PK125 Motor in 50L Smallframe

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • PK125 Motor in 50L Smallframe

    Ich hab gestern meinen Motor gespaltet und dabei doch einige relativ ausgenudelte Teile vorgefunden. Also es ist ein PK125 Motor den ich in meiner gekauften 67er 50L vorgefunden habe.
    Zylinder, Kopf und Kolben sind OK. Das wars aber auch schon. Pleuel ausgeschlagen, Einlassabdichtung hat Riefen, Primär ausgenudelt, Kickstarterritzel ausgenudelt, Kupplung und sämtliche Lager natürlich.

    Ich bin damit heute zur rollerklinik.de/ gefahren, (die, wie das Scooter Center nur ca 1km von mir entfernt ist. Kann ich beide Läden nur empfehlen. Sehr nette Leute dort. ) Dort haben wir beschlossen dem Kolben nur neue Ringe zu verpassen. Der Einlass wird aufgefräst und auf Polini Membran umgebaut, der 19/19er bleibt, eine neue 3,00 primär, Alle Lager neu, Kupplung neu und ein HP4 Lüfterrad.

    Was haltet ihr von der Zusammenstellung? Und welchen Auspuff sollte ich fahren? Ich wollte entweder den original PK125 lassen oder eine Piaggio Banane. Welcher bringt mehr Leistung?
  • Wenn's dir nur um Leistung geht, dann schau doch beim Scooter-Center mal nach was die so an Auspuff im Programm haben.
    Außerdem bin ich persönlich vom HP4 Lüfterrad nicht so richtig überzeugt. Es ist ein bisschen sehr leicht und sehr teuer.

    Taken from Schrauberling.de:
    Ein HP4 ist meiner Meinung nach nur bedingt empfehlenswert. Die kleineren Schaufeln des Lüfterrades befördern obendrein auch weniger Luft zum Rennzylinder ( der normalerweise aus Grauguss ist ), der es aber „ schön kühl“ bevorzugen würde. Ausnahme ist hier ein Zylinder aus Aluminium der würde durch seine besseren thermischen Eigenschaften dieses Lüfterrad wohl nicht so schnell verübeln….

    zur PK:

    Dieses Rad hat original blos ca. 1700g ( zu 3000g bei der original V oder PV ). Es verfügt aber über die gewohnt großen Schaufeln, und deshalb gibt’s mit der Kühlung kein Problem! Ihr könnt bei Rädern mit Zahnkranz (für den E-Starter), diesen zusätzlich noch entfernen, und außerdem das Rad von hinten her noch ausdrehen. Anschließend muss es allerdings neu ausgewuchtet werden. Es ist also durchaus möglich diesen Schwung auf ca. 1300g zu erleichtern, ohne die Schaufeln zu verkleinern!!! Das ist nicht ganz so leicht wie das HP4 (knapp unter 1kg), aber ein guter Kompromiss.
    this message has been typed on mechanical Cherry MX Black Keys