Einlass Bearbeitung für Membran

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Einlass Bearbeitung für Membran

      Hab ich das richtig gemacht?
      Bilder
      • Foto-0037.jpg

        436,95 kB, 2.048×1.536, 336 mal angesehen
      • Foto-0044.jpg

        276,61 kB, 2.048×1.536, 299 mal angesehen
      Set Up: 221 Malle Döner mit allem.
    • da kann schon noch mehr gemacht werden >> ist vermutlich nicht aufgeschweißt oder??

      beim ersten bild ist noch der stahlbolzen für die ölpumpe drinnen ,den kannst richtung kupplung austreiben und mit kaltmetal verschließen , auch der übergang/radius rauf zum boostport kannst noch bearbeiten ,und die fläche zum simmering7lager kannst noch bearbeiten --kannst dort auch nirgends durchbrechen da ist genug material vorhanden



      rally221
      Member of "Rogue Unit SC"

      Geschwindigkeit kostet Geld. Wie schnell willst du zahlen?

      Der Teufel hört Techno
    • Muß man den eigentlich den Einlass so weit aufreißen?Wenn man sich ne RD Membrane so ansieht geht die eigentlich nicht so weit auf.Sollte man andere Plättchen einbauen(Boysen)Tassinari zu teuer,und den Anschlag entfernen?Wie tief muß man den den Poost-port Kanal fräsen?Fragen über Fragen.
      Gruß Peter
      Set Up: 221 Malle Döner mit allem.
    • wo viel (leistung9 rauskommen soll muß auch viel Benzin-Luftgemisch rein ;)

      die wahl der richigen membran ist auch eine eigene wissenschaft die metalblättchen der RD membran machen später auf arbeiten also bei höheren drehzahlen besser als carbon , sprechen dafür nicht so sauber im unteren bereich an , desweiteren beginnen carbonplättchen leichter zu flattern an bei höheren drehzahlen , abgesehen davon das sie gerne ausfransen und/oder brechen

      die tassis ha ben aber meistens übers gesamte band 1-2PS mehr leistung aus den motoren geholt >> belegt durch einige gutachten

      rally221
      Member of "Rogue Unit SC"

      Geschwindigkeit kostet Geld. Wie schnell willst du zahlen?

      Der Teufel hört Techno
    • Man kann nicht alles haben Peter.
      Wenn ich da an die Zeit vor Internet denke ;)

      Wie auch immer auf TinTims 166er Seite gibts noch ne Menge Info.
      Mit Diagrammen und Entwicklungsstufen.schon etwas älter aber immer noch TOP

      Mit der RD Membran kann man schon schön was reißen auf Malle 130° / 196°,
      Kabaschokowelle , Diggerkopf & S&S Topf an zeitgemäßen Keihin 33 Gaser,mit Vespatronic Zündung ,
      beeinflußen die Leistung maßgeblich und das ist heutzutage alles Stangenware.


      Der Einlassquerschnitt sollte die Fläche bieten die die Membran maximal zu leisten vermag.
      Ein 30er Vergaser braucht 707mm² Fläche wenn er voll offen ist.
      Die RD 350 wurde mit 28>31 mm Vergasern ausgeliefert.
      Ergo kannst du die Fläche von 750mm² umsetzten da du davon ausgehn kannst das die Membran das packt.
      Ist das erstmal aufgebaut kann man anhand vom Dyno dann mit dem Ansprechverhalten von verschiedenen Plättchen rummachen.
      Bei Götz gibts da ne Menge zum selberschnitzen aus dem Motocross Bereich.

      Wenn du dir deine Membran anschaust siehst du metallene Anschläge die das Plättchen in seinem Wirkungskreis beschränken.
      Die kannst du modifizieren ,das wäre dann der nächste Schritt um den Membranquerschnitt zu vergrößern.
      Weapons of Mass Destruction
    • Danke Rally und Fettkimme.707mm2 Fläche am Einlass oderMembranöffnung(?) ist nicht so viel.Da komm ich schon mit meinen MRB Stutzen hin,ist da weniger mehr?Hab immer gedacht das der möglichst groß sein soll.Kümmere mich jetzt erst mal um den Boost Portkanal.
      Gruß aus Bayern
      Set Up: 221 Malle Döner mit allem.
    • Hhhmmmhh hatte ich mir mal so gemerkt .
      Es gibt doch ne Formel um aus dem Durchmesser Vergaser z.b 30 den Flächeninhalt = Querschnitt zu errechnen kann.
      Bzw. Mathepower umrechnen für Dummies
      Gebe ich dort 30 im Durchmesser ein :
      Radius 15
      Durchmesser 30
      Umfang 94,248
      Flächeninhalt 706.858

      Bingo scheint zu stimmen yohman-)
      Beim 32ziger dann 805mm² usw.

      Das ist dann die maximale Fläche des Gasers.
      Also sollten Membran und Einlass mindestens genauso groß bzw.etwas größer sein.
      Um kein Querschnitts hinderniss darzustellen
      Optimaler Gasfluß heißt das Geheimniss nicht zwangsläufig fett und groß ;)
      Weapons of Mass Destruction
    • Yep dann hättest du 750mm² Flächeninhalt und Nop ich denke nur laut
      Das problem ist das runde will nicht exakt ins eckige.
      Bei Gasgeschwindigkeiten um 250 Klamotten kommt es zu kontraproduktiven Verwirbelungen wenn die Gase auf Kanten knallen.
      Also sollten die 750mm² möglichst sauber vom Stutzenoval ins Kuwegehäuse fallen lassen.
      Nix 25 X 30 womit wir wieder bei the magic Gasflow wären
      Weapons of Mass Destruction
    • Die beste Kombi ist ein Boyesen Plättchensatz auf dem RD Membranblock. Die Tassi ist unerreicht und damit immer erste Wahl! Von Stahlplättchen rate ich ab, da bei Membranbruch die Dinger aus dem Kolben Hackfleisch machen. CFK oder GFK sind für den Motor dagegen leicht zu verdauen.
      Lieber zwei Damen im Arm, als zwei Arme im Darm.