Wie bekomme ich für kleines Geld meine LX 50 schneller

Die diesjährige Wahl zum Foto des Jahres wir freundlich unterstützt von:
Michelin Reifen und TollerRoller - Euer Roller Spezialist

:tues(klick mich) Wähle jetzt oder Blech wird zu Plastik !
  • Ich fahre eine LX 50, die läuft seit dem sie offen ist ca. 75 kmh. ich hätte sie aber gerne noch ein bischen schneller so ca. 90 kmh, sie sollte aber auf jeden fall unten rum gut abgehen.


    Ich habe keine lust auf auffällige sachen, die Grün- Weiße Rennleitung ist ja auch nicht doof, vieleicht kann mir ja jemand helfen.

  • Bist dich die Streife erwischt:D, geht schneller als du denkst!kenn das gefühl!

  • Also wenn sie komplett entdrosselt ist, sprich Blindrohr und Vario würde ich zu nem 70er Sportzylinder raten!
    Top Performance Trophy geht gut auf Piaggiomotoren ;-)
    Die Hauptdüse im Vergaser dann natürlich anpassen und das Prellblech im Vergasereinlass auch gleich rausschmeissen (so ne goldfarbene Scheibe); Variorollen auch noch mit abstimmen!


    Bin 14000km mit meinem Roller so durch die Gegend gefahren^^
    Zum erstaunen vieler Altersgenossen war ich immer schneller als sie obwohl ja bei ihnen ein achso guter Rennpott dran war (laut und nix dahinter)


    Also wenn du natürlich unauffällig fahren willst kann ich dir nur zu so einem Umbau raten!
    Fällt nicht gleich so auf wie ein Sportpott und bringt einiges!
    Drehmoment von unten hast du dann sowieso mehr und 85 dürfte er dann auch locker packen!
    Das Drehzahlniveau steigt natürlich um ein kleines Stück aber wird bei weitem nicht so hässlich klingen wie bei nem Racingtopf!
    Evtl. zur Sicherheit einen Drehzahlbegrenzer in der Cdi zwischen schalten den man im Notfall einlegen kann!


    Alles natürlich illegal aber ob man jetzt 75 fährt oder 90 - illegal ist letztendlich beides;-)


    MfG

  • also du sammelst ganz viele münzen
    so ein oder zwei euro bis du da en paar hudnert von hast
    dan hast kleines geld
    aber halt viel davon
    und dan kaufst die schöne tuningteile

  • Nochmal ein Wort zur Bremsengeschichte btw. welche Geschwindigkeiten die Konstruktion tolleriert!
    Bei den neuen Scootermodellen!
    Hier vornehmlich Piaggiomodelle (neuere Vespaplastikreplikas) und wassergekühlte Supersportmodelle:
    Die vordere Bremse reicht bis 90 noch relativ gut aus!
    Die luftgekühlten Modelle besitzen oft eine Trommel hinten, was eher suboptimal ist!
    Ich selbst hatte vorne Doppelkolben 220mm und hinten schwimmende 190er Einkolbenzange!
    Das war MEHR als ausreichend!
    Mit meiner Pk hab ich schon fast Angst schneller als 70 zu fahren zudem mit einer solch weichen Rahmenkonstruktion wie bei den alten Vespen nicht grad sehr große Sicherheitsreserven in punkto Brems- und Kurvenverhalten vorhanden sind!


    Aber letztendlich sind Vespas ja nicht zum rasen gedacht ;-)
    Wers doch herausfordert soll sich noch ein paar Streben reinschweissen und Scheibenbremsen montieren ;-)