LML Star Deluxe 150 Worauf ist beim Kauf zu achten?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • LML Star Deluxe 150 Worauf ist beim Kauf zu achten?

      Hallo, ich möchte mir (nach 5 Jahren ohne vernünftigen Roller) gerne wieder einen zulegen. Leider kriegt man ja von der PX zur Zeit leider nur noch ziemlich teure Restbestände, deswegen spiele ich mit dem Gedanken mir eine LML Start deluxe zu besorgen.

      Worauf muss ich da beim Kauf speziell achten? Mir ist beim betrachten der verschiedenen Anbieter aufgefallen das es z.B. zwei verschiedene Arten von Federbeinen gibt. Außerdem ist die Zuladung der LML geringer als die der PX. Woran liegt das, wo sie doch eigentlich baugleich sind?

      Bin euch für jeden Hinweis dankbar.
      suche: T5 Auspuff, Lenkerunterteil für Bremspumpe und Bremspumpe
    • Die sind in Form und Aussehen baugleich, ebenfalls beim Getriebe. Die LML's haben alle ne Scheibenbremse und natürlich den netten KAT, die neuen sogar mit EURO 3 Norm.
      Es kann bei den neuen eigentlich keine Unterschiede geben, da die alle aus der selben Presse komen.
      Such Dir nen Händler in der Nähe, der auch ne eigene Werkstatt hat und fertig.
      Den KAT Kram entfernst Du eh und dann ist sie auch wieder etwas leichter und kann mehr zuladen.
      Einfach draufsetzen und fahren. klatschen-)
    • möchte nur anmerken, dass bei Entfernug des Kats auch die Be und damit der Versicherungsschutz wegfällt :!: (Abgasverhalten und Moitorleistung stimmen dann ja nicht mehr mit den Werksangaben überein). Wenn du so einen Unfall baust darfste selbst zahlen....
    • Vespa Fahrer Avatar

      martin-manuel schrieb:

      möchte nur anmerken, dass bei Entfernug des Kats auch die Be und damit der Versicherungsschutz wegfällt :!: (Abgasverhalten und Moitorleistung stimmen dann ja nicht mehr mit den Werksangaben überein). Wenn du so einen Unfall baust darfste selbst zahlen....


      der erste teil mag stimmen (was das "erlöschen" der BE betrifft), der zweite ist ein jedoch "internetmärchen". solange die veränderung den unfall nicht herbeigeführt, oder zumindest begünstigt hat wirkt sich das nicht auf die haftpflichtversicherung aus. ich kann mir kaum ne möglichkeit vorstellen wie man wegen eines fehlenden kats nen unfall baut (außer man wird von den abgasen so benebelt, dass man von der vespa fällt :D)
    • Könnte mal jemand einen Thread aufmachen, wo sich alle eintragen, die 1oo %ig original fahren, bzw. bei denen definitiv alles eingetragen ist.
      Wird wohl nicht recht voll werden.
      Natürlich ist das Entfernen des Kat' s ein Verstoß gegen die Straßenvekehrsordnung und auch Steuerhinterziehung, aber wer wird das merken?
      Ich glaube, das nicht mal der TÜVler drauf kommt, wenn Du ihn nicht darauf hinweist.

      Bei einem Unfall muss auch erst mal stark erhöhte Geschwindigkeit dazukommen, dass genauer nachgesehen wird.
      Wenn überhaupt einmal auf den Leistungsprüfstand/Rolle und Ende.
    • @diablo hast du schon mal nen LML Motor gesehen? die Abgasrückführung is eigentlich kaum zu übersehen.. das sieht ein Blinder, wenn die fehlt !!

      dass hier Viele nicht Alles eingetragen haben is auch klar, aber der Unterschied mit/ohne Kat is nicht grad dezentes Tuning wie z.B nen 136 statt nem 125 Zylinder.

      Der 0815-Schnittlauch sieht den Unterschied wohl nicht,dass da was fehlt, ein Versicherungsgutachter aber mit Sicherheit

      Edit meint noch: das ärgerliche ist oft auch die sogenannte Teilschuld, der Typ fährt dich über den Haufen, behauptet du warst zu schnell, der Gutachter der gegnersichen Versicherung stellt fest, dass dein Fahrzeug nicht im "ordnungsgemäßen" Zustand war, und schon bleibst du auf den Kosten sitzen....
    • Ja, ich hab schon mal nen LML Motor gesehen, ich behaupte totzdem, dass es nich auffällt. Ich kann mir nicht corstellen, dass der Versichrungsgutachter da so im Thema ist.
      Wieviel LML's fahren denn rum?
      Dazu kommt doch noch die Frage, wann eine Versicherung wirklich nen Gutachter rausschicken. Wenn Du nen Zebrastreifen nicht beachtest und einen Menschen krankenhausreif fährst fibt's die Aussage der Polizei, dass Du nicht gebremst hast, oder geträumt hast, und fertig, oder dass Du eben total besoffen warst.
      Egal, die Haftpflichtversicherung wird keinen Gutachter rausschicken, um einen eventuell nicht vorh. KAT zu suchen.

      Aber das ist auch nicht die Diskussion. Ein Risiko sind alle Veränderungen, die nicht abgenommen werden - und die LML fährt ohne einfach wesentlich besser.
      Sie bieter ja auch die optimale Grundlage für weiteres Tuning, Membrane, Überströmer, etc. und sie wird auch getunt werden, und das trägt auch keiner ein, weil geht nicht.

      Verantworten muss es eben jeder selber.
    • Vespa Fahrer Avatar

      Diabolo schrieb:

      Egal, die Haftpflichtversicherung wird keinen Gutachter rausschicken, um einen eventuell nicht vorh. KAT zu suchen.


      Das du dich da mal nicht täuschst, die Versicherungen haben inzwischen ihre eigenen Gutachter. Ich bin öfters bei dem örtlichen Vespaschrauber und in 90% der Fälle kommt da mindestens 1 Gutachter vorbei, der sich die zerbeulte Karre ansieht, meistens von der Partei, die zahlen soll.


      Was wir hier besprechen ist ja auch das worst-case-scenario, entscheiden muss das letztendlich jeder selber.

      Aber smilie911 sollte einfach wissen, was ihm im schlimmesten Fall droht.
    • Nette Diskussion, beantwortet allerdings die Frage des Topic-Eröffners nur bedingt.

      Die letzten ital. PX haben auch diese Frischgasbeimengung und den Kat-Auspuff, von daher also kein Unterschied. Die LML läuft mit dem Drosselteil aber besser als die PX, liegt wahrscheinlich an der Membran, bzw, an besserer Vergaserabstimmung.

      Vom Lack sind die LML meiner Auffassung ebenfalls besser als die letzten Italienischen. Haben zwar kleinere optische Mängel, sind aber wirklich überall lackiert. Ich habe MY gesehn, da wa z.B. das Trittblech von unten nur grundiert.

      Optik ist von der LML ebenfalls besser, alleine die vollhydraulische Scheibenbremse mit der Optik der alten Bremstrommel - ein Traum im Gegensatz zu dem Plaste-Reste-Verwertung Felgenstern der PX MY. Weitere Deteils z.B. daß die Spiegel unterm Lenker befestigt werden, nicht dieses schäbigen "Insektenfühler" mit Löchern in der Lenkkopfabedeckung oder die Reserveradabdeckung im Stil von Rally / 180Supersport.

      Im Detail kann man natürlich die ein oder andere Kleinigkleit finden, an der man sich hochziehen kann, in Summe jedoch ein Fahrzeug zu Top Preis-Leistungsverhältnis (sowohl im Vergleich zu den modernen Plastomaten, als auch zu gebrauchten Rollern).

      Was ich auf jeden Fall empfehlen würde, wäre den Roller vor Ort (falls Händler in der Nähe) zu kaufen und nicht übers Internet in Hintertupfing zu bestellen, weil man eventuell 50,- € sparen kann. Falls es nämlich doch mal Probleme gibt, machen sich die paar € locker bezahlt.


      Umfangreichen Test der Stella haben wir vor 3 Jahren mal gemacht, steht in Classic-Scooter Ausgabe 17, haben wir noch welche von. Die Stella ist bis auf die Stoßdämpfer und die Abgasnorm baugleich mit der Star de Luxe, Stella ist lediglich ein Markenname der Genuine Scooter Company und wird nur in Amerika verkauft.
    • Danke für eure Hinweise bisher. Ich hatte nicht vor den Kat auszubauen falls ich mir wirklich eine Lml zulegen sollte. Der Roller soll mir als zuverlässiges Alltagfahrzeug dienen, auch wenns mal regnet :o)

      Roller passen ja mehrere in die Garage, es spricht ja nix dagegen noch ne original PX danebenzustellen wenn man mal günstig eine bekommt.

      Hat jemand von euch die Lml schonmal gefahren? Mich würde mal interessieren ob die in der Praxis wirklich weniger verbraucht als die PX.

      Und was die Leistung angeht mit eingebautem Kat, so vermute ich das die bei der 150er ungefähr so ist wie bei einer 125er ohne Kat, oder liege ich das falsch?
      suche: T5 Auspuff, Lenkerunterteil für Bremspumpe und Bremspumpe
    • Vespa Fahrer Avatar

      dark_vespa schrieb:

      Auf der LML hab nur mal ne kurze Runde gefahren, war 200er und die Leistung war schon recht entäuschend, ging eher in Richtung 125 Original PX, irgendwie kommen die Dinger nicht auf Drehzahl und man muss für meine Begriffe sehr früh schalten, um da überhaupt vom Fleck zu kommen.


      Da würde mich aber schon interessieren, was Du da gefahren bist, es gibt keine 200er LML.
    • Vespa Fahrer Avatar

      dark_vespa schrieb:

      Das war Anfang April auf dem Sip Händlertag:


      Und ich bin mir sehr sicher, dass das ne 200er war.

      Der Typ wollte die uns nämlich gleich im im 10er Pack andrehen.

      Stückpreis ca 1000€ produziert in Indien.


      Und die Erde ist eine Scheibe...


      Wenn man keine Ahnung hat, sollte man sich eventuell mal etwas zurückhalten. Mag ja sein, daß "Du Dir da irgendwie sicher bist", liegst aber trotzdem definitiv falsch.

      Das einzige was in Deinem Post stimmt ist Tatsache, daß die Dinger aus Indien kommen. Dort werden die nämlich auch seit den 80er Jahren in Lizenz von Piaggio bei LML produziert, ist übrigens der selbe Laden, der auch einen großen Teil der heute erhältlichen "Vespa Originalteile" produziert.
    • Tut mir leid, wenn ich da jemanden flasch informiert habe, aber ich hab das sicher nicht vorsetzlich gemacht. Der Typ war Holländer und vielleicht hab ich ihn einfach auch nur falsch verstanden.

      Vielleicht wars auch ne 150er, ich hab den Zylinder nicht ausgemessen, sondern nur ne kleine Runde im Gewerbegebiet gedreht.

      Fakt is, dass die Dinger nicht ausm Arsch kommen, und da kannst du mir erzählen, was du willst, jede 200er oder 135 dr hat mehr Leistung.

      Freut mich, dass du so beigeistert von der LML bist, ich bins nicht, vielleicht kommts auch daher, dass du Dinger an den Mann bringen willst..
    • Natürlich ist eine 200er Schneller als eine 125er, egal ob org. Vespa oder LML, nichtsdesdotrotz soll es sogar Leute geben, die original 50er fahren. Geschwindigkeit ist halt nicht alles, zumindest nicht der Grund, warum ich Roller fahre.

      Ja, ich verkaufe die LML. Bei mir läuft das aber etwas anders, ich habe mir die Teile genau angesehen und für ordentlich befunden, deswegen verkaufe ich sie, weil ich da hinter stehen kann. Mir sind z.B. auch die letzten italinischen 200er angeboten worden. Die fand ich von der Qualität (gerade vom Lack) so unüberzeugend, daß ich da nicht hinterstehen könnte, also verkaufe ich sie nicht, obwohl da was dran zu verdienen ist. Ebenso die Asien Restaurationen, damit will ich nichts zu tun haben, obwohl die Gewinnspanne da um einiges größer ist als bei den LML.

      Wenn Du die rote gefahren bist, war das übrigens die 125er. Da wundert mich dann nicht, daß die nicht schneller war als eine originale 125er. Der schwarze Vorführroller ist die 150er.

      Du mußt die Roller auch nicht gut finden, soll jeder für sich selber entscheiden. Offensichtlich Blödsinn zu schreiben ist in meinen Augen jedoch so ziemlich das kontraproduktivste, was man einem Forum antun kann.