      Dann ist die Eintragung beim TÜV überhaupt kein Problem mehr! (so die mehrfache Erfahrung von SIP)

      Greetz
    • es stimmt übrigens nicht das man das gefühge (unt somit die gitterstruktur) nur durch einschmilzen änderen kann!!! allein durch eine wärme behandlung kann sich das gefühge ändern (stichwort härten)!!!

      selbst wenn man original felgen verchromen lässt muß der tüv da nicht unbedingt mit zufrieden sein!! außerdem kostet das verchromen von zwei felgen richtig geld, da der arbeitsaufwand recht groß ist!!
    • also durch Temperatur ändert sich auch das Gefüge, das ist einfach so, beim Eisen geht es sogar mehrfach. Mit Legierungen veränderst du nur die Materialeigenschaften und je nachdem ob die beiden Legierungselemente nun eine vollkommene Löslichkeit im festen und flüssigen Zustand haben oder ob sie nur im flüssigen Zustand vollkommen Löslich sind ändert sich das Gefüge.
      Eisen ist z.B. auch bei Temp. >711°C nicht mehr magnetisch.

      Chrom wird jedoch eigendlich galvanisch aufgetragen (Stromfluss) somit wird nur etwas mehr Material auf die Felge aufgebracht und das ganze ohne hohe Temperaturen. Dementsprechend ist es ganz egal ob sich Gefüge bei Temperatur ändert. Demensprechend ist dein Argument mit dem weich werden ganz gut.
      Billiges Verchromen ist in nem heißem Chrombad, DANN kann es zu Gefügeveränderungen kommen.

      Aber auch egal was es ist, der Tüv trägt es nicht ein :)
      Ob das Normal ist?
      Na ich hoffe nicht!

      Es ist so herrlich wenn mein Glück andere unglücklich macht.
    • Die vorgeschlagenen Methoden mit polieren oder hochglanzverdichten und anschließendem Klarlack könnt ihr bei Stahlfelgen (um solche handelt es sich bei den Originalfelgen) leider vergessen. Unter dem Klarlack wird es nach einiger Zeit zu rosten beginnen, weil er nicht 100 % "luftdicht" ist, und schön ist anders.

      Wer es nicht glaubt, kann sich dennoch vielleicht an die vor einigen Jahren mal in gewesenen Möbelstücke aus klar lackiertem Stahl, häufig mit Flexmustern, erinnern. Wer sowas heute noch im Keller rumstehen hat, wird erkennen, dass sich da trotz unverletzter Klarlackschicht fein Rost gebildet hat.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • ihr habt Probleme ?

      Also Chromfelgen sind doch scheisse, denn man muss sie ja mit Mutter und Federring montieren - und die Federringe reissen immer so hässliche riefen in die Felge, wusste garnicht das man hier soviel über Chromfelgen diskutieren kann, das einfache wäre doch man nimmt die Felgen fährt zum Tüv und fragt - Fertich - und ich denke mal das beim verchromen an der Felge ja nix passiert- und übrigens die billigen Chromfelgen die es zu kaufen gibt die taugen nix ! ! ! ! der Chrom is billig und hält nicht !! wenn dann müssten sie erst verkupfert werden und dann verchromen was heissen würde das Material aufgetragen würde.... das würde eventuell den Tüv intressieren - wenn den das denn intressiert . . . . übrigens steht ja auch in den papieren, jegliche bauart bedingte veränderung bla bla bla und das ist ja FAKT - also frag Piaggio ..... sach ich jetzt mal so - kann auch sein das ich keine Ahnung hab ....... ;(
    • googelt mal nach bildern der vespa px 125 ultima (diese limitierte...) die hat, soweit mans auf bildern sehen kann, chromfelgen drauf, wär doch zumindset für die px piloten ne alternative (soferns die zu kaufen gibt)