Motor aus bei 3/4 Gas und Rauch ausm Vergaserraum?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Motor aus bei 3/4 Gas und Rauch ausm Vergaserraum?

      Moin,

      vielleicht hat ja der eine oder andere meinen letzten Thread verfolgt. Eigentlich lief sie echt gut, bis eben!
      Setup:
      V50 N Special '72
      75 DR 3ÜS
      19.19er Gaser mit 76HD
      ET3 Banane
      sonst Original

      Ich bin Landstraße gefahren so mit 50-55, also 3/4 Gas, einmal kurz so 60+ weil ich mal schauen wollte wie schnell sie so fährt da ein Kollege mit seiner GSX-R dabei war.
      Mein Zylinder ist ja noch neu, daher bin ich bisher noch nicht wirklich Vollgas gefahren. Hab ja erst ca 80km drauf.
      So, nun passierte mir gerade folgendes:
      Während ich fahre, nimmt sie kaum noch Gas an, wird langsamer und im Stand geht sie dann aus. Ich habe sie dann nochmal angekickt und bin noch mal etwa 500m gefahren, dann das gleiche Spiel.
      Geschaut und folgende Symptome festgestellt:
      Motor derbe heiß und qualmte etwas, an der ersten Rippe unter dem Zylinderkopf war etwas Feuchtigkeit, Öl oder Benzin zu sehen, war meiner Meinung vorher noch nicht da.
      Zündkerze ist braun bis schwarz, sieht ziemlich gut aus.
      Ankicken ging nicht, der Widerstand war zu krass und das Polrad hat sich nicht mitgedreht. Anschieben im 2. ging auch nicht, das Hinterrad hat blockiert. Ich hab dann natürlich Kolbenfresser getippt und evlt noch Halbmondkeil am Polrad ab.
      Hab dann den langen Weg schiebend nach Hause begonnen und so nach 20min einfach nochmal probiert. Dann folgendes:
      Ließ sich gut kicken, normaler Widerstand, allerdings hat es manchmal so ein bisschen gezischt. Hab dann mal den Gaser gecheckt und als ich das Werkzeugfach rausgenommen hab, kam mir Rauch entgegen, das Zischen kam auch eindeutig daher.
      Dazu muss ich sagen, dass mir gestern im Standgas dieses Zischen auch aufgefallen ist, als ich mal kurz das Werkzeugfach rausgenommen hab. Hört sich so an wie ein Sprinkler für große Getreidefelder... Wenn man Gas gegeben hat, war es fast weg btw man hat es kaum noch gehört.
      Jedenfalls ist sie nicht mehr angesprungen, hab es dann auch gelassen, weil ich nix mehr kaputt machen wollte.

      Nun meine Frage(n):
      Was kann am Gaser kaputtgehen, dass der so zischt und es daraus raucht?
      Ist der Gaser vielleicht echt zu groß, obwohl schon einige das so fahren?
      Wieso konnte ich zwischendurch nicht kicken, ich mein wenn sie mir früher bei den ersten STartversuchen der Hobel abgesoffen ist, drehte sich das Polrad auch kaum noch mit, aber so...

      Bitte bitte schreibt, was das so sein könnte!

      Danke! ?(

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jazZar ()

    • Hey...

      die Zündkerze ist nicht stark verölt, eher braunschwarz und trocken, rauhe Oberfläche vielleicht.
      Getriebeöl ist tatsächlich mittlerweile wohl zu wenig drin. Am Kupplungshebel sifft es ein wenig raus, ich wollte das jetzt demnächst machen, aber wieso hat das solche Folgen?

      Auf was lässt die Flüssigkeit an der Rippe denn schließen?
    • Ohne weitere Details zu kennen, die trockene Zündkerze passt auch eher nicht zu meiner Vermutung, würde ich bei den zuerst genannten Symptomen auch mitverbrennendes Getriebeöl schließen, was durch eine defekten kurbelwellenseitigen Simmerring ind Kurbelwellengehäuse gesaugt wird.

      Ich hab Deinen Text jetzt nicht mehr komplett gelesen, mach ich gleich mal.
      Hast Du eventuell mal die Motorentlüftung kontrolliert?
    • Hey,

      ja die Zylischrauben sind schon fest, mir ist aber vorhin aufgefallen dass die Schrauben am ASS nicht so wirklich festgezogen waren. Hätte die wohl mal überprüfen sollen nach dem Kauf...

      Wie kontrolliere ich die Motorentlüftung?

      Wäre die ZK dann derbe ölig, wenn das Getriebeöl mit reingesogen würde? Das wäre ja was, aber würde das zu solchen Symptomen führen?

      Ich suche den Fehler ehrlich gesagt momentan eher am Vergaser, dass der so zischt und geraucht hat... vielleicht lag es ja am losgerüttelten ASS, wo es auch etwas ölig drauf war, das allerdings schon von Anfang an. Ich mein is ja auch ne Vespa, italienische Technik, da hab ich mir gedacht, muss man nciht alles so ernst nehmen. :whistling:

      bin auf weitere Hilfe angewiesen!

      grüße
    • mal ne blöde Frage...

      Kommt zwischen den Zylinderkopf und den Zylinder ne Dichtung? Zugegeben ich war etwas verwundert, dass der alte Zyli der drauf war vom Verkäufer keine hatte, da ich zum. bei Auto Zylinderköpfen immer so Dichtmasse druntergemacht habe...

      :rolleyes:

      ach ja und wasn nu mit der Motorentlüftung? Wo is die und was soll ich damit machen?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jazZar ()

    • für mich hört sich das ganze eher wie ein klemmer, bzw. kaputter kolbenring an, der sich dann später wieder gelöst hat (weil du ja wieder kicken konntest). dadurch weniger kompression und ein zischen...

      was sagen die profis? :thumbdown:
      89er PK 50 XL, 75DR, HD 72, 16/15F, Sito Puff, läuft!
    • Also bei den 75er Zylindern ist keine Kopfdichtung verbaut.
      Hört isch auch nach nem reiber an nur ich versteh ned dass sie dann wieder problemlos anspringt meine ging gar nicht mehr und hatte auch kaum Kompression.

      Ich würde mal den Zylinder abmontieren und schauen obs Reibspuren gibt, wenn ja und sie sind nicht zu wild würde ichs nach der Anleitung hier im Forum wieder richten.

      Motor würd ich auch spalten um gleich alle Simmerringe und Lager zu Tauschen da es ja ausschaut dass dein Kurbelwellensimmerring im A.... ist

      Das Zischen ausm Vergaser kommte das sogenannte BlowBack sein
      VO-Glühkindler

      Fuhrpark Gandi: Gulf VBA177, autunno125, PX80, XL2(war einmal)


      INN-Team Hall

      Lüfterräder und Kurbelwellen sind Verschleissteile
    • jo,

      werde mir den Zylinder wohl mal anschauen...

      von wegen angsprungen: sie ist ja dann nachm zweiten Mal Ende auch nicht mehr angesprungen...

      Motor werde ich nicht spalten, da mir das ein wenig zu viel Aufwand ist und ich mir erhoffe, das Ölproblem am Kuluhebel mit dem Oring da seitens des Kupplungsdeckels in den Griff zu kriegen...

      Aber ich wüsste gerne noch, was Du mit dem BlowBack meinst? Erklärt der auch den Rauch?
    • also zylinder abschrauben und motor spalten ist schon noch ein großer unterschied vom aufwand her!
      fang mal klein an, wenn du den zylinderkopf unten hast siehst du ja schonmal was sache ist! das geht übrigens auch ohne den motor abzusenken! einfach haube runter und die 4 11er schrauben rausdrehen.
      also falls getriebeöl mitverbrannt wird bekommst du das keinesfalls durch den O-Ring im Kuludeckel in den Griff.
      noch ein tipp zum oring im deckel - wenn du den schalthebel aus dem nadellager ziehst, steck ne schraube ins lager, sonst fallen dir alle nadeln raus und das ist ein haufen pfriemelei!
      außerdem wurde bei mir trotz neuem orings das nicht dicht. habe dann einfach noch bisschen dichtmasse mit in die führung geschmiert, seitdem (august) keine probleme am kuludeckel!
      grüße
      89er PK 50 XL, 75DR, HD 72, 16/15F, Sito Puff, läuft!
    • Vespa Fahrer Avatar

      maxpk50xl schrieb:

      also zylinder abschrauben und motor spalten ist schon noch ein großer unterschied vom aufwand her!
      fang mal klein an, wenn du den zylinderkopf unten hast siehst du ja schonmal was sache ist! das geht übrigens auch ohne den motor abzusenken! einfach haube runter und die 4 11er schrauben rausdrehen.
      also falls getriebeöl mitverbrannt wird bekommst du das keinesfalls durch den O-Ring im Kuludeckel in den Griff.
      noch ein tipp zum oring im deckel - wenn du den schalthebel aus dem nadellager ziehst, steck ne schraube ins lager, sonst fallen dir alle nadeln raus und das ist ein haufen pfriemelei!
      außerdem wurde bei mir trotz neuem orings das nicht dicht. habe dann einfach noch bisschen dichtmasse mit in die führung geschmiert, seitdem (august) keine probleme am kuludeckel!
      grüße
      hey...

      ja das is doch schonmal was... glaub übrigens nicht dass getriebeöl mit verbrannt wird.. das war ja nur ne Vermutung von nem Kollegen weiter oben =)

      werde den Oring mal wechseln... Mal schaun wie das da drin so ausseiht, aber was genau meinst Du, wo ich die Dichtmasse hinschmieren soll... Direkt an den Deckel oder um den Ring?ß

      DAnke schonmal!
    • naja du musst ja den ganzen kupplungsarm/hebel aus dem deckel rausziehen, pfriemelst den neuen ring irgendwie rein (am besten auf den hebel stecken und rein). bevor du den kuluhebel wieder ganz reinsteckst machst du noch dichtpaste an den rändern vom loch drauf... hört sich sau doof an, siehst du dann aber wie ich es meine! ;)
      und denk an die schraube im nadellager!
      viel spaß!
      89er PK 50 XL, 75DR, HD 72, 16/15F, Sito Puff, läuft!
    • hmm... hab da mal gelesen, aber das tritt wohl bei den Leuten immer nur auf, wenn Sie die KW Steuerzeiten verändert haben.

      Hab bei mir ja aber nix verändert. Und selbst wenn, was tut man dagegen, diesbezüglich hab ich nix gefunden...

      Das komische ist ja auch, dass das zischen erst nach der dritten Fahrt etwas aufgefallen is... Und jetzt eben beim Kicken dieses Zischen auftritt manchmal...

      ich bitte weiterhin um hilfe!

      grüße
    • das zischen wie ein rasensprenger aus dem vergaser machen meine pk s beide, man hörts aber nur im standgas, wenn ich dann gas gebe, dann wirds ein gleichmäßiges zischen durch den luftfilter. das geräusch wird etwas weniger, wenn du dieses 4-sternförmige metallspange zwischen luftfilter und gaser setzt.
      rauch aus dem gaser ist allerdings nicht normal, ich könnte mir aber vorstellen, dass durch den kolbenreiber bei offenem einlasskanal gemisch zurückströmen konnte oder sowas...

      ist deine vespa sehr laut? ggf kann bei langsamem kicken und undichter auspuffdichtung ein zischen aus dem zylinder vernommen werden, aber das sollte auch normal sein, abgesehen von der sache mit der dichtung...

      an deiner stelle würde ich wirklich den motor zerlegen, allerine um ggf den zustand des drehschiebers zu überprüfen, eigentlich dürfte der gaser nicht rauchen.

      fahren mit der kiste kannste schon: aber da dein kolbenreiber wirklich stärker war, kann es sein, dass du dein zylinderkit damit entgültig hinrichtest.

      es wird sicher in münchen jemanden geben, der dier hier aus dem forum zur hand gehen kann. ansonsten kannst du auch gerne nach nürnberg fahren, da kann ich dir helfen ^^
      Aufbau eines Rennrollers für die European Scooter Challenge

      ESC 2013+2014: K5
      ESC 2015+16: K5 + K1
      BaB-Race-Meister 2015+2016

      Die, die die, die die Plastikroller erfunden haben, verdammen, vergessen, dass Plastik für Piaggio Leben bedeutet.
      - frei nach Konrad Duden
    • ...wenn ich dann in Nürnberg ankomme =)

      hmm ok, habe gestern zufällig germerkt, dass der ASS am Motor nciht so wirklich fest dran war - war davon ausgegangen, dass der fest war vom Verkäufer - naja, irrtum =)
      Werde da auch mal die Dichtung drunter tauschen, und den Vergaser nochmal checken.

      Fahren kann und will ich damit nicht, weil ich echt nicht noch mehr schrotten will - werde mir morgen mal den Zylinder runternehmen und anschauen. Es macht mir allerdings schon Angst, dass alle hier für nen Reiber sind... :pinch:

      Motor zerlegen will ich echt vermeiden, da weder Zeit noch Erfahrung... Was genau ist denn der Drehschieber und was bewirkt der bzw. macht der kaputt, wenn er hin is?

      auf ein neus..
    • der drehschieber sorgt dafür, dass kein gasgemisch zum vergaser zurück strömen kann. wenn da die dichtfläche zerkratzt ist, dann funktioniert die vorverdichtung nicht und das gas schlägt durch den gaser in den luftfilter.



      da wo rechts das kleine grüne kläppchen eingemalt ist, wird bei der vespa von der sich in der mitte drehenden kurbelwelle abgedichtet. es kommt vor, dass durch schmutz die dichtfläche am gehäuse (ist aus aluminium und weicher als die kurbelwelle) zerstört wird, dann kommt es zum blowback. natürlich je nach zerstörungsgrad

      wenn jetzt der motor sehr langsam dreht, setzt die vorverdichtung schon ein, der drehschieber ist aber noch nicht ganz geschlossen, somit kommt ein leichter rückstrom zustande, dadurch, dass also abwechselnd gesaugt und zurückgeströmt wird (man entschuldige die ausdrucksweise) kommt bei langsamen drehzahlen das "rasensprengegeräusch" zustande.
      Aufbau eines Rennrollers für die European Scooter Challenge

      ESC 2013+2014: K5
      ESC 2015+16: K5 + K1
      BaB-Race-Meister 2015+2016

      Die, die die, die die Plastikroller erfunden haben, verdammen, vergessen, dass Plastik für Piaggio Leben bedeutet.
      - frei nach Konrad Duden

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von chup4 ()