sitzbankzapfen festmachen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • sitzbankzapfen festmachen?

      mein Sitzbankzapfen hat sich selbststaendig gemacht. Muss ich den Tank ausbauen um den Zapfen wieder zu befestigen, ich komme von unten nicht an die Stelle dran?

      Gruss
      t
    • Normalerweise sollte auf der Innenseite des Rahmens die Mutter verschweißt sein.
      Wenn der Zapfen also im Leeren dreht, dann muss leider der Tank raus.
      Die Geschichte der Seeräuber, auch Likedeeler (Gleichteiler) oder Vitalienbrüder genannt, ist eng mit dem Namen von Klaus Störtebeker verbunden.
      Von ihm wird gesagt, daß er einen Teil der Beute gerecht an arme Leute verteilte (lik deelte).

      The bitterness of poor quality remains long after the sweetness of low price is forgotten.
    • Der Benzinschlauch ist normalerweise so lang, dass Du den Tank rausheben und um 90° gedreht auf den Rahmen legen kannst. Ich würde ihn nicht sofort vom Vergaser trennen. Ist ne elende Fummelei den Schlauch wieder in die Vergaserwanne zurückzubekommen.
      Benzinhanh nach oben (Alt: Auf, Lusso: Zwischenstellung) und hinten anheben.
      Vorher die Gummis des Benzinhanhs und evtl. des Schauglases entfernen.

      Zurück geht am Besten mit nem Stück Draht, das um den Benzinhahn "getüdelt" ist und vorher durch das Loch gesteckt wurde... So hast Du eine gute Führung...
      Mit ner Taschenlampe in das Luftansaugloch des Rahmens gucken.
      Die Geschichte der Seeräuber, auch Likedeeler (Gleichteiler) oder Vitalienbrüder genannt, ist eng mit dem Namen von Klaus Störtebeker verbunden.
      Von ihm wird gesagt, daß er einen Teil der Beute gerecht an arme Leute verteilte (lik deelte).

      The bitterness of poor quality remains long after the sweetness of low price is forgotten.
    • hat hingehauen, danke.........schlauch war lang genug. habe gleich mal den innenraum sauber gesaugt!. Der Luftansaugschlauch wird mir es nicht uebel nehmen?!?

      hoffe die mutter loest sich nicht so schnell, mit schweissen is nix, haette vielleicht etwas 2komponeneten kleber drayf machen sollen, aber jetzt is es zu spaet

      thx f die schnellen antworten
    • Was mir hier schon öfters aufgefallen ist, ist Schraubensicherungspaste hier ein Fremdwort oder als giftig zu betrachten?
      Bei so einer Mutter wo ich weiß, dass es en mord Akt ist, da wieder dran zu kommen, würd ich immer mittelfestes Loctite dranschmiern, dann passiert da nix.
      Das gleiche Spiel übrigens bei sämtlichen Gehäuseschrauben, Radmuttern, Kupplungsmutter, Lüfterradmutter etc.

      Das macht dann denke ich zb. bei der Kupplungsmutter die aufwändige Sicherung mit Käfig und haste nicht gesehen relativ unnötig, bzw. man hat halt eine weitere gute Absicherung.
    • Mumpitz, neemodschen Kroom. :D



      Und für alle, de keen Platt verstohn, boven steiht:

      Blödsinn, neumodischer Kram...
      Die Geschichte der Seeräuber, auch Likedeeler (Gleichteiler) oder Vitalienbrüder genannt, ist eng mit dem Namen von Klaus Störtebeker verbunden.
      Von ihm wird gesagt, daß er einen Teil der Beute gerecht an arme Leute verteilte (lik deelte).

      The bitterness of poor quality remains long after the sweetness of low price is forgotten.
    • ...übrigens - für die ganz Faulen geht es noch viel einfacher:
      Bei mir hatte sich auch die Besfestigungsmutter innen verabschiedet. Der Tank ist mit "Matschband" montiert; klebte also wie sau und liess sich auch mit Gewalt kaum herausnehmen. Habe dann im Baumarkt ein Einschraubgewinde für Holz gekauft - von aussen wie eine dicke Madenschraube mit Spax-Gewinde, die ein M8 Innengewinde hat. Das Bohrloch ein wenig erweitert, rostschutzversiegelt und dann satt Loctite aufgetragen; reingeschraubt, antrocknen lassen. Dann nur noch die schüsselförmige Unterlegscheibe unter´m Zapfen umgedreht, um das Ganze etwas auf Spannung verschrauben zu können - fertig! Hält seit ca. 3500 Km tadellos!

      Gruss,
      Christian
    • gut das ich nicht so faul war und den Tank mal rausgenommen habe! was da fuer ein Dreck drinnen war, alter Vater! 8| dieser Schaumstoff ist nach Jahren so wat von poroes geworden, habe gleich mal meinen AEG Vampire (Staubsauger auf deutsch) rausgepackt. Und dann noch mal den Gaser gecheckt, der war halber voll mit diesem Kram..... :cursing: . Schaetze mal das nach meiner Absaugaktion und 50 km Fahrt wieder ein paar Brocken drinnen gelandet sind.
      der Schaumstoff soll doch den Tank vor Hitze schuetzen :?: Kann man das Zeug irgendwo nachordern, bzw. noch besser, etwas alternatives dazu selbst machen?

      Gruss T
    • keine Ahnung, ist so was wie dieser Schaumstoff der z.Bsp bie den Cross(Ski?)brillen als Rand/Polster verwendet wird, ganz weiches Zeug halt, nur in meinem Falle trocken wie Staub! Muss wohl noch Original sein wenn es schon vom Angucken zur Staub verfaellt! Vielleicht ist deine Kiste schon so steinalt :D und das Zeug ist schon laengst weggesaugt worden, oder irgend ein Vorbesitzer (falls es welche gegeben hat) hats weggekratzt oder oder oder....ich glaube das es aber nicht das es schlimm ist ohne staubtrockenem Schaumgummi zu fahren :)