die spinnen die amis

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • die spinnen die amis

      hab ich grad auf gulli.com gefunden:


      warnt die US-Botschaft alle in Deutschland lebenden Amerikaner vor möglichen Ausschreitungen während und nach dem Fußballspiel gegen die Türkei. Alle Personen mit US-amerikanischer Herkunft werden gebeten, sich persönlich oder übers Internet mit ihrer Botschaft in Verbindung zu setzen. Offensichtlich rechnet man für heute Abend mit bürgerkriegsähnlichen Zuständen in den deutschen Großstädten. Selbst friedliche Bürger könnten nach dem Ausgang des Spiels zu Gewalttätern oder sonstigen Raubmordkopierern mutieren. Wir geben die ernst gemeinte Warnung gerne an unsere Leser weiter.



      "Menschenmassen, die bisherige deutsche oder türkische Siege gefeiert haben, blockierten bereits Straßen und schüttelten Autos, welche versuchten, durch sie hindurchzukommen. Wir erinnern die amerikanischen Bürger daran, dass selbst Massenzusammenkünfte und Demonstrationen, die eigentlich friedlich sein sollen, konfrontativ wurden und möglicherweise in Gewalt ausarten können. Amerikanische Bürger sind daher aufgefordert, Gegenden solcher Demonstrationen zu meiden und Vorsicht walten zu lassen, wenn sie sich in der Nähe solcher Umgebungen befinden. Amerikanische Bürger sollten sich mithilfe der Medienberichterstattung über örtliche Ereignisse auf dem Laufenden halten und sich stets ihrer Umgebung gewahr bleiben.", so die Warnung im Originalton.

      Also liebe US-Bürger: Heute Abend stets die aktuellen Reisewarnungen des US. Departments überwachen, das Transistorradio ans Ohr (wegen Public Viewing-Gefahr, Ausschreitungen), keinen Döner kaufen (biologische Waffen, Gammelfleisch), keine abfälligen Bemerkungen über Zufallstreffer machen und vor allem: Nicht in Kreuzberg, Neukölln oder in Stadtteilen aufhalten, in denen sich wegen der Gefahr von Stau oder Schleudertrauma eine Mehrheit der ehemals friedliebenden türkischen Mitbewohner zusammenrotten könnte!


      man kanns ja auch übertreiben
      "Lebe Frei!" - "Stirb Stolz!"
    • Naja, ehrlich gesagt, ich hatte auch mit ein klein bisschen Randale gerechnet, aber das ist ja mal total übertrieben !
      Amis halt......
      wundert mich nur das da nicht stand:

      Bei genereller Gewalt, Raub und Mord, dürfen Sie gerne hinschauen, aber wenn eine Frau ihren blanken Busen zeigt könnten Sie verunsichert sein, weil nicht automatisch der Zensurbalken erscheint. bitte springen Sie in diesem Fall einfach aus dem Fenster :D
      Ob das Normal ist?
      Na ich hoffe nicht!

      Es ist so herrlich wenn mein Glück andere unglücklich macht.
    • Vespa Fahrer Avatar

      Vechs schrieb:

      Bei genereller Gewalt, Raub und Mord, dürfen Sie gerne hinschauen, aber wenn eine Frau ihren blanken Busen zeigt könnten Sie verunsichert sein, weil nicht automatisch der Zensurbalken erscheint. bitte springen Sie in diesem Fall einfach aus dem Fenster :D


      :D :D :D
      INN-TEAM Rosenheim
      #1 Kill the Hill 2011
      #1 Rollercross 2012


      RUSTY, die etwas andere Spezial
      ERNIE, Crosser der Herzen
    • Ich find die Amis einfach nur lustig.

      Amschönsten find ich die Gerichtsurteile:

      -In manchen Bundesstaaten muss an der Zapfseule stehen das man Treibstoff zwar trinken kann, dies aber tödlich enden kann.

      -(Der Klassiker) Auf jeder Kaffetasse in einem Testaurant muss stehen dass der Kaffe heiß sein kann.

      -In manchen Bundesstaaten muss auf jedem Neufahrzeug aus dem Amarturenbrett ein Aufkleber kleben der besagt das man erst nach einem

      geklügten Überholvorgan beschleunigen darf.

      -Fast Food Restaurants müssen darauf hinweisen das Fast Food nicht gesund ist.

      -Auf jeder Glaßfläche die größer als 1/2 qm ist muss "Vorsicht/Achtung Glaß" stehen da man sonst ja dagegen laufen könnte.

      -In manchen Bundesstaaten muss auf dem Führerschein stehen das man nur mit diesem berechtigt ist ein Kraftfahrzeug zu fahren.

      Ich könnte die Liste noch endlos weiterführen, ich habe noch was Anderes in meinem Leben vor und deshalb lass ich das lieber.