Neues Gewinde schneiden?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Neues Gewinde schneiden?

    Beim gestrigen Ölwechsel kam mit der Ölablassschraube teile des Gewindes mit heraus. Ärgerlich, weil das Gewinde nun hinüber ist und immerzu 5-10 Tropfen Öl am Tag abtropfen.

    Jetzt würde ich da gerne ein neues Gewinde hineinschneiden, habe dies jedoch noch nie getan. Gibt es irgendetwas genaues zu beachten, oder kaufe ich mir wirklich nur einen einfachen gewindeschneider im Baumarkt und drehe mit der nächsten Grösse welche nicht ins Loch passt das Gewinde neu?

    Das ist doch sicherlich nicht alles oder?
    Hat jemand Erfahrungen oder einen Tipp wie ich das am besten anstelle?

    Vielen Dank, Mark
    1. Wenn Du "Beratung/Hilfe" suchst und dann Renitent bist, suchst Du "Bestätigung" nicht nach "Beratung/Hilfe".
    2. “Denke wie ein Weiser, aber sprich die Sprache deiner Mitmenschen.” - William Butler Yeats
  • eigendlich bohrt man auf die passende grösse auf sind glaub ich 7/8 wenn mans profesionell macht hat man dann 3schneider frag mich net wie jeder einselne heist aber jeder schneidet genauer als der vorige bis mans perfekt hat aber bei alu und so kann man auch nur den 3. nehmen
    man hat also das loch nimmt den gewindeschneider und ein spezialfett wobei du dir net extra eins kaufen musst bei alu da kannst auch normales fett oder öl nehmen dann drehst 3 umdrehungen rein und eine wieder raus dann wieder 3 rein und eine wieder raus usw
    und dann bist du schon fertig
    hört sich erst mal kompliziert an aber geht ohne weiteres wobei es erst mal schwer ist den richtig anzusetzen und nicht schief reinzukommen
    Die die ihr am Berg und in der Ebene mit eurer XL2 Automatik strauchelt, auch euch kann geholfen werden --> ich hab immernoch Tuningvariorollen für die PK50XL2 Automatik
  • Mit den drei Gewindeschneider ist das wirklich ganz einfach, das kann sogar ich :] ... Man fängt einfach von links nach rechts an... und am besten nur mit der Hand, niemals mit der Maschiene oder so... Es gibt dafür einen besonderen Griff, in den man die Schneider einspannt... Es gibt die eigentlich in allen Größen, ich hab nur mal die größten rausgesucht (M11), da kann man den Unterschied zwischen den Dingern am besten sehen... Das Spezialöl hab ich bei Alu noch nie, jedoch trotzdem alle drei Schneider benutzt... das macht immer noch das beste Ergebnis... den Preis für so n Set kann ich dir allerdings nicht sagen, bei uns liegen die schon jahrelang in der Garage...

    Liebe Grüße
    Lilli
    Bilder
    • Gewindeschneider_1.jpg

      35,66 kB, 300×283, 382 mal angesehen
  • Vielen Dank. Also bohre ich das alte Gewinde quasio komplett heraus und dann mit den 3 Gewindeschneidern jeweils 1mal das komplette neue Gewinde hinein. Von klein nach gross.

    Puh, also erst einmal schauen wie weit ich aufbohren muss, und dann nach dem Gewindeschneider und Zubehör schauen.

    Vielen Dank ich werds mal probieren.
    1. Wenn Du "Beratung/Hilfe" suchst und dann Renitent bist, suchst Du "Bestätigung" nicht nach "Beratung/Hilfe".
    2. “Denke wie ein Weiser, aber sprich die Sprache deiner Mitmenschen.” - William Butler Yeats
  • ich weis net wie dein jetztiges gewinde aussieht aber kann auch sein das es hilft einfach mit nem gewindeschneider in der gleichen grösse reinzugehen
    Die die ihr am Berg und in der Ebene mit eurer XL2 Automatik strauchelt, auch euch kann geholfen werden --> ich hab immernoch Tuningvariorollen für die PK50XL2 Automatik
  • Angeschaut hab ich mir auch noch nicht, nur die jetzige Schraube kann ich nicht mehr richtig fest ziehen. Sie dreht quasi am Ende immer durch.
    1. Wenn Du "Beratung/Hilfe" suchst und dann Renitent bist, suchst Du "Bestätigung" nicht nach "Beratung/Hilfe".
    2. “Denke wie ein Weiser, aber sprich die Sprache deiner Mitmenschen.” - William Butler Yeats
  • Schneide auf jeden fall vor heißt nicht nur mit dem Fertigdchneider (kein Ring) durchgehen das wird bei alu nichts.

    Also Vorbohren dann 1. Vorschneider (ein Ring) dann 2.Vorschneider (zwei Ringe) dann denn Fertischneider (kein Ring).

    Und nichts mit gewalt versuchen wenn du nicht mehr weiter drehen kannst Schneider ganz raus von spänen befreien und wieder rein und fertigschneiden, als Schiermittel kannst du Allzweckfett nehmen !
    Wir fahren keine Vespa.................... die Vespa erlaubt uns nur einige Ihrer Funktionen zu übernehmen dafür bringt sie uns an unser Ziel.
  • Das Gewinde nimmt's dir auch nicht übel wenn du nach jeder halben Umdrehung eine vierteldrehung zurück machst. Damit förderst du die Späne schon beim schneiden nach oben!
    this message has been typed on mechanical Cherry MX Black Keys
  • Danke für die Tipps! Hab mitlerweile jemanden über nen Freund kennengelernt welcher sowas beruflich den ganzen Tag macht. Er hat mir angeboten einfach mal vorbeizukommen, er macht das kurz und hat das ganze Werkzeug vor Ort.

    Er ist selbst mal Vespa gefahren. Werde das bei Ihm erledigen.
    1. Wenn Du "Beratung/Hilfe" suchst und dann Renitent bist, suchst Du "Bestätigung" nicht nach "Beratung/Hilfe".
    2. “Denke wie ein Weiser, aber sprich die Sprache deiner Mitmenschen.” - William Butler Yeats