Bremse xl2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bremse xl2

      Hey,

      Bin gerade mit ner XL2 gefahren...
      Also beim Antippen der Vorderbremse fliegt man übern Lenker 8|
      Das sind keine Bremsen, sondern Wurfanker! Was geht denn da ab, das gehört doch nicht etwa so?

      Christian
    • Kommt drauf an wie die bremsen eingestellt sind!
      Also z.B. bei meiner die vordere etwas stärker und die hintere schwächer!
      Wobei das der Prüfer( deutsch TÜV) nicht sehen will glaub ich mal!
      ist eine Frage der Spannung bei den Bremsen!^^
      Hattest du auch schonmal das Gefühl auf wen anderen Neidisch zu sein?
      Ich hatte es noch nicht denn ich fahre eine Vespa
      Vespa fahren ist nicht nur ein Gefühl! Es ist eine Lebenseinstellung
    • Also dass es nur ne Einstellungssache ist glaub ich nicht.
      Wenn ich das Seil etwas lockere, kommt der Druckpunkt etwas
      später und die Bremse haut deswegen genauso rein.
      Wobei der Druckpunkt (im Gegensatz zu meiner Special) sehr weich ist.
      Jedes Mal wenn ich versuche nur leicht abzubremsen, packt sie dermassen
      aggressiv zu, dass ich jedes Mal aufs Neue erschrecke und der Hintermann auch.
      Oh mann, so kann man einfach nicht fahren, dosieren unmöglich.

      Fast als ob sich die Beläge irgendwie verkeilen würden.


      So kann man seine Freundin nicht ruhigen Gewissens fahren lassen!
      Gibts da andere Beläge?
      Soll ich die Beläge einölen :D
    • Sei doch froh, dass sie vernünftig bremst. Die originale V50 Bremse ist in punkto Sicherheit wirklich kein Maßstab, an dem man sich orientieren sollte.

      Bremsendowngrade... :wacko:
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • Moment, das kenn ich ebenfalls! Ein Zustand über den man glücklich sein sollte ist das wirklich nicht.

      Die Bremsleistung ist atemberaubend, da man mit minimalstem Kraftaufwand und Hebelweg das Rad zum blockieren bekommt, aber die Dosierbarkeit ist quasi Null.

      eine DIGITALE BREMSE könnte man das nennen


      Bin leider noch nicht dazu gekommen bei meiner PK mich der Sache zu widmen. Die Bremse hat vorne nen schwimmenden Nocken der sich etwas bewegen kann und so die Bremsleistung erhöht, gut möglich dass der falsch sitzt, zu locker, zu straff, oder was auch immer ist. Mit Seilzugeinstellen kommt man da aber nicht weiter.

      Ich werd in den nächsten Tagen mal danach sehen und dann meine Erkenntnise in Worte fassen.

      Brems solang hinten! jubel
    • Du solltest nach Montage der Bremse (dabei die beweglichen Teile -außer den Belägen natürlich- einfetten) und Einstellung des Zuges einmal bei gezogenem Bremshebel die Schraube an der Ankerplatte neben dem Hebelarm lösen - dann zentriert sich da innen der Mechanismus - und dann bei immer noch gezogener Bremse die Schraube wieder festziehen. Dann sollte die optimale Einstellung erreicht sein.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • Genau das hab ich heut Vormittag auch gemacht. Problem beseitigt, Bremse schön dosierbar.

      Schräubchen lösen (roter Pfeil) und kontrollieren ob er sich der untere Arm leicht hin- und herbewegen lässt, im Zweifalls mit einem Hämmerchen etwas lockern



      Dann Bremse ziehen und dabei wieder festschrauben.
      Zum Schluss den Hebelweg einstellen (weißer Pfeil).
    • Das Problem ist nicht dass irgendwas fest oder schwergängig ist,
      sondern dass die Bremse reinhaut, dass es wirklich gefährlich ist
      @alexhauck:
      Ja, sowas vermute ich da drinnen wie hieß das Dingens mit Schwimmkolben...
      Duoservobremse oder so ähnlich? Beim Rückwärtsfahren keine Bremsleistung, aber
      beim Vorwärtsfahren haut sie rein. Das trifft es voll.
      Nur, was kann ich dagegen tun, meine Freundin wird sich damit früher oder später echt weh tun :huh:
      Also die Hinterbremse hat verglichen damit keine Bremsleistung,
      irgendwann wird man gezwungen sein die vordere zu ziehen und dann liegt
      man auf der Nase :pinch: oder der Hintermann fährt drauf.
    • Du Klaus...
      Nix für ungut, aber die Sachen erschienen mir alle als leichtgängig.
      Hab alles trotzdem auseinander gebaut und wieder gefettet zusammen.
      Beläge und Trommel abgeschmirgelt und Kanten gebrochen.

      Fazit:
      Zugegeben, besser dosierbar ist es geworden.
      Na ja, ich glaub das gehört so wie es jetzt ist.

      Für ne zierliche Frau ist sie trotzdem zu heftig, finde ich.