Halbmondkeil der Kupplung zerfetzt

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Halbmondkeil der Kupplung zerfetzt

    Hallo Leute,
    ich habe folgendes Problem mit meiner Vespa.
    Mittlerweile ist es so das es mir zum 3ten mal den Halbmondkeil in der Kupplung zerfetzt hat, bzw. das er entzweigebrochen wurde.
    Es wäre ja an sich nicht so schlimm, das das Ding mich 2 € kostet, allerdings wenn ich das teil einbaue funktioniert zwar 75 m die ich fahre alles prima, jedoch lässt sich der Kicker dann wieder durchtreten und jeder Gang reinschalten, ohne das sie sich vorwärtsbewegt.
    Wie gesagt, es war schon wieder der Halbmond, denn es entzweigerissen hat, doch kann ich mir nicht alle 75 m einen neuen reinbaun', da ich auch mal längere Strecken fahren möchte ;)
    Jetzt frag ich mich ob es daran liegen könnte, das ich die Kupplung nicht mehr richtig mit dem Sicherungsblech gesichert habe, oder es an etwas anderem liegt.
    Das Sicherungsblech kann doch nicht so viel ausmachen, oder?

    Grüße und vielen Dank,
    tex²
  • hii tex

    ich glaube nicht das das sicherungsblech was damit zu tun hat....denn, die kupplung ust ja mit einr mutter unter dem sicherungsblech gesichert! Es kann aber sehr gut sein, dass du den falschen keil benutzt, zu grooss, zu klein....

    Zwischen den ca.30 verschiedenen keilen gibt es abweicchungen von 1/2 mm !! Frag mal den vespahändler was für einen keil du bei deinem vespa typ brauchst, odr frag ihn ob er sich das mal anschauen kann!

    gruss