Frage zur Anleitung "Vergaser richtig einstellen" bei Tips und Tricks

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Frage zur Anleitung "Vergaser richtig einstellen" bei Tips und Tricks

      Hi !

      Ich habe gerade den Vergaser gereinigt und wieder eingebaut.
      Soweit so gut. Nun gehts aber ans Einstellen. Und das funktioniert leider nicht ganz so wie gewünscht.

      Ich wollte nach der Anleitung Vergaser einstellen vorgehen die bei Tipps und Tricks eingestellt wurde.

      Soll die seitliche Luftschraube 2,5 Umdrehungen rausgedreht werden oder 3 Umdrehungen. was iss denn nun richtig ?

      in der anleitung steht ja das man die luftschraube entsprechend rausdrehen soll, dann das standgas einstellen und dann dann die luftschraube langsam reindrehen bis sich die höchstdrehzahl einstellt. ich kann aber an der schraube drehen in welche richtung ich will, da passiert nix ! nunja, irgendwann iss die soweit drinne oder draussen das die vespa ausgeht, aber höher drehen tut da garnix !

      ich habe einen 16/15er vergaser drin mit der luftschraube die als flügelschraube ausgelegt ist. da scheint es ja unterschiedliche zu geben.

      das doofe iss, die vespa läuft im stand zwar spitze jetzt, aber ich erreiche nimmer die höchstgeschwindigkeit wie vorher.

      an was könnte das denn liegen ? welche Anleitung soll ich denn nun befolgen von den beiden ?
    • dreh die standgasschraube einfach 1,5 umdrehungen raus, dann wirds schon passen.

      für die höchstgeschwindigkeit sind eher nebendüse und hauptdüse im besonderen verantwortlich. wie sieht denn deine zündkerze nach einer vollgasfahrt aus?

      hast du den vergaser auch DICHT wieder eingebaut?
      Aufbau eines Rennrollers für die European Scooter Challenge

      ESC 2013+2014: K5
      ESC 2015+16: K5 + K1
      BaB-Race-Meister 2015+2016

      Die, die die, die die Plastikroller erfunden haben, verdammen, vergessen, dass Plastik für Piaggio Leben bedeutet.
      - frei nach Konrad Duden
    • Ich behaupte mal das der Vergaser wieder dicht ist. Einen neuen Dichtsatz habe ich in dem jedenfalls drin soweit nötig/möglich.

      Ob er am Ansaugstutzen Dicht ist vermag ich nicht zu sagen. Ich habe die Version ohne Filzring. Und nen anderen Dichtring oder ähnliches habe ich weder beim Ausbau gesehn noch jetzt neu verbaut. Mag sein das ich den übersehen habe falls es da was gibt.

      Ich habe jetzt nochmal etwas eingestellt und jetzt läuft es schon wieder ganz gut. Vor allem habe ich jetzt ein stabiles Standgas. Das war vorher eher nicht der Fall. Lediglich beim "Kaltstart" ist es nach wie vor so das ich zigfach den Kicker treten muß bis die Möhre anspringt. Ist sie warm, ein Kick und sie brummt.

      Die Zündkerze habe ich vorhin nochmal saubergemacht und bin dann zwei km auf ner ebenen Strecke vollgas gefahren. Am Ende habe ich die Kerze raus und mir angesehn, die ist schön braun. Das passt also wieder denke ich.