Die erste Vespa - was muss beachtet werden?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die erste Vespa - was muss beachtet werden?

      Hallo alle zusammen!

      Nachdem ich vor kurzem das Vergnügen hatte zu spüren, was Vespa- Fahren für Freude macht, habe ich beschlossen, mir eine solche zuzulegen. Die modernen Roller finde ich vom Erscheinungsbild her irgendwie nicht so schön, eine Vespa hat für mich etwas angenehm altmodisches; ähnlich wie ein Mini bei den Autos. Ich bin von diesen kleinen Fahrzeugen irgendwie ziemlich begeistert. :) Im Moment habe ich einen normalen Führerschein der Klasse B und soweit ich weiss, darf ich damit also maximal eine Vespa mit 50 km/h fahren. Ich kenne mich bei den ganzen Motor- Bezeichnungen etc. gar nicht aus und auch ansonsten ist das hier vollkommen neues Gebiet für mich. :D

      Wie ich in einem Thread in dem Forum schon gelesen habe, kostet eine Versicherung ca. 60-80 Euro pro Jahr. Wie viel muss ich etwa für Benzin ausgeben? Und wie oft sind Reperaturen fällig?

      Ich habe zufällig auch schon einige Vespa gesehen, die mir SEHR gut gefallen haben: myimg.de/?img=Vespa519d4.jpg

      Könnt ihr mir sagen, was das für welche sind, ob ich sie überhaupt fahren darf und in welchem preislichen Rahmen sich die ca. bewegen?

      Danke schon mal für die Hilfe,

      Spice
    • Das auf dem Foto sind ja neuere Vespas. Zwar Optisch im Retro Look, aber halt neu.

      Wieviel Benzin du brauchst hängt davon ab wieviel du fährst ;)

      Ich komme mit meiner originalen (bis auf nen Lefthand Auspuff von Polini) Pk50XL2 Bj ´91 etwa eine Woche mit 10€ Spritgeld hin. Und da sind schon Täglich 10 Km Fahrt zur Arbeit bei, die hinzus fast ausschließlich 5km bergauf gehn.

      Reperaturen sind nur dann fällig wenn was kaputt geht. Und wie oft das der Fall ist kann dir niemand sagen. Das hängt davon ab wie alt, wie "gebraucht" usw. die Vespa ist. Umsomehr man sich drum kümmert, umso weniger Ärger wird man damit haben denke ich. Ist wie beim Auto auch ...
    • Das müssten LXen sein.
      Die gibt's als 50iger und die darfst Du dann auch fahren. Kannst Du bei jedem Piaggio Händler neu kaufen.
      Hat für mich pers. allerdings nix mehr mit ner klassischen Vespa zu tun, auch wenn's dran steht.
      Ein auf Retro gemachtes Neuzeitfahrzeug.

      Wenn Du was altes haben willst, bist Du hier im Forum richtig, bei den LXen weiß ich nicht ob da wer Ahnung von hat.
      Ist irgendwie ne andere Welt.
    • @Diabolo, Du hast eine negative Ausstrahlung.
      Ich bin jahrelang alte DDR Mopeds gefahren und habe nicht mehr die Zeit und auch nicht das Geld für ständiges Basteln. Außerdem möchte ich gern auch mal irgendwo pünktlich und sauber ankommen. Mach nicht die neuen Vespas so schlecht. Es gibt unter neuen Rollern wirklich keine Alternative. Oder weißt Du eine. Natürlich sind sie nicht mehr original, und ohne Schaltung weiß ich auch nicht. Und meine alten 50ccm DDR Mopeds sind alle 70 gefahren. Aber wie gesgt, was gibt es für eine Alternative??? Meiner Meinung nach keine nach gründlicher Prüfung. :huh: Gruß Anne.
    • Dein Vorurteil , dass Du mit ner alten Vespa eben weniger die Chance hast pünktlich irgendwo anzukommen, weise ich mal direkt zurück.
      Natürlich kannst Du mit ner 30 Jahre alten Vespe mal liegenbleiben, genauso wie mit ner neuen Automatik, egal von welchem Hersteller.
      Der Unterschied ist nur der, dass der Oldi wohl wesentlich weniger Fehlerquellen hat.
      Ne gut gepflegte und gewartete Vespa, egal wie alt, ist absolut zuverlässig und bringt Dich pünktlich überall hin.
      Abgesehen mal davon, dass die Verschleißteile günstiger und einfacher zu verbauen sind.
      Ich verurteile niemanden, der ne Automatik fährt, ich hab nur geschrieben, dass ich damit nichts anfangen kann.
      Wegreden kann man diese Generation Roller doch eh nicht mehr.
      Wir Blechschaltrollerfahrer sind doch die Minderheit.
    • richtig.

      ich kenne mich allerdings nicht mit der ausfallwahrscheinlichkeit einer modernen vespa im vergleich zu den schaltern aus.

      ich merke nur, dass meine pk und meine v50 teilweise doch so ihre zicken haben. allerdings nur wenn es regnet, ansonsten kann ich mich voll auf die guten verlassen.
      Aufbau eines Rennrollers für die European Scooter Challenge

      ESC 2013+2014: K5
      ESC 2015+16: K5 + K1
      BaB-Race-Meister 2015+2016

      Die, die die, die die Plastikroller erfunden haben, verdammen, vergessen, dass Plastik für Piaggio Leben bedeutet.
      - frei nach Konrad Duden