andere Sitzbank + Helmschloß, schlechte Vorderbremse, Öl zwischen Krümmer und Zylinder, Absaufen, Rost

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • andere Sitzbank + Helmschloß, schlechte Vorderbremse, Öl zwischen Krümmer und Zylinder, Absaufen, Rost

      Hallo Community,

      VORWEG:

      Ich weiss, die Überschrift ist etwas lang geraten, jedoch habe ich mir vor wenigen Tagen eine P200E Baujahr 90 oder 91 ersteigert. Sie ist eigentlich gut in Schuss und war ein echtes Schnäppchen. Erstzulassung war 91 jedoch tippe ich auf Baujahr 90 da sie keinen E-Starter besitzt. Ich habe mich auch schon ein wenig durchs Forum gelesen und konnte einige Fragen teilweise selbst erklären. Aber einige Sachen sind eben doch noch offen:

      FRAGEN:

      1. Gibt es andere Sitzbänke (bequemere und optisch ansprechendere) bei denen ich noch das Helmschloss direkt unter der Sitzbank verbauen kann? Bei einem Bekannten passt es nicht mehr unter die Bank, da die Sitzbank das SChloss verbiegen würde. Jedoch wäre das SChloß schon sehr praktisch. Oder gibt es andere Helmschlößer?

      2. Ein kleines Problem hab ich mit meiner Vorderbremse. Es ist eine Lusso-Bremse und müsste eigentlich halbwegs gut gehen (Ich weiss Vespabremsen sind eh immer ein wenig schelchter). Jedoch ist die Bremsleistung ungewöhnlich schwach. Die Bremsbeläge sind noch gut, etwas ungleichmäßig abgefahren, aber haben noch gut Belag. Ich habe sie auch mal weng angeschliffen, ebenso die Innenseite der Bremstrommel, mir kam das alles etwas rutschig vor. Habt ihr da irgendwelche Ideen?

      3. Zwischen Krümmer und Zylinder sammelt sich immer etwas Öl, ich hab den Motor mal gereinigt von aussen, jedoch hat sich da schon wieder Öl angesammelt. Liege ich richtig in der Annahme, dass es nur daran liegt, dass die 2 Teile nicht mehr ganz plan sind, und die Vespa an dieser Stelle keine Dichtung hat? Ich meine das mal hier gelesen zu haben. Ausser Planschleifen kann man da wohl wenig machen, oder?

      4. Bekomme ich die Vespa nicht beim 2. oder 3. mal an mit dem Kickstarter ist sie gleich abgesoffen. Lässt sich das irgendwie verhindern und ist das normal? Einen E-Starter nachrüsten ist wahrscheinlich schwachsinn und ein Riesenaufwand?! Und wie gehe ich genau vor um sie im abgesoffenen Zustand wieder zum Laufen zu bringen? Ich hab bis jetzt immer den Benzinhahn zugedreht, Gas gegeben und dann versucht sie anzusappen, ist das soweit richtig?

      5. Wie sollte ich den Rost am effektivsten und GÜNSTIGSTEN entfernen? am Trittblech ist es schon löchrig über dem Auspuff. Das Schutzblech vorne kann ich zur Not ja auch austauschen. Bilder vom Rost und von der Maschine im Anhang.




      Ich weiss, dass ich viele kleine für euch wahrschienlich einfache Fragen habe, jedoch bin ich da absoluter Neuling in Sachen Vespa und muss mich da erstmal reinarbeiten.

      Vielen Dank schonmal im Vorraus für die Hilfe!

      mfg
      Kim
      Bilder
      • rost 1.jpg

        393,83 kB, 1.728×3.072, 201 mal angesehen
      • rost 2.jpg

        518,14 kB, 3.072×1.728, 261 mal angesehen
      • Vespa.jpg

        909,85 kB, 3.072×1.728, 494 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kimahri ()

    • Beim Trittblech mußt du wohl aus Eigeninteresse ein Blech drauf schweißen. Oder andre Trittbleche , dann sieht es der Prüfer nicht. Den Kotflügel würd ich austausschen, dürfte billiger als flicken sein. Kenne nur eine Vorrichtung für Helme für das Modell, die passen unterschiedlich, je nach dem wie weit die Sitzbank über den Rahmen ragt.
      166er Malossi auf 80er Block gefräßt und angepaßt - 125er Mazzu-Welle von KaBa bearbeitet - 28er Mikuni SS -1574g Original-Lüfterrad - FuDi 0,8mm, Auslaß 183°, Ü-Ströme 117°, Vorauslaß 32,5°
    • Bezüglich Rost hilft auf Dauer nur Einschweißen neuer Blechteile. D. h. Trittleisten abnehmen (Nieten abbohren), befallene Stellen einigermaßen großzügig rausflexen und ein neues Blech nicht draufbraten, sondern auf Stoß einschweißen. Macht jeder Karosseriebauer, kostet aber sicher auch entsprechend.

      Der an der Karosserie unter der Sitzbank verschraubte Gepäckhaken hat normalerweise kein Schloß, insofern als Aufbewahrungsort für einen Helm bei Verlassen des Fahrzeugs denkbar ungeeignet. Abgesehen davon passt unter jede Sitzbank das normalerweise serienmäßig am Sitzbankscharnier verschraubte Helmhalteblech, was bei geschlossener Sitzbank den Helmriemen fixiert.



      Die Lussobremse sollte gut funktionieren, wenn du die neben dem Hebelarm unten an der Bremsankerplatte (neben dem Federbein) befindliche einzelne Mutter löst, dann den Bremshebel ziehst und bei gezogenem Hebel die Mutter wieder festziehst. Wenn das nichts nützt, sind evtl. die Beläge verglast oder abgenutzt. Dann nochmal melden, es ist mir jetzt bierbedingt zu mühselig, jeden bei den weiteren Maßnahmen zu beachtenden Kleinschritt näher zu beschreiben.

      Bzgl. Ölsiff am Krümmer: Ein wenig ist nicht unüblich, evtl. einfach nur mal die SW 13 Mutter der Auspuffschelle nachziehen. Bei zu großem Spiel zwischen Auslassstutzen und Auspuffkrümmer hilft evtl. die gute CDD (ColaDosenDichtung), d. h. ein passendes Stück aus einer Getränkedose schneiden, bei abgezogenem Auspuffkrümmer um den Auslassstutzen legen und Auspuff wieder aufstecken und Schelle festziehen.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • Danke schonmal für die nächtlichen Hinweise.

      sollte ich morgen irgendwann meinen gerade zunehmenden Rausch ausgeschalfen haben, werd ich mich mal drübermachn die besagte Mutter nachzuziehen.

      Das mit dem Trittblech ist machbar, mein Kollege schweisst mri da schon was rein, is alelrdings scho ziemlich aufwendig und ich hab im November Tüv. Bis dahin will ich des Ding auch noch fahrn, also muss vorerst mal ne andere Lösung her, irgendetwas um den Rost zu vertuschen :D
      Im Winter werde ich mir das vornehmen und ordentlich machen.

      Naja der Gepäckhaken taugt schon soweit, leider passt er nur bei z.B. dieser Sitzbank vespaonline.sip-scootershop.co…82ecc6524529693d431bf5ab6 nicht mehr.

      Die SChraube am Krümmer werd ichmorgen eventuell auch nachziehen, viel Öl kommt da nicht raus, aber n bisschen eben schon.

      Prost
      Kim
    • Wenn wir von diesem Haken (je nach Modell auch aus schwarzem Plastik) reden, hat der mit der Sitzbank doch nichts zu tun, weil er knapp unterhalb der Spitze des Rahmens verschraubt ist und deshalb mit der Sitzbank nicht in Kontakt kommt.



      Wenn du aber das Blech meinst (siehe Bild in meinem vorigen Beitrag), dann kann es zwar sein, dass es nicht mehr unter die Ancillotti Bank passt, aber dann könntest du immer noch den Helmriemen um die Rahmenspitze herum schließen, so dass der der Verschluss des Riemens bei geschlossener Sitzbank unter selbiger verborgen ist.

      Ansonsten muss eben ein schickes Topcase her, um den Helm darin final zu sichern. :D
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • Ich hatte das Blech gemeint. Aber sobald ich ein relativ günstiges Topcase finde, werdeich mir eins holen. Das ist einfach die praktischste Lösung,gebrauchen kann man das jederzeit.

      WEgen den anderen SAchen gebe ich am Sonntag mal Rückmeldung, da ich heute kurzfristig arbeiten muss.

      mfg
      Kim
    • Also die Mutter am Krümmer habe ich nachgezogen, ich werde das jetzt mal ein wenig beobachten.

      Die Mutter vorne am Hebelarm habe ich gelöst, Bremse gezogen und dann wieder festgezogen. Eine Testfahrt mache ich später mal.

      Den Gepäckhaken (also den unter der Sitzbank) finde ich absolut praktisch, den Helm kriegt man da auch nicht raus, es sei denn man schneidet den Gurt druch, dann kann man mit dem Helm aber auch nichts mehr anfangen.

      Den anderen Haken vor der Sitzbank (dieser schwarze oder auf deinem Bild silberne) halte ich für unnütz, bringt höchstens was wenn man einkaufen war und ne tasche da hinhängen will, den kann ja jeder einfach aufmachn.

      Bezüglich des Rosts auf der Trittfläche, habe ich mir überlegt den Rost großzügig rauszubohren, und dann mit flüssigem Eisen zu spachteln, anschließend halt weiss überlackieren. Was haltet ihr davon, ist vielleicht keine Dauerlösung aber momentan will ich ihn nicht großartig zerlegen und teuer ein Blech reinschweißen lassen.

      Den Kotflügel will ich ersetzen, passt bei der PX eigentlich auch ein Kotflügel von einer Lambretta? Schaut ienfach besser aus und wenn ich mir schonmal die Arbeit mach, den ganzen Roller zu zerlegen nur wegen dem Kotflügel, soll dieser auch nach was ausschauen. Ich hab irgendwo mal gelesen, dass zum Tauschen ja die ganze Lenkstange etc. raus muss, ist das wirklich so ein Akt?

      Nochmal zum Thema Sitzbänke, habt ihr da Erfahrung welche die bequemste und zugleich optisch ansprechendste ist?

      mfg
      Kim
    • Vespa Fahrer Avatar

      Kimahri schrieb:

      Also die Mutter am Krümmer habe ich nachgezogen, ich werde das jetzt mal ein wenig beobachten.

      Die Mutter vorne am Hebelarm habe ich gelöst, Bremse gezogen und dann wieder festgezogen. Eine Testfahrt mache ich später mal.

      Den Gepäckhaken (also den unter der Sitzbank) finde ich absolut praktisch, den Helm kriegt man da auch nicht raus, es sei denn man schneidet den Gurt druch, dann kann man mit dem Helm aber auch nichts mehr anfangen.

      Den anderen Haken vor der Sitzbank (dieser schwarze oder auf deinem Bild silberne) halte ich für unnütz, bringt höchstens was wenn man einkaufen war und ne tasche da hinhängen will, den kann ja jeder einfach aufmachn.

      Bezüglich des Rosts auf der Trittfläche, habe ich mir überlegt den Rost großzügig rauszubohren, und dann mit flüssigem Eisen zu spachteln, anschließend halt weiss überlackieren. Was haltet ihr davon, ist vielleicht keine Dauerlösung aber momentan will ich ihn nicht großartig zerlegen und teuer ein Blech reinschweißen lassen.

      Den Kotflügel will ich ersetzen, passt bei der PX eigentlich auch ein Kotflügel von einer Lambretta? Schaut ienfach besser aus und wenn ich mir schonmal die Arbeit mach, den ganzen Roller zu zerlegen nur wegen dem Kotflügel, soll dieser auch nach was ausschauen. Ich hab irgendwo mal gelesen, dass zum Tauschen ja die ganze Lenkstange etc. raus muss, ist das wirklich so ein Akt?

      Nochmal zum Thema Sitzbänke, habt ihr da Erfahrung welche die bequemste und zugleich optisch ansprechendste ist?

      mfg
      Kim


      Die Geschichte mit dem "flüssigen Eisen" (meinst du evtl. Kaltmetall?) halte ich für allergröbsten Pfusch. Dann besorg dir lieber Produkte wie "Entrosta" oder "Fertan" (google hilft beim Finden), damit kannst du den Rost stoppen, bis du dauerhaft reparierst.

      Lambrettakotflügel passt nicht an die PX. Jedenfalls nicht ohne Anpassungsarbeiten am Kotflügel, an der Kaskade und neue Befestigungslöcher im Beinschild. Optik ist meiner Meinung nach eher zweifelhaft, obwohl der abgebildete Roller ein Klassiker unter den deutschen Customs ist:



      Ja, die Gabel muss raus, wenn man den Kotflügel austauschen und dabei nicht die Flex bemühen möchte.

      Bzgl. Sitzbank: Optisch ansprechend liegt ja offensichtlich im Auge des Betrachters. Ich persönlich finde die Smallframe-Corsa mit Adaptern zur Montage auf PX ganz bequem. Ist allerdings dann nur für 1 Person geeignet und nicht abschließbar.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.